.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DECT Richtfunkverbindung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von E-I-S, 26 Feb. 2009.

  1. E-I-S

    E-I-S Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Habe folgendes Problem, ich möchte in meinem Büro ca. 600-700m von meinem Haus aus entfernt über DECT telefonieren.
    Gibt es eine Lösung für mein Problem?
    Wie und mit welchen Mitteln richtet man am besten eine DECT Richtfunkverbindung ein?
    Gibt es DECT Stationen wo man eine externe Antenne anschließen kann?

    Danke im Voraus
     
  2. ahnungslos99

    ahnungslos99 Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal brauchst du zwischen den Stationen freien Sichtkontackt bei der Entfernung. Ich würde die eine Basis auf der einen Seite und auf der anderen Seite der Richfunkverbindung einen Repeater einsetzen. Bei 700m kann es, muss es aber nicht mit den Standard-Antennen klappen (freie Sicht vorausgesetzt!). Ich hatte mal testweise eine Richfunkstrecke über 400m ohne Sichkontakt geschafft ohne Knacken zu überbrücken. Über einen Kilometer hatte es aber schon hin und wieder Aussetzer trotz Sichtkontakt. Kommt auch darauf wie viele Basistationen in der Nähe sind die die Verbindung empfindlich stören können. Auf dem Land sind sicher auch mehr als 1km kein Problem, dann aber mit externen Antennen. In der Stadt kann trotz hohem Signalpegel das Signal trotzdem schlecht sein durch die Störungen. Auch dann könnte man mit einer externen Antenne sich behelfen. Meines Wissens nach haben die Auerswald und Agfeo Basen sowie Repeater einen Anschluss für externe Antennen. Allerdings bei hohen Kosten. Ich würde es erstmal mit Standard Antennen probieren. Wenn in dem Büro sowieso schon Internet vorhanden ist, könnte man über VOIP nachdenken, was billiger käme, wenn DECT nicht auf Anhieb funktioniert. Was noch wichtig ist: Die Basis sendet im Repeaterbetrieb unverschlüsselt! Testweise einfach mal mit dem Mobilteil an die Stelle begeben wo später der Repeater sitzen würde: Wenn Empfang möglich ist (auch mit Aussetzern) ist eine Verbindung mit Repeater möglich. Der alte 4-eckige Gigaset Repeater holt aus dem schlechten Signal noch so viel raus, dass er es knackfrei wieder abstrahlen kann.
     
  3. E-I-S

    E-I-S Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine Antwort, jedoch befindet sich im Büro auch kein Internet, dieses soll auch vielleicht über diese Verbindung gehen.
     
  4. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Stell da zwei FBFs hin und das müsste reichen.