.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] DECT Signal nicht ausreichend trotz 7240 als Repeater ...

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Tojo, 3 Apr. 2012.

  1. Tojo

    Tojo Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    #1 Tojo, 3 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3 Apr. 2012
    [EDIT! Falsche Rubrik erwischt, bitte verschieben. Danke!]


    Hallo zusammen,

    gestern wurde mein neuer 1und1 Doppel Flat DSL 6000 Vertrag mit zwei Rufnummern aktiviert.
    Als Hardware habe ich eine Fritz!box 7330 SL bekommen, diese hängt im Keller, DECT habe ich aktiviert.

    Wir nutzen eine Rufnummer für´s Büro und eine rein privat, jedes Telefon soll entsprechend klingeln und ist auch so konfiguriert.

    Ein Telefon habe ich unter FON1 aufgelegt (Dachgeschoss, Homeoffice), nun möchte ich mein Privat Telefon (DECT ist an der Fritzbox 7330 angemeldet)
    auch oben im Homeoffice (parallel) nutzen, aus diesem Grund soll sich das Private DECT Telefon (Siemens Gigaset C385) nicht
    an der DECT Basisstation an FON1 im Dachgeschoss anmelden.

    Im Erdgeschoss habe ich als AP noch eine 7240 in Betrieb, welche ich Kurzerhand zum DECT Repeater gemacht habe, leider ist die Verbindung ins Dachgeschoss
    immer noch unzureichend (was mich wundert, da die DECT Basisstation vom Gigaset locker das ganze Haus abgedeckt hat!).

    Ich frage mich nun, ob es Sinn macht die DECT Funktion der 7330 zu deaktivieren um das/die Mobilteil(e) gleich an der 7240 anzumelden. Dazu müsste ich
    erstmal die entsprechenden Daten auf die 7240 übertragen, ist mir klar ;-)
    Kann dazu jemand etwas sagen? Ist die Leistung der 7240 als Repeater genau so gut wie als Basisstation?

    Ungerne würde ich noch zusätzliche DECT Repeater anschaffen und installieren, evtl. gibt es ja noch eine günstige Voip Lösung um das Private Telefon
    im Büro zur Hand zu haben, ohne die Büronummer zu blockieren.
    Ich habe meiner Frau die Fritz!App auf ihr iPhone installiert, aber sie zeigt sich wenig begeistert :(
     
  2. cool11

    cool11 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 cool11, 9 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9 Apr. 2012
    Einfach bei der Telefonanlage am Dach anmelden und diese als zeite Basis nutzen. Wenn die Anlage ISDN Fähig ist, kannst du verschiedene Nummern deinen Mobilteilen zuweisen, sonst geht nur eine Rufnummer.

    Das beste ist Kabel ziehen, wenn das nicht geht, mehrere Repeater einsetzen bzw. Anlage vom Keller ins Obergeschoss verlagern.
    Du must ja nur ein Kabel für DSL (zwei Drähte) nach oben ziehen. So wie du schreibst, hast du ja oben schon ein Kabel.
    Das kannst du als DSL Signal nutzen und die Anlage Fritz 7330 da anschließen.

    Somit hättest du, denke ich zumindest WLAN DECT etwas bessseres Signal als im Keller und könntest auf die restlichen Geräte verzichten...;)
     
  3. Tojo

    Tojo Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo cool11,

    erstmal danke für Deine Antwort :D

    Die bestehende Anlage ist nicht ISDN fähig, aus dem Grund besteht nicht die Möglichkeit das private DECT Telefon an der BASIS FON1 anzumelden (weil, bekommt andere Rufnummer).

    Die 7330 samt Internet Anschluss nach oben zu verlegen steht nicht auf meiner Wunschliste ;-), hat unterschiedkliche Gründe.
    Unter anderem ist immer noch nicht klar ob der Arbeitgeber meiner Frau einen seperaten DSL Anschluss mit Internet/Telefonflat installieren wird.
    Dies ist zwar gewünscht/gewollt, aber die Telekom muss noch abklären ob dies technisch realisierbar ist, es liegt wohl nur eine Zuleitung in unser Haus.
    Der 2. DSL Anschluss hätte den Vorteil das wir uns "NULL" um die Abrechnung kümmern müssen, außerdem gibt es für Geschäftskunden bei der Telekom spezielle Tarife bezüglich Ausfallsicherheit/Support im Störfall etc.
    Momentan haben wir einen Cisco UMTS Router mit Firmen VPN Anbindung und Citrix (Frimenseitig) und Telefon ist "noch" unser privates mit 2. Rufnummern.

    Ich habe vorgeschlagen, dass die meiner Frau einfach ein Firmenhandy mit Allflat geben sollen und gut ist, aber scheinbar reißen die uns lieber die Straße auf....
    Was soll ich sagen, muss man nicht verstehen.

    Ich habe mir nun noch eine 3. Fritzbox 7240 incl. Fritzbox Fon ersteigert, mal sehen ob das Gespann besser harmoniert. Ich bin noch nicht ganz sicher ob das mit dem DECT Repeater der 3. Box funktioniert. Die zusätzliche Fritzbox muss schließlich auch noch Empfang zur Basis haben, oder meldet sich die zusätliche Box über den Repeater der 7240 im EG an?
     
  4. cool11

    cool11 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    also ein Repeater verstärkt nur das Signal, was von der Basis kommt.
    Sollte das Signal von der Basis zum Repeater schlecht sein, wird auch nur ein schlechtes Signal verstärkt....

    Das beste ist einfach ausprobieren....
     
  5. Tojo

    Tojo Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe jetzt 2 7240 als Dect Repeater verteilt im EG stehen, eine Fritzbox ist nun zusätzlich WPS Repeater, was bei unseren Betonwänden (nein ich wohne nicht in einem Bunker) ;-)
    von Vorteil ist.

    Die 7330 übernimmt alle Telefonfunktionen, dient als AB, DECT Basis etc.