.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DECT Telefon an der AVM Fitzbox Fon WLAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Holscher, 21 Aug. 2005.

  1. Holscher

    Holscher Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe die Boardsuche schon ein wenig gequält, aber irgendwie bin ich zu keinem richtigen Ergebnis gekommen. Ich spiele mit dem Gedanken, mir die FritzBox Fon WLAN zuzulegen. Bis jetzt habe ich eine Siemens ISDN Anlage mit Mobilteilen. Kann ich diese an der Fritz einbuchen, oder
    unterstützt die anlage das gar nicht und ich kann nur über die 3 Analogen anschlüsse telefone anschließen?

    Danke
    Holscher
     
  2. LongJohn

    LongJohn Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Hab zwar kein ISDN, aber an der 7050 kannst du deine ISDN-Anlage
    ( eine Anschuß) anschließen.

    LongJohn
     
  3. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Eine ISDN Anlage kannst Du an die einfache Fritz Box Fon (ohne ISDN Ausgang) nur anschließen, wenn die ISDN Anlage einen internen ISDN Port hat (nach dem Thema Anlagenkopplung suchen). Schnurlose Telefonanlagen haben diesen für gewöhnlich nicht. Du müßtest dann die neuen Fritz Boxen nehmen, die zusätzlich einen internen ISDN Port haben, zB. die 7050.
     
  4. Holscher

    Holscher Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 7050 wäre für mich sowieso nur in frage gekommen und ich hätte mir dann gern ein gerät eingespart, denn ich hätte ja dann 2 Telefonanlagen und das wäre ja ein wenig witzlos. Wenn ich jetzt ein analoges schnurloses an die Fritz hänge, kann ich dann eigentlich auch alle ISDN Mekrmale nutzen? Und wie wird entschieden ob über ISDN oder über´s Internet telefoniert wird? Kann das für jeden einzelnen Ausgang festgelegt werden?

    Danke
    Holscher
     
  5. Peanuts

    Peanuts Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nicht ganz. Die 7050 ist quasi Bindeglied zwischen externem und internem ISDN einerseits und VoIP und internem ISDN andererseits. Und natürlich kann man zusätzlich analoge Geräte (Fax etc) auch noch anschliessen. Die Konfiguration der DECT-Anlage erfolgt im Prinzip genauso, als ob sie direkt am externen ISDN hängen würde. Wenn du allerdings VoIP nicht nutzen willst, ist die 7050 eigentlich überflüssig...

    Es gibt analoge Telefone die CLIP etc beherrschen, aber da gibt's gerne Probleme an der FBF.

    Ob über ISDN oder VoIP telefoniert wird, wird durch Regeln bestimmt, implizite und explizite. Wenn z.B. dein ISDN-Gerät (DECT oder schnurgebunden) abgehend über eine MSN telefoniert, die (auch) für VoIP registriert ist, dann erfolgt das Gespräch über VoIP. Man kann auch explizite Regeln aufstellen, dass z.B. alle Auslandsgespräche über einen bestimmten VoIP-Account laufen, oder Handygespräche über einen bestimmten CbC-Provider.

    Zusätzlich kann man Rufnummernbereiche abgehend sperren, z.B. 0900, 0190, 0137. Darf man nicht unterschätzen, wenn man experimentierfreudigen Nachwuchs hat.

    Meine 7050 betreibe ich mit einer Gigaset 3075 in einer vierköpfigen Familie mit insgesamt 5 Mobilteilen. Jedes Familienmitglied hat sein eigenes Mobilteil und seine eigene MSN. Alle telefonieren über VoIP oder Festnetz völlig transparent, d.h. keiner merkt, dass 99% der Gespräche über IP abgewickelt werden, ausser mein Bankkonto und ich :)

    Insgesamt hab ich 3 VoIP-Provider: GMX für alle nationalen Festnetzgespräche, dus.net für Mobilfunk (sekundengenaue Abrechnung!) und Sipgate für internationale Gespräche.
     
  6. Holscher

    Holscher Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Natürlich will ich VoIP nutzen, deshalb kam ich ja auf die FBF WLAN. Da werd ich mein Gigaset wohl doch behalten. Als Provider hab ich erst mal
    nur Sipgate.
    Nochmal zur MSN Verteilung. Bei Sipgate bekomme ich ja eine eigene Ortsnummer, diese wird dann ans Gigaset weitergeleitet und reagiert dann auf die VoIP Nummer und die reguläre ISDN Nummer?

    Danke
    Holscher

    @Peanut: Würd mich gern etwas ausführlicher mit Dir darüber unterhalten. Hast Du ICQ o.ä.?
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Die Sipgate-MSN wird ganz genauso behandelt, wie eine ISDN-MSN.
    Also ins Gigaset eintragen, zuordnen und fertig!

    Wenn du dir die "wichtigen" Themen in den einzelnen Foren durchliest,
    werden ganz sicher nicht viel Fragen offen bleiben.

    Also einfach mal ein Stündchen lesen, und alles wird einfach und gut! :)
     
  8. Peanuts

    Peanuts Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, nein.

    Im übrigen kann man unter VoIP-"MSN" eintragen, was man möchte, Hauptsache in der DECT-Anlage findet sich ein entsprechender Eintrag. Die FBF signalisiert bei einem eingehenden VoIP-Gespräch diese Nummer auf dem internen S0. Die Nummern haben mit der SIP-ID nichts zu tun. Da ich bereits 10 Festnetz-MSN habe, "mappe" ich auf diese Weise die zusätzlichen VoIP-Nummern um.

    Das alles klingt viel komplizierter als es ist. Man lässt die Einstellungen der Gigaset so wie sie auch ohne FBF waren, trägt alle MSN in die FBF ein, konfiguriert die VoIP-Zugänge, erstellt ein paar Wahlregeln und ab geht's...
     
  9. Holscher

    Holscher Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und man kann mehrere VoIP Provider mit der FBF verwalten? und über die Regeln bestimmen, was wie benutzt wird?
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nicht nötig und auch nicht so vorgesehen.
    Dein ISDN-Endgerät bestimmt über die MSN, welcher Provider genommen wird.

    Alternativ kann man mit *121# - *120# den Ausgangsprovider vor jedem Gespräch festlegen.

    Ich hatte dir weiter oben schonmal empfohlen, mal ein wenig zu LESEN!
    Dann wären solche Fragen nicht unbedingt notwendig! :roll:
    Das wurde alles schon längst ausführlich diskutiert!
     
  11. Peanuts

    Peanuts Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das sehe ich anders. Wenn meine Tochter z.B. mit Italien telefoniert, dann möchte ich, dass das auf alle Fälle über Sipgate passiert, unabhängig davon, welches Mobilteil sie benutzt. Das geht nur mit expliziten Regeln.

    Wenn ich das so machen würde, wie du das vorschlägst, würden sowohl nationale als auch internationale Gespräche über den gleichen Provider laufen, und das ist im Falle von GMX ein teurer Spass (9 ct vs 3 ct/min).

    Die manuelle Auswahl über *12x# ist zwar eine Alternative, aber erstens umständlicher und zweitens nicht narrensicher :wink: .
     
  12. Peanuts

    Peanuts Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man kann bis zu zehn VoIP- und zehn CbC-Anbieter verwalten.
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wie gesagt, hatten wir dieses Thema auch schon öfter!

    In deinem Fall ist der Anruf nach Italien eine Ausnahme von der Regel, oder?
    Genau dafür sind die Wahlregeln ja auch da! Für AUSNAHMEN!
     
  14. Peanuts

    Peanuts Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, sonst hiesse der Menupunkt ja Wahlausnahmen :wink:
     
  15. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Denk einfach noch mal in Ruhe drüber nach! ;)