.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DeTeWe OpenCom31 LAN SIP: Wer hat sie schon?

Dieses Thema im Forum "Mitel (Aastra)" wurde erstellt von Christoph, 22 Dez. 2004.

  1. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Die sipgate-Aktion ist ja abgelaufen, hat wohl jemand von hier eine DeTeWe ergattert und mag mal was über seine Erfahrungen/ Eindrücke posten?
     
  2. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich habe die OpenCom31 LAN SIP heute abend in Betrieb genommen. Ich kürze sie jetzt mal OC ab.

    Zunächst, wie schon jemand hier gelästert hatte: Es liegen ein paar kopierte Seiten von DeTeWe bei: "Beta Firmware: Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, die OC zu testen ... Es können bis zu 4 Sprachkanäle per Voice over DSL (VoIP) ... übertragen werden". Wobei aber weiter hinten erläutert wird, das bei einer 1024/128 DSL-Verbindung nur 2 SIP-Gespräche möglich sind.

    Ich kann sicher heute Nacht nicht mehr alle Details aufschreiben. Die Inbetriebnahme verlief recht unproblematisch, obwohl ich ziemlcih als erstes die IP der OC von 192.168.69.254 (default) auf 192.168.178.99 geändert habe, naja, wegen meiner Fritzboxen ;-).

    Konfiguration natürlich auch über ein Web-Interface, aber wesentlich umfangreicher als bei der Fritzbox.

    Das Konfigurationsmenu ist unterteilt in:

    - ISDN Grundeinstellungen: Eingabe der 10 MSNs.

    - Analog 11..14: Merkmale der vier analogen Nebenstellen

    - Anrufzuordnung: MSNs und SIP zu Nebenstellen. Man kann mehr als drei(!) MSNs einer NSt. zuordnen.

    - Anrufweiterschaltung: Über Vermittlungsstelle oder intern.

    - Anruffilter: Sperre für ankommende und abgehende Nummern und Ausnahmen

    - Kurzwahl: 300 (!) Kurzwahlziele

    - Weitere Merkmale: Automatische Amtsbelegung, Message Waiting Indication (z.B. T-NetBox)

    - Verbindungsdaten: Erfassung, kann man als CSV abspeichern.

    - Netzwerk: Internet-Verbindung, Bridge oder WAN, SNTP, DynDNS (nur DynDNS.org)

    - Internet Zugangsdaten: für DSL und ISDN (falls ISDN Fallback gewünscht)

    - Expertenkonfiguration: Änderung aller IP-Adressen, DHCP an/aus/Bereich, MTU, Net-Filter, Port-Forwarding mit Portranges.

    - Konfigurationsdateien: Die Konfiguration, Verbindungsdaten und Kurzwahlen können abgespeichert werden.

    - Bridging: zwischen et0 und USB.

    - Internet Status: Anzeige Onlinezeit und IP

    - Firmware: Anzeige FW Version

    - SIP: Konfiguration (bis jetzt) eines SIP-Accounts und der Bevorzugten Codecs.
    G.711 PCMA G.711 PCMU GSM 06.10 G.726-32

    Nachteile der derzeitigen FW
    Nur ein SIP-Account.
    Keine Automatische Wahl von SIP-Verbindungen.
    Beides soll in kommenden FW-Udates geändert werden. Auf dem beiligenden Blatt von sipgate wird versprochen (bis März 2005): Vier getrennte SIP-Accounts und "Wählregeln" mit "automatischer Unterscheidung zw. ausgehenden SIP- und ISDN-Telefonaten".

    Vorteile im Vergleich zur FritzBox (mit der vorweihnachtlichen Firmware der Fritzbox)
    - Wesentlich mehr Konfig-Möglichkeiten
    - Umfangreiche LAN-Telefonie Features: Fax, PC-Telfonie, Filetransfer, Anrufbeantworter, bis zu 10 virtuelle (PC) Nebenstellen im Netz.
    - Abspeichern der Konfigdaten und Kurzwahlen.
    - Abspeichern der Verbindungsdaten

    Firmware
    Die FW-Datei ist zwar kein tar-File, muss aber auch ein Archiv sein. Im Klartext ist "Eumex" darin zu lesen.

    Fazit
    Sobald die OC automatische SIP-Wahl kann, werde ich meine Fritzboxen wohl verkaufen (es sei denn das Weihnachts-Update von AVM ist noch besser als erwartet), denn ich benötige vier Nebenstellen. Und Faxen ist ja auch was nettes.

    Übrigens war das Anmelden mit der OC am Asterisk im internen LAN auch kein Problem.

    Udo

    Doku des Herstellers unter:
    http://www.detewe.de/rde/xchg/SID-3F57F9FF-EEECCEEC/detewe/hs.xsl/de-11253.htm

    Edit: Ach noch was: CLIP funktioniert (im Gegensatz zu meinen Fritzboxen) auf meinem DECT-Telfon einwandfrei! :lol: (Hallo AVM!) :wink:
     
  3. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    :wow:

    Prima, vielen Dank für Deinen ersten Bericht! :-D