[Frage] Deutsche Annington Zwangsumstellung auf Glasfaser

waljen

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2005
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wir haben ein Schreiben unseres Vermieters der Deutschen Annington bekommen, dass wir ab Januar zwangsumgerüstet werden von der Telekom auf Glasfaser mit Highspeed.
In unserem Haus gibt es sowohl Mieter, als auch Bewohner mt Eigentumswohnungen, ich selber bin Mieter.

1. Kann man mich dazu zwingen, dass ich per Glasfaser dann an die Telekom vertraglich gebunden bin?
2. Gibt es eine Möglichkeit das ich trotzdem weiter über das alte Kupferkabel bei Easybell bleiben kann, geht sowas zu machen?

Ich würde mich über hilfreiche Ratschläge sehr freuen.
Glasfaser Annington.jpg
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Easybell mietet sowieso nur die Leitungen von der Telekom.
Ob die jetzt aus Gold, Silber, Kupfer oder Glas bestehen, ist vollkommen egal.

Also:
1 NEIN (denn du bist weiter bei eaysybell)
2 NEIN (das Kabel wird vom Vermieter ausgetauscht, so eine Art Eigentums-"Modernisierung")

Du bist aktuell bei easybell, da wirst du auch bis zum vereinbarten Vertragsende bleiben.
Vertrag ist Vertrag.

Aber aufpassen: Die mglw. eintretende automatische Vertragsverlängerungsmöglichkeit bei fehlender Kündigung von dir kennst du?
 
Zuletzt bearbeitet:

waljen

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2005
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo MuP,

Danke für deinen Rat, das hilft mir mir sehr weiter. Deinen letzten Satz verstehe ich leider nicht so richtig was Du damit meinst.
Es ist auf jeden Fall so, dass ich bei Easybell Komlett Easy als Vertrag habe ohne Langzeitbindung.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Schau doch mal unter www.easybell.de/glasfaser nach.
In der Gropiusstadt in Berlin gibt es bereits ein derartiges Projekt, das schon einige Zeit am Laufen, also fertig realisiert ist.
Anscheinend aber interessieren sich dort nur wenige Leute dafür (und nutzen wohl weiter die alten 2-Draht-Leitungen oder das Kabel-Internet von KD), weil easybell im Dezember allen dort Wohnenden einen kompletten Monat kostenfrei zum Anfüttern spendiert.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
... Es ist auf jeden Fall so, dass ich bei Easybell Komlett Easy als Vertrag habe ohne Langzeitbindung.
So etwas?
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 14 Tage zum Monatsende
Laufzeitverlängerung 1 Monat

Dann ist alles bestens :)
 
Zuletzt bearbeitet:

waljen

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2005
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@KunterBunter,

keine Mindestvertragslaufzeit, Kündbar 14 Tage zum Monatsende
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
@ MuP:
easybell ist der einzige deutsche Anbieter, der freiwillig und von sich aus nur monatlich kündbare Verträge anbietet!
Den ebenfalls möglichen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit muß (!) der Kunde selbst und bewußt auswählen!
Bei 1&1 und O2 - die beide auch monatlich kündbare Verträge anbieten - kriegt man, wenn man nicht ganz genau aufpaßt, den 24-Monats-Vertrag untergejubelt. Bei den beiden Anbietern muß der Nutzer/Kunde selbst nach den gut versteckten (!) monatlich kündbaren Verträgen suchen!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,432
Mitglieder
356,892
Neuestes Mitglied
jfh81