.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DHCP und IP Zuweisung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von ts201, 3 Juli 2005.

  1. ts201

    ts201 Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin, ich habe folgendes mit der Fritz WLAN 7050 vor :
    Ich möchte gern den DHCP Server der Fritz Box laufen haben und GLEICHZEITIG fixe IP-Adressen zuweisen können. Geht dies ?
     
  2. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da spricht eigentlich nichts dagegen....sollte funktionieren.

    Pit
     
  3. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Das auf der mitgelieferten CD befindliche Handbuch sagt zu diesem Thema:

    Bei aktiviertem DHCP-Server sind in einem IP-Netzwerk
    die Adressen zwischen 20 und 200 im vierten Block der
    IP-Adresse für den DHCP-Server reserviert.

    Dem ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen.

    Schönes Wochenende
    Gruß Telefonmännchen
     
  4. ts201

    ts201 Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigendlich meinte ich, dass die Fritz-Box meinen Rechnern anhand der MAC-Adresse feste IP-Adressen zuweisst. Dann brauche ich nur noch in meinen Computern den DHCP-Server zuweisen und habe trotzdem immer die gleiche Adresse bei den Rechnern, ohne, dass ich das bei jeder Neuinstallation einstellen muss.

    Gibt es dafür evtl euch ein update, da ich in der Config für die Box dafür nichts finden kann.
     
  5. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    anhand der MAC-Adresse feste IPs den Rechner zuweisen, geht mit der Fritz!Box nicht einzustellen.
    Also den Rechner vergeben im vierten Block bis 19 und ab 200

    Pit

    PS. halte bei stationären PCs eine statische Vergabe der IPs im Rechner für vorteilhaft. Ist eine Sache von einer Minute.
    Entlastet die Box.
     
  6. spunk_

    spunk_ Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    das wird (bei der fbfwlan) so gemacht. mit dhcp und ohne feste Zuweisung der IP am Rechner wird stets diesselbe vergeben.
     
  7. Koelli

    Koelli Neuer User

    Registriert seit:
    10 Mai 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mich gerade eine Ewigkeit mit folgendem Problem rumgeschlagen:
    Wollte in der Fritz!Box den DHCP-Server deaktivieren und der Box sowie meinem WLAN-USB-Stick eine feste IP zuweisen. Habe gelesen,dass das angeblich sicherer sei!?
    Es funktionierte nur leider gar nichts mehr. Keine Verbindung, kein Aufruf von fritz.box im Browser.
    Dabei habe ich die feste IP sowohl in der Software des USB-Sticks als auch unter Systemsteuerung-Netzwerk eingegeben.
    Was muss man denn noch machen, damit das geht?
    Habe jetzt einfach wieder den DHCP-Server aktiviert, weil ich es leid war. Ich meine: So unsicher kann DHCP doch nicht sein, wenn es standardmäßig aktiviert ist. Schließlich legt Fritz!Box doch Wert auf Sicherheit und hat auch die Verschlüsselung standardmäßig eingeschaltet.
     
  8. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    du vergibst unter der Verbindung des Sticks zum Router bei TCP/IP folgende feste Adressen:
    IP: 192.168.178.10
    Sunetzmask: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.178.1 (bzw.IP der Fritz!Box)
    DNS: 192.168.178.1 (bzw.IP der Fritz!Box)


    Gruß Pit
     
  9. Koelli

    Koelli Neuer User

    Registriert seit:
    10 Mai 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    aha, bisher hatte ich wohl im Netzwerk unter Gateway den Eintrag vergessen, danke.
    Aber warum soll ich die Standard-IP 192.168.178.1(0) angeben? Ich denke, ich soll mir eine neue IP ausdenken und dann in der Fritzbox und im USB-Stick eintragen?!

    Hat so eine neue feste IP denn eigentlich einen Vorteil gegenüber DHCP?

    Gruß
    Mike
     
  10. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    die IP ist die des Rechner
    unter Gateway und DNS kommt die IP der Fritz!Box (die von der Werkseinstellung oder die von dir geänderte)

    Vorteile: bin selbst ein Freund von fester Vergabe der IPs bis auf Laptops die sich in unterschiedliche Netze einwählen. Warum den Router damit belasten.


    Pit
     
  11. Koelli

    Koelli Neuer User

    Registriert seit:
    10 Mai 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In den Einstellungen der FritzBox steht, dass die IP 192.168.178.1 ab Werk eingestellt ist. Also dachte ich, das sei die IP der Box und nicht des Computers, oder?
    Also IP, DNS und Gateway sind immer identisch, richtig?
     
  12. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein... nicht richtig

    Schau mal oben was ich da geschrieben habe!
    Jeder Rechner bekommt eine eigene IP (wie oben 192.168.178.10)
    Bei Gateway und DNS wird die IP des Router eingetragen.

    Pit