.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

dial(sip/10) = ich höre nichts, queue(test) + member => sip/10 = ok

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von hoodboyz, 23 Sep. 2008.

  1. hoodboyz

    hoodboyz Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Mein Asterisk server ist ein Root-Server in irgendeinem münchener Rechenzentrum. Alle meine Telefone und Xlites sind als type=peer und nat=yes eingetragen. Ich stelle also über mein Alice Internet eine verbindung nach München und spreche mit meinem Asterisk server.

    ich folgendes kurrioses Problem:

    Wenn ich jemanden anrufe, dann hört er mich zwar, aber ich ihn nicht.
    Genauso wenn mich jemand anruft. Ich höre ihn nicht, aber er mich.

    Rufe ich Intern ein anderes Telefon an, klappt alles wunderbar.

    Auf dem Server ist keine Firewall installiert, bei mir im Netzwerk auch nicht. Ich kann mich auch von einem Freund zuhause aus mit dem Asterisk Server verbinden. Ergebniss immer das selbe. Ich höre nichts. Nochnichtmal ein rauschen. Als wäre irgendwo auf Stumm geschaltet worden.

    Jetzt aber zum eigentlichen witz an der gazen sache:

    extensions.conf:
    exten => nummer,1,Dial(SIP/10)

    ergebniss:
    Ich höre nichts

    ABER:

    extensions.conf:
    exten => nummer,1,Answer()
    exten => nummer,2,Queue(test)

    queues.conf:
    member => SIP/10

    ergeniss:
    Alle funktioniert wunderbar. Gegenseite hört mich, ich höre die gegenseite.


    Irgendwie hört da bei mir das verständniss auf. Für mich ist das einunddieselbe verbindung. Nur eben das der anrufer einmal ein Klingeln hört und bei der anderen Variante Wartemusik.

    Was kann das sein?
     
  2. liberavia

    liberavia Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hört sich nach dem klassischen SIP/NAT Problem an:
    http://www.das-asterisk-buch.de/2.1/sip.html#sip-nat-problem


    Gruß

    André