.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Direkt 16000 statt 6000 bei 3DSL obwohl nicht verfügbar?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von niko001, 21 Sep. 2006.

  1. niko001

    niko001 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey,

    ich habe bisher folgende Mails von 1&1 nach der Bestellung von 3DSL bekommen:

    Wir haben die Verfügbarkeit von 1&1 DSL 16.000 an Ihrem Anschluss geprüft und freuen uns Ihnen heute mitteilen zu können, dass 1&1 DSL 16.000 für Ihren Anschluss in Kürze verfügbar ist und wir Ihnen diesen gewünschten
    DSL-Netzanschluss voraussichtlich innerhalb der nächsten vier Wochen schalten können.

    Leider können wir Ihnen nach der heute erfolgten Prüfung Ihres Anschlusses noch keinen genauen Schaltungstermin nennen. Ihr 1&1 DSL 16.000 Anschluss wird voraussichtlich innerhalb der nächsten Woche bereitgestellt.


    Der Check der Telekom liefert mir als maximal verfügbare Geschwindigkeit DSL 6000...Heisst das, dass 1&1 mich solange "hängen" läßt, bis der Telekom-Netzausbau in meinem Ort abgeschlossen ist (d.h. innerhalb der nächsten 1500 Jahre)? Eigentlich müssten sie doch dann erstmal einen 6000er-Anschluss beantragen und mich dann später auf 16000 hochstufen, so zumindest das 3DSl-Konzept, oder?

    Ich wohne in keinem Ballungsraum, wo der Telefonica-Backbone genutzt werden könnte.

    Danke,
    Gruß,
    Niko
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Aja, wiedersprich sich da nicht etwas ;)
    und dann
    Ballungsräume werden doch bevorzugt von T-Com auf ADSL2+ umgestellt, die lange Wartezeit entstant durch das ECI Problem, da es da Probeleme mit der neuen Firmware gab.

    Die großen Ballungsräume, wie das Ruhrgebiet sind schon längst umgestellt, kurz nach dem das neue Update freigegeben wurde war das hier aufgespielt.

    Zu dem Problem, was macht das für einen Sinn erst 6.000 zu schalten und dann 16.000? Ich könnte mir vorstellen das auch 1&1 eine kleine Upgradegebühr für DSL zahlen muss wenn man was an der Geschwindigkeit ändert. Wenn doch ein Termin feststeht so wird dann umgestellt.

    Zu dem Telefonica Sache: Adresse hier prüfen: http://www.o2online.de/o2/interessenten/tarife/beratung/dslcheck/index.html und gucken ob verfügbar. Dann weist du ob Telefonica mit ADSL2+ verfügbar ist... Ändert aber wohl nichts daran das T-Com Resale geschaltet wird...
     
  3. niko001

    niko001 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey,

    das Konzept von 3DSL ist doch, dass man zu jeder Zeit den an seinem Anschluss schnellsten Verfügbaren DSL-Zugang hat. Das wäre bei mir wie gesagt im Moment 6000. Dass 16000 irgendwann mal verfügbar sein wird ist ja schön und gut, ich habe aber _jetzt_ das Produkt bestellt und möchte verständlicherweise so schnell wie möglich ins Internet. Dass 1&1 Upgrade-Gebühren an die Telekom zahlt ist mir relativ wurscht, das sollten sie in ihrer Kalkulation mit einberechnet haben.

    Naja, hoffentlich kriegen die Telekommunisten das bald mit ADSL2+ hin,

    Viele Grüße,
    Niko
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Wie gesagt, das dauert halt. Wenn es doch schon einen Termin gibt ist es doch egal. EInfach abwarten... Die DSL 16.000 Anschlüße der anderen User haben auch 2 - 3 Wochen gebraucht bist die geschaltet worden.

    Also Abwarten und bei DSL x bleiben. Alles andere ist nicht sinnvoll und würde ähnlich lange brauchen da 1&1 erst den Auftrag an T-Com erteilen muss...
     
  5. niko001

    niko001 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :S Schön wärs: Modem :(!
    Und es gibt noch keinen Termin

    Naja egal

    Gruß,
    Niko
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Dann musst du leider sowieso auf einen DSL Schaltungstermin warten, das dauert je nach Region schon mal unterschiedlich lange. Du bekommst dann schriftlich einen Termin zugesndet wann der Anschluss geschaltet wird, und dann wird das maximalte geschaltet, wenn 1&1 den Auftrag jetzt abschickt wird der Termin ausgemacht mit T-Com und dann wird geschaltet.

    Da du noch kein DSL hast, kannst du diesen Check hier benutzen, eventuell sagt er dir einen Termin für DSL 16.000 http://www.t-com-specials.de/einsteiger/index.php
     
  7. niko001

    niko001 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war ja genau meine Frage. 1&1 sagt mir noch bevor ein Schaltungstermin feststeht, dass 16000 in spätestens 4 Wochen geschaltet wird, in einer 2. Email dass 16000 "nach heutiger Prüfung" noch nicht verfügbar ist..super

    Danke für den Link. Der T-Com-Check sagt mir: "Für die von Ihnen angegebene Rufnummer ist bereits ein DSL Anschluss eines anderen Anbieters beauftragt."

    Viele Grüße,
    Niko
     
  8. beckmann

    beckmann Guest

    Dann hat 1&1 die Bestellung schon an T-Com weiter gegeben :) - oder du hattest vorher schon einen Resale Anschluss bei Freenet, GMX u.s.w. - dann ist der Port noch nicht frei gegeben.

    Prüfe mal die Nummern von deinem Nachbarn, wenn er "echtes" T-DSL hat oder noch keinen DSL Anschluss sollte das gehen, wenn es einen Termin wird dieser angezeigt.