.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Diskussion] Speedport W920V - Problem PPPoE-Zeitüberschreitung

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von abraXxl, 3 März 2009.

  1. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 abraXxl, 3 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2009
    Ziel:
    Es sollt die Frage geklärt werden warum mit neueren 7270 FWs (neuer als r13486) kein ADSL(2\+?)? mehr geht. "Geht nicht bedeutet" bedeutet, es gibt einen DSL-Sync, jedoch keine Interneteinwahl. Der Fehler ist "PPPoE Zeitüberschreitung".

    Edit Ernest015: Hallo, ich habe hier mal auf Wunsch einen neuen Thread erstellt, welcher sich mit dem Problem PPPoE-Zeitüberschreitung beim W920V befassen soll. Dieses Problem (Sync vorhanden aber kein Internetzugang, besagte Fehlermeldung im Ereignislog) macht etliche Firmware-Kombinationen für ADSL-Nutzer unbrauchbar. Es wäre schön, wenn ein Ansatz oder vielleicht sogar die Ursache dafür gefunden werden könnte.

    Es existieren noch ein paar Beiträge im W920V-Thread, die sich an die Problematik herantasten. Damit die Beiträge dieses Threads nicht ganz aus dem Zusammenhang gerissen werden: Es beginnt hier bei Posting #197.

    P.S.: Aufgrund der chronologischen Sortierung (ältere Beiträge wurden verschoben), war eine neue Einleitung am Anfang nicht möglich, daher dieser Text direkt im ersten Beitrag.



    @dougi:
    Nein, ich habe kein Freetz gebaut, ich habe nur den Kernel ausgetauscht. Ich brauchte "replace kernel" und wollte wissen, ob meine Intuition stimmt, dass die Kernel untereinader soweit austauschbar sind. D.h. alle ADSL/VDSL Probleme kommen wahrscheinlich von unguenstigen Kombination von kdsldmod + tiatm bzw kdsldmod + vinax_drv. Wie sich diese "unguenstigen" Kombinationen ergeben und warum, da kann ich nur im dunkeln tappen. (Cloesed source Blobs)

    @igjet: (Bitte im Forum und nicht per PM, siehe SIG)
    Das was du hier probiert hast kann nicht funktionieren.
    DSL Teiber aus 3rd-FW bedeutet vinax_drv oder tiatm aus der 3rd Firmware nehmen, also fuer den W920er vinax_drv. Als 3rd-Firmware gibst du die 7270er FW an. Die hat aber _keinen_ vinax_drv.
    Willst du evtl. den kdslmod aus der 3rd FW nehmen? Der macht nix mit DSL, der macht viel anderes, wie z.B. PPPoE, PPPoA, DHCP via LAN1 und QoS, ....

    @jpascher:
    Okay ich vermute das DSL-Pilotton-Diagramm-Problem kommt daher, da AVM vergessen hat das Pixel-Offset fuer ADSL richtig zu bestimmen. Im VDSL Diagramm liegt er ja an ziemlich der gleichen Stellen, nur da passt es halt.
    Ist auch nur Kosmetik und eher nicht wichtig.

    cya
     
  2. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    #2 meierchen006, 3 März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2009
    Hallo Jpascher,


    abraXxl schreibt in Beitrag 190

    So nun meine frage:

    Wenn ich als erste die Firmware 65.04.71 von T-Com wähle
    .............als zweite die Finale 54.04.70 von AVM
    .......und als dritte die 7570 AVM wählen würde

    und mit diesem Patch von abraXxl hätten wir dann eine Chance das ADSL wieder funktionieren könnte?

    Wie und was muß ich im Script einstellen?

    Würde es mit dem aktuellen Script 185 gehen?
     
  3. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 abraXxl, 3 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2009
    Speedport W920V - Diskussion zum Problem PPPoE-Zeitüberschreitung

    @meierchen006:
    nein, das wuerde nicht gehen. Es deutet vielmehr daraufhin, wie in #202 geschildert ein "unpassende" Kombination von tiatm bzw. drv_vinax mit kdsldmod dafür sorgen, dass ADSL in manchen FW-Kombinationen nicht geht.

    Was gehen koennte ist den kdsldmod/dsld mal aus der 3rd FW zu nehmen.
    Habe das mal quick-n-dirty in sp2fr eingepflegt. Check das mal. Das ist ein Patch gegen speed2fritz.

    @Jpascher: Betreff ANNEX A und W920V
    Ich baue gerade ein eigenes /etc/rc.vdsl.sh um das mit einem OpenWrt-Rootfs zum laufen zu bewegen. Ich sehe, dass dort das ANNEX=B hart verdrahtet ist. Evtl. muesste man dort noch eine Abfrage machen ob /proc/sys/urlader/annex gesetzt ist bzw. analog im Environment. Der vinax_drv scheint sehr flexibel, ebenso ist dort VPI, VCI kodierung hart verdrahtet.
    Noch flexibler als der broadcom-dsl Treiber vom Speedport W500V (nicht der von AVM!).

    Gibt es eigentlich in irgendeine FW mit drv_vinax das Skript /nv/get_fw.sh? Ich habe es nicht gefunden.

    :wq
     

    Anhänge:

  4. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo abraXxl,

    wo muß der Patch aus deinem letzten Beitrag hin im script?
     
  5. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @meierchen:
    Es ist ein Patch gegen sp2fr.
     
  6. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo abraXxl,

    ich habe den Patch
    in den speed-to-fritz Orner kopiert und danach eine neue Firmware erstellt.

    1.) 65.04.71
    2.) 54.04.70
    3.) 7570 AVM

    ein Fehler beim erstellen der Firmware ist nicht gekommen, lief sauber durch.
    Die erstellte Firmware funktioniert aber nicht am ADSL Anschluss.

    Anbei die Firmware.conf
     

    Anhänge:

  7. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist eine neue Option dazu gekommen, die muss aktiviert werden unter Optionen! FORCE_SRC2_KDSLDMOD
     
  8. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Jpascher, 3 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2009
    @abraXxl

    Betreff ANNEX A und W920V
    Ich baue gerade ein eigenes /etc/rc.vdsl.sh um das mit einem OpenWrt-Rootfs zum laufen zu bewegen. Ich sehe, dass dort das ANNEX=B hart verdrahtet ist.


    /etc/rc.vdsl.sh aus der 7570 ist neuer und nimmt Parameter!


    Evtl. muesste man dort noch eine Abfrage machen ob /proc/sys/urlader/annex gesetzt ist bzw. analog im Environment. Der vinax_drv scheint sehr flexibel, ebenso ist dort VPI, VCI kodierung hart verdrahtet.

    Das geht bereits mit einen patch.
    Wenn man im Skript auf Multi annex geht, die Option is aber nur sichtbar wenn man bei t-com Firmware den 7570 wählt.

    Lade aber erneut hoch weil da noch ein bug war, disbezüglich.
    Edit: erledigt.

    Gibt es eigentlich in irgendeine FW mit drv_vinax das Skript /nv/get_fw.sh? Ich habe es nicht gefunden.

    nein.
     
  9. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speedport W920V - Diskussion zum Problem PPPoE-Zeitüberschreitung

    Hi,

    ich möchte mal einen Zwischenstand zu meiner (frustierenden) Analyse des Problems "Sync on ADSL but no Connect" geben.

    AVM bzw. Infinieon, haben dem vinax-Treiber nicht so gut in den Kernel integriert wie es der tiatm war:( tiatm hat sich als ATM-Device so eine Art Netzwerkkarte beim Linux-Kernel gemeldet. Das macht drv_vinax nicht.
    Kann man gut sehen an:
    Code:
    # cat /proc/net/avm/devices 
    Itf Type    ESI/"MAC"addr AAL(TX,err,RX,err,drop) ...               [refcnt]
      0 avsar   000002030405  0 ( 0 0 0 0 0 )  5 ( 0 0 601148 0 0 )	[2]
    
    auf 7170,W900V,7270.
    Auf dem W920V und auch auf der 7570 hat diese Datei keinen Itf-Eintrag.
    Okay also machen die das via kdsldmod, wenn man die Symbole von 7270,W900V und W920V, stellt man fest, dass auf dem W920V der kdsldmod
    u.A. vom vinax-Treiber abhängig ist, er enthält eine Reihe "vinax_"-Symbole.
    D.h. der kdsldmod hat einen weiteren Betriebsmodus bekommen:
    Vorher machte er pppoe via ATM/tiatm, pppoatm via ATM/tiatm, pppoe via WAN, ipsec
    Jetzt macht er auch noch pppoe/pvc2684 via VINAX und pppoatm via VINAX.
    Es folgt das die Kombination dsld und multid, dem KDSLDMOD mehr "erzählen" muss, wo er seinen Link herbekommt.
    Dies spricht dafür das man den Kreis der "Verdächtigen" auf dsld und multid erweitern muss.
    Warum AVM in diesem Fall von den Linux-Boardmitteln Abkehr nimmt weis ich nicht. Wünschenswert wäre gewesen das aus dem drv_vinax ein ATM-Interface rausfällt.
    PS: Wie ist das auf eine Speedport HS300, hat da jemand ein Firwareimage, bzw. ein TAR der ROOT-Partition? Der macht ja Bridging, also muss dieser, wenn mit Linux-Bordmittlen gearbetet wird, irgendwie einen pvc2684-Ethernetport aus dem driv_vinax machen.

    Bzgl: Der Problematik "voller Sync, aber varierende Uploadgeschwindigkeiten, selten maximal".
    Mich würde die Ausgabe interessieren bei den jenigen, welche das Problem haben von folgende Befehl interessieren:
    Code:
     for i in $(ifconfig | awk '/^[a-z]/ {print $1}'); do tc -s qdisc ls dev $i;  tc -s class ls dev $i; done
    Hier schein AVM auf Linux-Bordmittel zu wechseln und Trafficshaping (zu mindest im LAN), was vorher kdsldmod gemacht hat, im Kernel zu machen.
    Indiz dafuer vorhandenes /usr/sbin/tc, und geladene cls_*- und sched-Module.

    cya
     
  10. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 Jpascher, 4 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2009
    Ässerst interessant was du da von dir gibst!

    Kommt mir auch sehr plausibel vor wengleich sich unser Wissensstand bestenfalls ergänzt.
    Du aber mit Sichererheit etwas tiefer in der Materie steckst als ich.
    Ich habe leider auch nur einen sehr wage Vorstellung wie das alles ineinander greift.

    Ich habe ja Annex A und PPPoA hier in Österreich.
    Bekommen mit allen Varianten auch einen Timeout bei der PPPoA Aushandlung. Auch mit der 13486.
    ATM Verbindung steht ohne Probleme.
    Einzig die reine 7570 schaft bei mir auch die PPPoE Aushandlung.

    Habe versucht es weiter einzugrenzen bin aber daran bis jetzt gescheitert.
    Ich habe ebenfalls den KDSLDMOD in erster Line in verdacht.
    Irgendwann habe ich beobachtet das offensichtlich irgendwelche Configs nicht kompatibel sind. Fehlermeldungen gibt es aber auch auf der Konsole normalerweise keine.

    Könnte es sein das die Fehlemeldung "Zeitüberschreitung" bei der Aushandlung doch stimmt?
    Woran kann es liegen, dass die Aushandlung nicht rechtzeitig abgeschlossen wird?
    Werden falsche Handshakes verwendet?
    Oder reicht echt die Zeit nicht?
    Möglicherweise könnte man das auch einmal mitschneiden,
    und Vergleichen bei einer Firmware die funktioniert und einer bei der der Fehler Auftritt.

    PS:
    /net/shed/...
    gibt es nicht bei 7570, und 13486 (also bei denen zumindest mit PPPoE das Problem nicht auftritt)
    jedoch bei allen neuen 7270 Firmwares.

    Irgendwie währe da schon ein Zusammenhang denkbar.
     
  11. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann hier mal ein allgemeiner Aufruf zur Mitarbeit, ja nach Möglichkeit.
    An AbraXxl, und alle weiteren ich hab kein Monopol darauf.
    Wenn jemand neue Ideen hat, man kann ja auch einen neuen Zweig aufmachen im SVN.
     
  12. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein paar Gedanken zwischen durch

    Zu meiner Motivation:

    Ich habe mir den Sp920 gekauft, da ich den ähnlich OpenWrt-iesieren wollte wie meinen in der Signatur angegeben W900V. Freetz ist mir dazu nicht flexibel genug. Ich hatte gehofft mit USB2.0 und Atheros-WLAN, bis auf telefond/voipd, komplett von AVM-Soft wegzukommen.
    Der tiwlan auf dem W900V ist Crap, und die FPGA USB1.1-Emulation im Xilinx auch (und langsam).
    Ich hatte vorrausgesetzt, dass der neue Vinax-treiber ebenfalls ATM macht. Macht er aber nicht. :(.
    Ich muss ehrlich sein, hätte er das gemacht hätte ich mein Ziel erfüllt und mein Spieltrieb hier in diesem Thread wäre zuende. DECT und multid und ctlmgr habe ich durch eigene Lösungen bereits ersetzt oder entsprechend gewrapped, so dass ich dies AVM-Parts nur selten brauche auf dem W900V.
    Alles was ich auf dem Weg dahin herausfinde, teile ich gerne.
    Für die Flexibilität, die ich erhoffte, brauchte ich Replace-Kernel, daher diese Patches. Die Geschichten mit dem Vinax und Kdsldmod-Treiber habe ich gestern beim dekonstruiren, stracen, etc herausgefunden. IMO der Spw920V ist gute Hardware, aber die Software-Qualität ist in Eimern anzugeben (WTF). AVM bzw. Infineon scheinen sich nicht an bereits bestehende Subsysteme vom Kernel zu halten. Beim WLAN wurde ein richtiger Schritt getan, beim xDSL nicht.

    bzgl. der DSL-Problematik:
    Ich würde immer noch gerne mal einen Tar-Ball oder ein Image von einem Sp. HS300 bzw AllNet126a, oder der aequivalenten Spheiron VDSL Modems haben. Auf den jeweiligen Herstellerseiten gibt es sowas nicht. (Bitte PM)

    @jpascher:
    Deine Vermutung, dass es am Zusammenspiel von kdsldmod, dsld, multid liegt, insbesondere in den Config-Files unter /var/flash/tffs/{ar7.cfg,usb.conf} deckt sich mit meinen Beobachtungen. Wenn ich eine ADSL-Einwahlkonfig mit Tcom 71 und 7270-13486 generiert habe, hat mir der dsld aus der 7570 im log gesagt, die Config ist ungültig und hat dies durch defaults erstezt. (=> Config weg).
    Es gilt also herauszufinden, wer diese Configs schreibt, AFAIK ctlmgr. Der Kreis wird größer.

    @all:
    Es folgt daraus, dass wir alle diese Parts aus ein und der selben FW, holen sollten um zuverlässige Ergebnisse erwarten zu können. (Wie sieht es im Moment aus?)
    Hilfreich wären Diffs aus 7570/W920V/7270 der ar7.cfg, unter Standard Configs nach ClearENV mtd3/4:

    i) Standardeinwahl Anderer Anbieter (User=user; Passwort=passwort) bitte auf den Case achten. Sonst nichts weiter!
    ii) Wie i) nur via WAN Port-
    iii) Wie i) mit IPTV.
    iv) Wie ii) mit IPTV.
    Vielleicht sollte man dazu ein /doc/config o.Ä. Verzeichnis im Sp2Fritz-SVN einbauen für solche Zwecke. Bitte entweder hier Posten oder PN, nur original FWs verwenden und dazu angeben, welche FW verwendet wurde.
    Das bedeutet viel Arbeit. Wer also die Zeit zu fritzisieren, sollte sich diese Zeit nehmen für ein hoffentlich stabileres, feature-reiches Endprodukt. Bedenkt das ist Hobby (und ich lenke mich gerade ab vom Lernen für Klausuren ;) )

    Man sollte für zukünftige sp2fr-Images für den W920V als solide Grundlage 7570 nehmen. Ebenso teile ich jawis Meinung, erstmal die Laborversionen aussenvorzulassen und nur stabile Versionen erstmal zu nehmen. Die Argumente liegen auf der Hand: 2mal etwas Nicht-funktionierende zusammengeschmissen und umgerührt ist nicht unbedingt ein tolles Endprodukt. Das was wir machen ist nunmal experimentell (,auch wenn es in der Vergangenheit super gefunzt hat) und die Laborversionen sind auch experimentell.

    Dazu könnte/sollte man IMO einen Branch im Subversion aufmachen der nur für den W920er ist.

    :wq
     
  13. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo abraXxl,

    Dabei muß ich zu bedenken geben das wir diese Firmware jetzt warscheinlich einmalig bekommen haben. Da sie ja nicht bei AVM zu Verfügung gestellt wird ist es sehr unsicher ob wir überhaupt weitere bekommen.

    Auch denke ich an Jpascher,
    Er hat uns die ganze Zeit über begleitet und auch immer ein funktionierendes Script zusammengebaut und auch eine Menge Zeit in dieses Projekt investiert.

    Du selbst schreibst:

    Nicht das jetzt alles umgekrempelt wird und dann stehen wir alleine da und kommen wohlmöglich nicht weiter!
     
  14. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,818
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Die Ideen von abraXxl klingen doch gut. Ich teile da Eure Bedenken nicht, zumal ich überzeugt bin, daß Jpascher und abraXxl das ja miteinander und abgestimmt machen würden. Ich würde es begrüßen, wenn abraXxl in dem Projekt Jpascher unterstützt und sie gemeinsam so schneller vorwärts kommen und hoffentlich ne Lösung für die ADSL-User finden. Daß abraXxl nur so lange dabei bleibt, wie er Lust hat, kann ich nachvollziehen. Jpascher, und dadurch auch wir, können nur gewinnen. Ich bin zuversichtlich, das werden die beiden schon gebacken bekommen.

    Just my 2 cents
    R@iner
     
  15. abraXxl

    abraXxl Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @meierchen:
    Stimmt es ist unsicher ob wir weitere 7570er FWs bekommen, dass hatte ich nicht bedacht.

    Deine Bedenken bzgl. der fortführung meiner Aktivitäten sind berechtigt.

    Ich habe auch nur Vorschläge gemacht. Umkrempeln möchte ich auch nix, wir panschen halt gerade Sachen für unterschiedliche HW zusammen von denen wir nicht genau wissen, wie die Software zusammenarbeitet. Da ich denke, dass gerade die Laborversionen wechselnde Features und definitiv neue Bugs haben und wir nicht wissen in wiefern die Komunikation zwischen den einzelen AVM-SW Parts (kdsldmod, dsld, multid, ctrlmgr) abläuft, und ob AVM für neue Features eben diese APIs ändert. Dies führt wie vermutet wird zu dem ADSL Bug, für den wir noch keine Lösung haben!
    Daher halte ich Laborversionen der 7270 nicht für nützlich für uns. Sie verbessern die SW nur für die fast baugleichen Teile aus der 7270 und W920V, als da wären WLAN, USB2, ISDN/POTS/CAPI, Dect. Für unser ADSL/VDSL Problem helfen diese nicht.

    Auch ich rechne die Arbeit von JPascher hoch an, Respekt. Immerhin handelt es sich aber um ein Community-Project, und wollte der Community meiner Erkenntnisse zumindest zurückgeben. Ich werde noch weiter basteln.
    Der Fakt das AVM/Infineon bzgl. der VDSL Konnektivität aber das Rad neuerfindet macht das Debuggen und Dekonstruieren nicht einfacher.

    Ich habe auf jeden Fall erstmal meine FW-Manscherei umgestellt ;)

    :wq
     
  16. eMd

    eMd Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @abraxxel:
    also ich hab jez nur verstanden das du von uns informationen brauchst, ich hab am montag meine box fritzisiert, wo bekomme ich die informationen her die du brauchst?

    würde gerne helfen so viel wie ich kann :) :groesste:

    mfg
    eMd
     
  17. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 Jpascher, 4 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2009
    @Fifaheld

    Ja, ist ja nicht so, dass da momentan alles anders wird im Versuchszweig.

    @abraXxl

    Immerhin handelt es sich aber um ein Community-Project, und wollte der Community meiner Erkenntnisse zumindest zurückgeben. Ich werde noch weiter basteln.

    Super, nachdem ich ja auch kaum was weiß wie es genau abläuft würde ich dich
    bitten uns da noch mehr Einzelheiten mitzuteilen.


    Der Fakt das AVM/Infineon bzgl. der VDSL Konnektivität aber das Rad neu erfindet macht das Debuggen und Dekonstruieren nicht einfacher.

    Stimmt, AVM verwendet pipes um mit dem Vinax zu kommunizieren. Mir ist da noch sehr vieles unklar was aber nicht unmittelbar mit unsern Problem zusammenhängt.
    Was mir absolut unverständlich ist:
    Der W721 hat ebenfalls einen VINAX Chip jedoch wird darauf eine Firmware verendet die dem des 7170 entspricht.
    Damit darauf ADLS und auch VDSL funktioniert muss jedoch zusätzlich auch noch vorher der normale ADSL Treiber des Chipsatzes geladen werden.

    Nebenbei: Irgendwie kann ich nicht nachvollziehen was eine reine 7570 bezüglich Zeitüberschreitung Problem bringt, die hat ja das Problem nicht. Das Problem tritt ja erst auf, wenn die W920 oder 7570 Anteile in eine neuere Firmware eingebaut werden.
     
  18. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Jpascher, Hallo abraXxl,

    versteht mich nicht falsch wollte keinem zu Nahe treten.

    Nun zum Script 192 und neuer versuch eine ADSL Firmware zu erstellen.
    Leider keine Verbindung zu T-Online.
    Anbei die Firmware.conf.txt.
    Anbei Script-Ablauf.txt

    erstellte Firmware:
    fw_Speedport_W920V_04.71-0_Fritz_Box_DECT_W920V_04.70-0-sp2fr-09.03.04-r-192M_OEM-avm_annexB.image

    1. Firmware 65.04.71 T-Com
    2. Firmware 54.04.71 AVM
    3. Firmware 7570
     

    Anhänge:

  19. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir bist du nicht zu nahe getreten, und ich denke gerade auch abraXxl würde sich über deine Testergebnisse freuen! Gibt ja nicht viele wie du die mich so gut mit Rückmeldungen versorgen!
     
  20. meierchen006

    meierchen006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Jpascher;

    was hat sich geändert zur Scriptversion 193, in der info txt steht leider nichts.

    @ Jpascher, @ abraXxl

    wenn ich etwas testen soll nur schreiben was.
    Vieleicht kann ich mit meinem bescheidenen wissen etwas dazu beitragen ADSL zu lösen.