DMZ oder Portfreigabe

Suriyothai

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2004
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi

ich habe bei mir am Router DMZ aktievirt ( sonst kein Klingelzeichen ) frunzt alles bestens....nur so aus neugierde was ist besser oder sinnvoller DMZ oder die Portfreigabe zu nutzen beide Varianten gehen bei mir

Gruss Lothar
 

obelix

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also für ein Telefon kann mann sicherlich DMZ einstellen. Für meinen Rechner würde ich eine Portfreigabe vorziehen. Bei der Portfreigabe haste doch etwas mehr Kontrolle.

OBELIX
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DMZ heisst in diesem Zusammenhang, dass alle eingehenden Anfragen aus dem Internet intern auf den DMZ-Host weitergeleitet werden. Beim Portforwarding werden nur die von Dir eingestellten Ports weitergeleitet.

Wenn Du die DMZ-Funktion nutzt, solltest Du sicher sein koennen, dass der DMZ-Host nicht von aussen angreifbar ist. Einen Windows-Rechner beispielsweise wuerde ich nur dann in die DMZ stellen, wenn Du wenigstens die aktuellen Patches installiert hast und eine gute (Personal) Firewall darauf laeuft. Aber selbst dann haette ich Magenschmerzen bei dem Gedanken... im Zweifelsfall immer Port Forwarding nutzen. Wie Obelix schon geschrieben hat, hast Du hier eine deutlich bessere Kontrolle darueber, was aus dem Internet auf dem entsprechenden Host einschlaegt.

Ciao, Mike
 

deepnight

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2004
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jep. ich hab meine rechner auch die ports geforwarded, und mein P2000W in der DMZ und alles funzt 1A
 

Suriyothai

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2004
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jow...danke

dann lass ich alles so wie es ist - Telefon auf DMZ

Gruss Lothar
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
231,825
Beiträge
2,015,611
Mitglieder
348,871
Neuestes Mitglied
alias2345