DNS A-Record (Grandstream GXV3275)

New_Flash

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2016
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
ich habe von der Telekom ein schreiben bekommen dass ich mit einen veralteten DNS-Konfigurationseintrag (A-Record) telefoniere.
Diesen Eintrag habe ich auch in den Einstellungen gefunden:
1613393598900.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]

Ich habe auch versucht diesen DNS Mode auf 1613393653700.png
umzustellen.
Doch leider kann ich dann nicht mehr telefonieren.

Weiß jemand wie was hier bei der Telekom die richtigen Einstellungen sind? Angeblich kann ich ab nächste Woche mit diesen Einstellungen nicht mehr telefonieren :(
Hoffentlich kann mir jemand helfen.

Noch zur Info, ich habe die Fritz Box 7430.

Vielen Dank.[/B]
 

Anhänge

  • 1613393576860.png
    1613393576860.png
    142.4 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

New_Flash

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2016
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Soweit ich verstanden habe muss ich dann nur die "tel.t-online.de" in "Fritz.box" ändern, oder?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,168
Punkte für Reaktionen
575
Punkte
113
Nein, dazu musst du natürlich auch zuerst ein IP-Telefon in der Fritzbox einrichten.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,482
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
zuerst ein IP-Telefon in der Fritzbox einrichten
...und die da festgelegten Zugangsdaten dann im Telefon anlegen.
"Fritz.box" ist ja nur der Name zum SIP-Server, der Rest der Zugangsdaten muss ja auch noch angepasst werden ;)
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
Ich habe […] versucht […] DNS Mode auf „NAPTR/SRV“ umzustellen. Doch leider kann ich dann nicht mehr telefonieren.
Telekom Deutschland bietet einen DNS-NAPTR und verweist dort auf SIP-over-TLS. Daher sehe ich vier Möglichkeiten:
A) wie KunterBunter schrieb, das Grandstream als IP-Telefon einrichten … oder​
B) den Trust-Anchor der Telekom Deutschland im Grandstream installieren … oder​
C) die Zertifikatsvalidierung im Grandstream abschalten oder​
D) das Grandstream auf UDP festtackern.​
Leider kann ich Dir bei B-D nicht direkt helfen, weil bei meinen Grandstream die Web-Oberfläche anders aussieht.
  1. Hast Du irgendwo einen Menüpunkt, wo Du „UDP, TCP und TLS“ auswählen kannst (Alternative D)?
  2. Hast Du irgendwo einen Menüpunkt „Authenticate Server Certificate Domain“ (Alternative C)?
  3. Hast Du irgendwo einen Menüpunkt „Trusted CA Certificate“ (Alternative B)?
Allerdings empfehle auch ich Alternative A, weil man untereinander ungetestete SIP-Agents nicht direkt verbinden sollte.
 

New_Flash

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2016
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
hier mal meine Einstellungen, leider bekomme ich noch keine Verbindung, sieht jemand was ich falsche habe? Bei "SIP User ID" habe ich meine Telefonnummer incl. Vorwahl eingetragen.
Man kann hier so viel einstellen wovon ich leider Null Ahnung habe... :(


1613480511064.png 1613480527131.png
1613480623440.png 1613480660096.png
[Edit Novize: Riesenbilder gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,168
Punkte für Reaktionen
575
Punkte
113
Bei "SIP User ID" und bei "SIP Authentication ID" gehört der in der Fritzbox für das Telefon vergebene Benutzername eingetragen.
Ist die Anleitung wirklich so unklar in diesem Punkt?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
Außerdem zu dem was KunterBunter schrieb
  • (beide) Outbound-Proxys leer lassen,
    sowohl bei Telekom Deutschland als auch bei der FRITZ!Box, weil sonst SIP-URIs immer auch darüber gehen, also kaputt wären.
  • bei Verwendung der FRITZ!Box musst Du wieder zurück auf den DNS-Modus „A-Record“,
    weil die FRITZ!Box kein NAPTR bzw. DNS-SRV bietet.
Wenn es jetzt immer noch nicht klappt, siehe dies …
 

New_Flash

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2016
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
wie es aussieht habe ich es geschafft.
Leider ist die Anleitung und alles sonstige auf Englisch und da bin ich nicht gerade der beste darin.
Aber nun gehts.
Das einzige Problem was ich noch habe ist: Ich habe 3 Rufnummern die ich auch alle am Telefon und in der Fritz Box angelegt habe. Wenn ich jedoch einen Anruf auf einer dieser Nummern bekomme zeigt mir das Telefon auf allen 3 Nummern den Anruf und auch die verpassten anrufe an.


Vielen Dank für euere Hilfe!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,168
Punkte für Reaktionen
575
Punkte
113
Wenn du 3 Rufnummern hast, musst du das Ganze mal drei machen. Also 3 IP-Telefone in der Fritzbox einrichten und den 3 Rufnummern jeweils zuordnen, und 3 Accounts im Telefon einrichten und anmelden.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
Leider ist die Anleitung und alles sonstige auf Englisch und da bin ich nicht gerade der beste darin.
Die verlinkten Anleitungen sind auf Deutsch. Oder welche Anleitung hast Du gefunden bzw. meinst Du, die des Grandstream? Dafür musst Du Dich nicht schämen. Obwohl Grandstream damit „angibt“ US-amerikanisch zu sein, ist deren Englisch in der PDF-Anleitung und den Web-Oberflächen unter aller Wutz. Teilweise wechsele ich sogar ins Chinesische, um annähernd zu erahnen, was der Programmierer gemeint haben könnte. Normalerweise nehme ich gleich Wireshark und überprüfe, was der Programmierer gemacht hat.

Was KunterBunter meinte, war AVMs Anleitung nicht nachvollziehbar? Welcher Punkt(e) genau? Dann kann man daraus lernen und wenn Andere fragen, diesen Fallstrick vielleicht vorher vermeiden. Du erhältst von AVM drei Angaben: Registrar, Benutzername und Kennwort. Diese musst Du in Dein IP-Telefon übertragen. Dieser Übergang ist (leider) alles andere als trivial. Hier helfen wir gerne (und haben gerne geholfen):
  • AVM „Registrar“ = Grandtream „SIP Server“
  • AVM „Benutzername“ = Grandstream „SIP User ID“
  • AVM „Kennwort“ = Grandstream „SIP Authentication Passwort“
Mache VoIP-Telefone wie die von Grandstream übernehmen bei einer leeren „SIP Authentication ID“ den Wert aus der „SIP User ID“. Um diese Unwägbarkeit zu vermeiden, trägt man am Schnellsten gleich in beide Felder AVMs „Benutzername“ ein.
 
  • Like
Reaktionen: Txll

tel7881

Neuer User
Mitglied seit
26 Nov 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
ich habe von der Telekom ein schreiben bekommen dass ich mit einen veralteten DNS-Konfigurationseintrag (A-Record) telefoniere.
Ein solches Schreiben zum Thema "Telefonieanpassung" hatte auch ich erhalten. Allerdings nutze ich kein Grandstream GXV3275, sondern eine Fritz!Box 3390 in Verbindung mit dem Programm MicroSIP in einem Windows-10-Rechner als "Telefoniegerät" (eingerichtet an 621 der Fritz!Box) sowie eine in der Fritz!Box eingestellte Rufumleitung an eine Nicht-Telekom-Festnetznummer bei voip2gsm. Sie ist mit einem SIP-Konto*) in meinem Android-Smartphone verknüpft.

Telefonate mit Leuten vom Expertentelefon ergaben, dass in meinen Einstellungen irgendwas nicht richtig konfiguriert sei, aber keiner konnte mir sagen, was genau ich ändern solle.

Kürzlich änderte ich Folgendes, und das bewirkte laut erneutem Telefonat mit jemandem vom Expertentelefon ein Abstellen des nicht gewünschten Zustands bezüglich "DNS-Konfigurationseintrag A-record":

1.) Aus der Fritz!Box entfernte ich alle Telefoniegeräte und Rufumleitungen.

2.) Ich aktivierte die Telekom-Sprachbox für meine Telekom-Festnetznummer, und ich stellte die Sprachbox so ein, dass Anrufe an diese Nummer sofort an meine voip2gsm-Festnetznummer weitergeleitet werden und mein Smartphone klingeln lassen.

3.) [Keine Änderung, sondern wie bisher] Zum Raustelefonieren über meine Telekom-Festnetznummer nutze ich Callthrough in meiner Fritz!Box: Als Callthrough-Nummer stellte ich meine sipgateBasic-Nummer ein - und diese rufe ich von meinem Smartphone via SIP aus an**), und zwar von eben dieser sipgateBasic-Nummer aus - das funktioniert und erfolgt zum Nulltarif. Als abgehende Nummer für Callthrough ist in der Fritz!Box meine Telekom-Festnetznummer von mir eingestellt worden.

*) Eingestellt in der App "Telefon" in meinem Smartphone.
**) Mittels der App Sipdroid in meinem Smartphone.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
238,144
Beiträge
2,107,286
Mitglieder
360,761
Neuestes Mitglied
dermarc.at

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via