.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DNS-Probleme bei Akamai beeinträchtigten Web

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Udo, 15 Juni 2004.

  1. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Diverse Webseiten großer Anbieter wie beispielsweise Microsoft, Apple, Yahoo oder Google waren heute teilweise schwierig oder gar nicht zu erreichen -- eine DNS-Fehlermeldung beendete den Versuch, Kontakt mit den Sites aufzunehmen. Alle betroffenen Sites arbeiten mit den Web-Loadbalancing-Unternehmen Akamai[1] zusammen, das auch DNS-Dienstleistungen bietet. Von dem Fehler bei der DNS-Auflösung waren aber nicht die Second Level Domains (etwa google.com oder apple.com) betroffen, sondern nur die einzelnen Hosts wie www.yahoo.com oder mail.yahoo.com.

    Nach den Angaben in einer Diskussion[2] der North American Network Operators Group machten sich die Schwierigkeiten mit den Akamai-DNS-Servern weltweit bemerkbar. Viele Sites sind mittlerweile wieder zu erreichen -- laut SANS Institute[3], nachdem sie auf andere DNS-Server umstellten. Auch die Mail-Server bei Yahoo, die gerade auf größeren Speicherplatz für die User aufgerüstet wurden[4], sind mittlerweile wieder zu erreichen -- wenn auch recht langsam.

    Bislang ist nicht bekannt, welche Ursache die DNS-Probleme bei Akamai haben; von der Firma gibt es momentan noch keine Stellungnahme zu den erneuten Problemen. Erst Ende Mai hatte ein Bug in der Management-Software[5] dazu geführt, dass die Websites von Akamai-Kunden nur schwer oder gar nicht zu erreichen waren.

    QUELLE: http://www.heise.de/newsticker/meldung/48268