.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] dnsmasq: nur DNS-Server ins Freetz übernehmen, DHCP original lassen

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Wladi_M, 2 Mai 2019.

  1. Wladi_M

    Wladi_M Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen, ich bräuchte nur den originalen DNS-Server durch dnsmasq ersetzen, würde aber egrne den originalen AVM DHCP laufen lassen. Geht das? Über Freetz-dnsmasq Web-Interface kann man DHCP deaktivieren. Wird dann der von AVM aktiv sein? oder wird so Probleme geben zwsichen dem dnsmasq und dem AVM DHCP-Server?
     
  2. NDiIPP

    NDiIPP Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2017
    Beiträge:
    1,463
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja, so mache ich das in der Regel auch. Einfach dnsmaq aktivieren aber den DHCP-Service von dnsmasq deaktiviert lassen.
     
    Wladi_M gefällt das.
  3. WileC

    WileC Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    München
    Eine Frage zum Verständnis: woher weiss dann der DNSMasq die IP<->MAC Zuordnung? Oder ist das Euch nicht wichtig, weil statische IPs ?! .. Oder habt ihr das anders gelöst ?!

    Und wird nicht automatisch beim integrieren des DNSMasq ins freetz der AVM-eigene DNS/DHCP-Dienst deaktiviert ?!

    Vielleicht weiss da @PeterPawn etwas mehr ...
     
  4. NDiIPP

    NDiIPP Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2017
    Beiträge:
    1,463
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    63
    Muss er nicht wissen, das macht weiterhin der multid.

    Je nachdem wie man es einrichtet wird weiterhin der AVM eigene DHCP-Dienst (multid) verwendet und der DNS-Service von dnsmasq. Siehe oben Beitrag #2. Nutze ich so schon seit über 7 Jahren.
     
  5. WileC

    WileC Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    München
    okay... und wie soll der DNSMasq eine IP auflösen, die nur vom **multid** per MAC-Adresse (unique-ID) zugewiesen wurde?

    Mag ja sein, dass du den DNS-Service seit Jahren nutzt, aber dann nutzt du statische IPs, die vielleicht per DHCP zugewiesen werden oder?
     
  6. NDiIPP

    NDiIPP Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2017
    Beiträge:
    1,463
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gar nicht, soll er auch nicht. Was der dnsmasq auflösen soll teile ich ihm per "address=/hostname1/hostname2/.../IP-Adresse" mit.

    Nein, ich nutze beides. Also statische IPv4-Adressen die vom DHCP-Server (multid) per MAC-Bindung zugewiesen werden als auch dynamische IPv4-Adressen aus einem definierten "DHCP-Adressbereich" die der DHCP (multid) Geräten zuweist ohne MAC-IP-Bindung. Das macht wie gesagt weiterhin alles der DHCP von AVM.