.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Doorline Modul FB100

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von schmolle928, 19 Dez. 2011.

  1. schmolle928

    schmolle928 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey Leute!

    Ich kriegs einfach nicht hin...ich hoffe ihr könnt mir helfen!
    Mein Problem:
    Ich habe eine Fritzbox 7390, ein Doorline-Modul (Telebau Türmanager FB100) und eine Siedle Türsprechanlage.
    Ich habe alles verkabelt und angeschlossen.
    Soweit so gut. Es funktioniert ja eigentlich auch.
    Das heißt:
    Wenn ich die erste Klingeltaste drücke klingelt es am Telefon (FON 1).
    Bei Betätigung der 2. Klingeltaste ruft die Doorline sich selbst an, weil es ja die **2 von der Fritzbox bekommen hat.
    Jetzt möchte ich das Doorline Modul gerne umprogrammieren, damit es nicht die **1 anruft sondern eine DECT Nebenstelle (**611) anklingelt.
    Doch irgendwie krieg ich das nicht hin.
    In der Anleitung steht drin, dass man mit einen Telefon ##4*1RUFNUMMER# anrufen soll.
    Funktioniert aber nicht.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
    Danke schon mal!
    Gruß Schmolle
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Dann solltest Du vorher aber die TFE mit **2 anrufen und dann erst ##4...... wählen. Dann sollte es gehen. mit ##4... kann die FritzBox nichts anfangen. Das gehört nicht zu ihrem Rufnummernbereich.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. schmolle928

    schmolle928 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ne funktioniert auch nicht!
    irgendwie kann ich die Doorline einfach nicht programmieren.
    hat jemand schon einmal Erfahrungen damit gemacht?
    Gruß Schmolle
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Welches Telefon benutzt Du? Probiere mal das Telefon an Fon1. Bei ISDN-Telefonen oder auch DECT-Geräten muss Keypad aktiviert sein.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. schmolle928

    schmolle928 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habs hinbekommen!
    Du hast recht gehabt einfach **2 (Doorline) anrufen..dann SystemPIN (den hatte ich vergessen)
    und dann kann man das Modul programmieren.

    Ich finde es nur komisch, dass die Doorline wie ein Telefon tutet, wenn man auf den Klingeltaster drückt.

    Super! Danke für die Hilfe!
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Das ist leider der verwendeten Analogtechnik geschuldet und lässt sich bei manchen Typen umgehen (man muss dann nach dem Abheben des Telefons noch eine Taste drücken, Stichwort: "Direktbetrieb"). Die Anbindung einer TFE per a/b ist und bleibt eine Kompromisslösung. Mich stört dieses Verhalten auch, darum bin ich auch noch am Hadern, welche TFE ich in meinem Häuschen einsetzen werde, das ich nächste Woche erwerben werde. Ich bin da von einer Siedle-TK mit originaler Schnittstelle an einem früheren Wohnsitz verwöhnt. Da gab es solch Getute nicht (aber leider auch wegen des Alters nicht mal CLIP). Eine zusätzliche TK will ich auch nicht. Ich muss schon wegen des beabsichtigten Umstieges auf Kabel-BW zwei FritzBoxen und eine ISDN-DECT-Basis einsetzen (wobei meine Gigaset-Basis schon eine TFE-Unterstützung implementiert hat).

    Gruß Telefonmännchen