[Problem] Doppelton, wenn Angerufener abhebt W60B u. W56H hinter Lancom Router

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
ich habe jetzt schon Stunden in den Konfigurationsmenüs und in diversen Foren verbracht und finde keine Lösung.

Ich habe einen Lancom 1793VA an einen Telekom 50 MBit VDSL-Anschluss. Die Telekom-Voip-Leitungen sind im Lancom Callmanager als SIP-Leitungen angelegt. Ein Yealink T46S sowie eine DECT-Station W60B mit zwei Endgeräten W56H sind als Benutzer im Lancom konfiguriert. Im Prinzip funktioniert alles hervorragend. Ich kann mit allen Telefonen telefonieren sowohl ankommend als auch ausgehend.

Allerdings stört mich ein Verhalten der schnurlosen Telefone am W60B: Wenn ich nach außen telefoniere und die Gegenstelle hebt ab, höre ich in diesem Moment einen Doppelton (also "Beep"-"Beep"). Dann kann ich ganz normal telefonieren. Wenn ich mit dem T46S telefoniere, kommt dieser Doppelton beim Verbindungsaufbau nicht.
Die beiden Lancom SIP-Benutzer, also die Konfigurationen für das T46S und das W60B sind absolut identisch. Alle benutzen auch die selbe Leitung zum Plazieren von Anrufen. Ich habe versucht, soweit es geht, das T46S und die W60B identisch zu konfigurieren. Ich bekomme es aber nicht hin, dass dieser störende Doppelton aufhört.

Hat einer von Euch eine Idee, was das sein kann?

Danke und viele Grüße, Conny
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Krass, da bin ich wohl ziemlich einsam mit meinem Problem. :rolleyes:Hat niemand sonst solche Doppeltöne beim Beginn einer Sprachverbindung?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,212
Punkte für Reaktionen
290
Punkte
83
Schalte den Voice-Call-Manager (VCM) im Lancom zum Test einmal aus und buche das Yealink W60B direkt bei der Telekom ein. Hast Du dann auch diesen Ton? Dann wüsstest Du, dass es nicht der Lancom VCM sondern im Yealink zu suchen ist (Basis oder Mobilteil).
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, danke für die Rückmeldung. Das habe ich gestern nach etwas Gebastele auch hinbekommen. Das Verhalten am Telekom-Anschluss ist identisch. Ebenfalls wieder der Doppelpiep. Es hört sich ein wenig wie "Anklopfen" an. Aber auch, wenn ich Anklopfen deaktiviere, kommt der Ton (das würde ja auch nicht passen).

Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich unter Settings -> Tones von Germany auf Austria umstelle oder auf France, dann kommt kein Doppelton, sondern ein einfacher Ton. Aber ganz los bin ich ihn so auch nicht.

Viell. hat hier noch jemand eine Idee. Gibt es andere Benutzer vom W60B die das Problem haben oder nicht haben?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,212
Punkte für Reaktionen
290
Punkte
83
Wilde Ideen:
  • Sprachaufzeichnung automatisch gestartet (geht das überhaupt?)
    oder
  • Aushandlung der Sprach-Verschlüsselung fehlgeschlagen (SDES-sRTP)
Habe hier nur die ältere DECT-Basis W50B und noch nicht die neuere W60B oder gar die aktuelle W70B. Andere Frage: Sind die Yealink aus dem freien Handel (und wurden zurückgesetzt bevor Du die eingerichtet hast; nicht dass Du einen Kunden-Rückläufer bekommen hast und vom Vorbesitzer irgendwo eine unsichtbare Konfiguration gesetzt wurde) oder sind das Geräte von der Telekom Deutschland (für deren VoIP/SIP-Cloud-Tarife)?
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Rückmeldung. Ich werde mir heute abend mal die Logfiles ansehen in Bezug auf Sprachaufzeichnung und Verschlüsselung. Wobei bei allen Telefonen SRTP disabled ist, auch beim T46S, welches das Problem nicht hat.

Tatsächlich war ein Handset aus den Warehousedeals, aber die Basisstation und das andere Handset waren neu.
Und das Problem ist bei beiden Handsets vorhanden. Ich hatte natürlich das gebrauchte Handset zurückgesetzt vor der Installation.
Die Geräte sind keine Telekom-Geräte.

Was mir heute beim Vergleich noch aufgefallen ist: Das Freizeichen beim T46S ist normal. Bei den Handsets allerdings ist das erste Freizeichen nach dem Wählen relativ lang mit einer kurzen Unregelmäßigkeit dazwischen - es hört sich so an, als ob zwei Freizeichen unmittelbar hintereinander generiert werden und sich ein bisschen überlappen.
Sehr rätselhaft.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,212
Punkte für Reaktionen
290
Punkte
83
Amazon verkauft auch gerne Kunden-Rückläufer als neu. Also was man kauft, sollte man immer erst zurücksetzen. Bei Yealink hast Du das Problem, dass nicht alle Parameter in der Telefon- oder Web-Oberfläche sichtbar ist. Das siehst man nur, wenn man einen Config-Export macht.
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
OK, guter Tipp, danke! Ich werde das gleich heute abend mal testen. Viele Grüße, Conny
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Leider kein Erfolg. Kompletter Werksreset von Basisstation und beiden Mobilteilen. Dann alles von vorne händisch einprogrammiert und nur ein Handset in Betrieb genommen. Beim Test kamm sofort wieder der Doppelton. Und auch das überlange Freizeichen nach dem Wählen.Bei den Handsets habe ich auch die Firmware auf den neuesten Stand gebracht, keine Änderung. Basisstation ist ohnehin aktuell.
 
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Eventuell eine Benachrichtigung, dass Voicemails oder verpaßte Anrufe vorliegen? Also sowas wie ein "stutter dial tone", vielleicht mal alles in Richtung Voicemail ausleeren oder deaktivieren?
 

kadinter

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Voicemail-Settings habe ich alle deaktiviert. Heute habe ich noch 2 ältere Firmwareversionen durchprobiert. Leider auch kein Erfolg. :(
Stutter tone ist beim W60B nicht konfigurierbar. Langsam bin ich am Ende mit diesem Problem.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse