DSL 16000 beaudftragt und DSL 6000 bekommen

Erzengel65

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Ich erhielt vor ca. 2 Wochen einen Anruf von 1und1. Da wurde mir mitgeteilt, dass nach neuesten Messungen an meinem Wohnort nun DSL 16000 möglich wäre. Nun hatte ich vorher schon noch das alte Packet 3DSL. Also mein Anschluss von der T-Com und meine Flat von 1und1. Mir wurde nach mehrmaliger Nachfrage versichert, dass DSL 16000 möglich sind und auch nur diese Kunden angerufen werden. Also habe ich zugestimmt einen Wechsel zu machen von 3DSL auf DSL 16000 komplett. Es wurde mir auch gesagt, dass dann 2 Leute kommen würden, einer von 1und1 und einer von der T-com, um an meinem Verteilerkasten im Keller etwas umzustellen. Nun habe ich eine E-Mail erhalten, wo drin steht, dass mein beauftragter Anschluss nun auf DSL 6000 Komplett R umgestellt wurde. Diesen habe ich doch nicht beantragt. Mein Vertrag verlängert sich dur den wechsel um ein weiteres Jahr !
Wie soll ich mich nun verhalten ?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

"Komplett R" Anschlüsse werden übergangsweise vor der endgültigen Schaltung von Komplett bereitgestellt. Sie werden noch über T-Com DSL Anschlüsse realisiert.

Wenn dort allerdings bereits DSL 6000 geht, dann geht auch 16.000, denn die T-Com schaltet 6000 nur an Anschlüssen, die auch 16.000 schaffen. Allerdings hattest du wohl Pech, dass die T-Com grad keinen DSL2+ tauglichen Port frei hatte, und bist nun auf 6000 geschaltet worden.

Das alles ist - wie gesagt - nur für den Übergang. Entweder wird ein DSL2+ Anschluss bei der T-Com frei oder du wirst auf einen anderen Carrier geschaltet für den finalen Komplett Anschluss. In beiden Fällen werden 16000 möglich.

Im Augenblick kannst du gar nichts machen, außer warten. Kontrolliere aber noch mal die Auftragsbestätigungen, ob dort überall 16000 aufgeführt sind.
 

Erzengel65

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
in meinem Control-Center steht:

Ihr DSL-Paket
Ihr 1&1 Vertrag:
1&1 Doppel-FLAT 6000 R
Netzanschluss:
1&1 DSL 6000
Telefon-FLAT:
aktiv
Vertrags-
laufzeit bis:

02.10.2010
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

in dem Fall solltest du dich an den Support wenden. Du hast ja bestimmt eine Auftragsbestätigung, in der die 16000 aufgeführt sind.
 

Erzengel65

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leider habe ich bisher keine Auftragsbestätigung erhalten. Jedenfalls nicht in der Form. Ich habe nur einen Brief erhalten, worin steht: Ihr 1&1 Komplettanschluss
Sehr geehrter Herr xxxx
Wir freuen uns sehr, dass Sie uns beauftragt haben, für Sie einen 1&1 Komplettanschluss freizuschalten.

Ich sollen denen nur noch den Auftrag zur Anschluss- und Rufnummernmitnahme schicken. Das habe ich auch getan.
 
R

rosx1

Guest
Wenn man per Internet bestellt hat und eine E-Mail Adresse angegeben, dann ging an diese Adresse eine Bestellzusammenfassung und da steht denn auch der Tarif drin, der bestellt wurde.
 

Erzengel65

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ja nicht über Internet bestellt. Ich wurde angerufen von 1und1.
Eine E-Mail habe ich erhalten.
Anzahl Artikelnr. Bezeichnung
1 13903 Leistungswechsel
1 17001 BK Surf&Phone Komplett R

Edit: Habe gerade mit dem Support Telefoniert. Dort wurde mir gesagt, dass ich eine Falschaussage bekommen habe und bei mir nur DSL 6000 möglich wären. [Edit AndreR: Anschuldigung entfernt] Mir wurde am Telefon versichert, dass ich im besten Fall 16000 und im schlechtesten Fall 10000 bekommen würde laut neuesten Messungen. Nur darum habe ich überhaupt gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex50

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2007
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Darum, telefonische Zusagen immer schriftlich bestätigen lassen!
Alex
 

Erzengel65

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe den Tip von dem Typen bekommen, schriftlich Wiederspruch einzulegen. Mit dem Verweis auf das Telefonat. Das wurde mitgeschnitten. Wurde mir jedenfalls gesagt.
 

HugoH

Mitglied
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn dort allerdings bereits DSL 6000 geht, dann geht auch 16.000, denn die T-Com schaltet 6000 nur an Anschlüssen, die auch 16.000 schaffen. Allerdings hattest du wohl Pech, dass die T-Com grad keinen DSL2+ tauglichen Port frei hatte, und bist nun auf 6000 geschaltet worden.
Das ist ja auch mein Problem.
1&1 meint Sie hätten keinen Einfluss auf die DSL-Schaltung, das habe ich vor einem Jahr schon durch.
Bei mir sind 6 MBit geschaltet, was vor 3 Jahren das Maximum war.
In einer Mail vom letzten Jahr stand folgendes:
Bei Ihrem Tarif wird automatisch die höchstmögliche Bandbreite zur Verfügung gestellt.
In regelmässigen Intervallen überprüfen wir die Bandbreite an Ihrem Anschluss und schalten wenn es möglich ist ohne Mehrkosten auf die höhere Bandbreite um.

Derzeit liegt an Ihrem Anschluss die maximal mögliche Geschwindigkeit an.
Und auf meine Rückfrage und dass mein Nachbar als Neukunde ADSL2+ geschaltet bekommen hat, kam dieses:
Die Übertragungsgeschwindigkeit von 6016 kbit/s ist für Ihren Anschluss das Maximum.

In dem von Ihnen gewählten Tarif schalten wir jedem Kunden die schnellstmögliche Geschwindigkeit kombiniert mit attraktiven Features.

Wir garantieren nicht 16000 kbit/s, sondern einen Highspeed-Netzanschluss mit
"bis zu 16000 kbit/s".
Das heißt, wir schalten Ihnen stets die höchst mögliche Übertragungsgeschwindigkeit,
mit der noch ein stabiles DSL-Signal realisiert werden kann.

Auf Grund der technischen Gegebenheiten des Leitungsnetzes und dem Ausbau der DSL Infrastruktur in Ihrem Ort,
kann jedoch keine höhere Übertragungsgeschwindigkeit realisiert werden.
Dass Ihre etwa 100m entfernten Bekannten über ADSL 2+ Ports versorgt sind bedeutet in diesem Fall nicht, dass diese auch für ihren individuellen Anschluss zur Verfügung stehen.

Die Leitungsdämpfung an Ihrem jetzigen Anschluss hat einen Wert von 19,5 db. Bei diesem Dämpfungswert kann auch ein ADSL2+ Anschluss nicht mehr als max. 6016 KBit / s liefern.

Bedingung für die Verfügbarkeit von DSL ist eine geringe Dämpfung der Teilnehmeranschlussleitung (gemessen in dB); je niedriger diese
ist, desto höher ist die maximale Datenübertragungsrate.

Dämpfungsgrenzen bei DSL:

* 384 kbit/s bis 55 dB
* 768 kbit/s bis 46 dB
* 1024 kbit/s bis 43 dB
* 1536 kbit/s bis 39,5 dB
* 2048 kbit/s bis 36,5 dB
* 2304 kbit/s bis 35 dB
* 3072 kbit/s bis 32 dB
* 6016 kbit/s bis 18 dB

Einen Näherungswert für die Dämpfungs Ihrer Leitung können Sie unter anderem in Ihrer Fritz!Box auslesen.

Auf den Ausbau der Infrastruktur hat 1&1 weder durch finanzielle, noch durch administrative Mittel Einfluss.
Komisch ist aber, dass ich trotz 19,5 dB Dämpfung und einer Grenze von 18 dB, 6 MBit habe.
Trotzdem wird mir im CC nur die Doppelflat 16.000 angeboten, was ich eine Frechheit finde.
 

DWW

Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2007
Beiträge
611
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
(...)dass ich (...) 6 MBit habe.
Trotzdem wird mir im CC nur die Doppelflat 16.000 angeboten, was ich eine Frechheit finde.

steht direkt nach dem Verfügbarkeits-Check (1&1 Doppel-FLAT 16.000 verfügbar!*) unten im Kleingedruckten:
*(...)Falls die maximale Bandbreite 6.000 KBit/s unterschreitet, erhalten Sie als Ausgleich eine monatliche Gutschrift von 5 ¤.
?
Dann stehst glaub bei 16.000 mit 80,- EUR besser da (50,- mehr Startguthaben und 29,99EUR weniger für Homeserver) und hast dazu 2 Telefonnummern mehr ;)
 

HugoH

Mitglied
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin aber kein Neukunde, sondern habe seit September 2006 3DSL.
Auf meine direkte Nachfrage kam von 1&1 folgendes:
Bitte haben Sie Verständnis, dass 1&1 im Vorfeld der Schaltung keine
verbindlichen Angaben über die tatsächlich erreichbare DSL-Geschwindigkeit
machen kann. Diese kann erst bei Schaltung der Leitung abschließend
ermittelt werden. Nach Prüfung der theoretischen Leitungswerte ist eine
Geschwindigkeit von 16.000 kBit/s an Ihrem Anschluss jedoch unrealistisch.
UND
Bitte haben Sie des Weiteren Verständnis, dass wegen Ihrer momentanen Vertragskonstellation der von Ihnen gewünschte Tarifwechsel zu 1&1 Doppel-FLAT 6.000 Komplett nicht möglich ist. Selbstverständlich arbeiten wir daran Ihnen den gewünschten Tarif zu Verfügung zu stellen.
Ich habe jetzt 3DSL mit "bis zu" 16.000 kBit/s, aber nur 6.000, da die Leitung nicht mehr hergibt.
Ich darf aber nicht in den zu meiner Bandbreite passenden Komplett-Tarif wechseln, weil 1&1 damit die überlebenswichtige Summe von 120 ¤ entgeht.
Das nenne ich Firmenpolitik.
Hätte ich bloss im Sommer gekündigt.
 

rebuss

Neuer User
Mitglied seit
21 Nov 2005
Beiträge
178
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sollte recht einfach sein.

- Kündigen
- Retention anrufen für Kündigungsferischaltung
- Dort Dilemma erzählen
- DSL 6.000 Komplett anbieten lassen und buchen bzw. im control center freischalten lassen
- Freuen und ärgern daß 1und1 nun mal diesen Weg gehen will

P. S. Oder mittels wirklich kompetenten Profiseller probieren das durchzudrücken. Die haben andere Tel. nummern und werden auch weit besser/kulanter behandelt.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,374
Beiträge
2,021,660
Mitglieder
349,959
Neuestes Mitglied
HaBe56