DSL 6000 RAM - was jetzt?

delgardo

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich bin zufriedener Besitzer einer Fritz!Box 7050 und litt bisher unter DSL 3000. Jetzt hat mir die Telekom DSL 6000 RAM angeboten.

Kann das meine Fritz!Box 7050? Falls nicht, welche Fritz!Box könnt Ihr für DSL 6000 RAM empfehlen?

Danke im voraus.

delgardo
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,064
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Die FB 7050 kann auch ohne Probleme DSL 16.000
Und was verstehste unter DSL leiden? Leitung unstabil? langsam? abbrüche? Routerneustarts?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63

delgardo

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die FB 7050 kann auch ohne Probleme DSL 16.000
Und was verstehste unter DSL leiden? Leitung unstabil? langsam? abbrüche? Routerneustarts?
Damit meinte ich, dass meine Leitung so langsam ist. DSL 3000 halt.

Was mich aber interessiert ist, ob die FB 7050 RAM, also den "Rate Adaptive Mode" beherrscht, oder ob ich mir da eine neue Box kaufen muss?

Im Forum habe ich schon geschaut, zu meiner Box aber bzgl. DSL RAM nichts gefunden :(
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,253
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
38
Klar kann die Box das. Die 7050 ist zwar schon was älter, aber bei ihrere "Geburt" gab es schon Anbieter, die adaptiv geschaltet haben. Der Rosa Riese braucht manchmal ein Weilchen länger.
 

VOIP-Freak

Mitglied
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das geht normalerweise

Habe ebenfalls eine 7050 und 6000RAM - das funktioniert normalerweise.

VoIP-Freak
 

delgardo

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für eure Hilfe. Jetzt kann ich ruhiger schlafen :)
 

Blaria

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
naja zumindest muss man sagen, dass die Fritzbox-Modems nicht unbedingt der Renner sind, was ebenso für die 7050er Fritzbox gilt, es gibt eine Reihe DSL-Modems die im RAM-Betrieb höhere Geschwindigkeiten bei besserer Stabilität erreichen. Ich hatte z.B. das Versatel-Standardmodem Spairon AR870 vor die Fritzbox gehängt (also mit der Verbindungsoption "Zugang über Lan-A" also über externes DSL-Modem), dieser Modus wird aber nicht von allen Fritzboxen der Modellreihen 7050 und 7170 unterstützt (andere Modelle weiss ich nicht). Die Besten Ergbnisse in Bezug auf Speed + Stabilität bei RAM habe ich mit einem Speedtouch-Modem gemacht, weiss nicht mehr ganz genau, war irgendwie Modell 516, oder 536... dürfte sich auch hier im Forum was zu finden lassen, behaupte ich mal einfach so *g*
Einzig mit der DSL-Labor Firmware für die Fritz7170 Version 29.04.99-xxx (Labor Testversion), in welcher sich die Parameter für das DSL-Modem etwas anpassen liessen im WebIF, habe ich vergleichbar gute Werte mit dem Fritz7170er internem Modem gemacht (zumindest beim Speed, Stabilität war zwar erträglich, vielleicht ein reconnect in 2-3 Wochen, aber damit noch weit entfernt vom vorgeschaltetem Speedtouch).
Wie weit es diese DSL-Labor Firmware mit entsprechenden Konfigurationsmöglichkeiten des DSL-Parts auch bei anderen Fritzbox-Modellen gab kann ich nicht sagen, kenne da halt nur meine damals genutze 7170, aktuell gibts von AVM zumindest keine DSL-Labor Version und dieses "Feature" war damals nicht in anderen Labors enthalten (und in Released-Versionen eh niemals - warum auch immer, bei mir lief die DSL-Labor völlig stabil, will sagen nicht mehr Reboots wie mit anderen released Firmware auch *g*).
29.04.99 hört sich Versionsnummernmässig sehr neu an, ist es aber nicht wirklich, sondern ist von 2009/2010 wie ich das sehe in meinem Backup, dementsprechend die enthaltenen Features (den Fritzbox VPN-Tunnel gabs da aber auch schon *g*, AB glaub ich auch)
Und Geschwindigkeitsmässig sprechen wir von deutlichen Unterschieden beim ausgehandeltem Speed. Damals hatte ich einen Versatel ADSL2-Anschluss mit 16Mbit/s von der Vermittlungsstelle unlimitiert: die 7170 mit damals O-Firmware (dürfte 2006-2007 rum gewesen sein) erreichte bei vom Versatel im Vorraus vermuteten 8MBit/s so 6,8Mbit/s rum, das AR870 schaffte knapp 9MBit/s und das Speedtouch kam sogar auf 9,4MBit/s, die DSL-Labor der 7170 schaffte fast die gleichen Werte.

Von daher behaupte ich mal, dass in der 7050, oder eben auch anderen Modellen, die DSL-Modems bei allen Versionen Hardware- und/oder Treiber-technisch nicht der Renner sind, unter RAM werden sie sicherlich mehr Speed schaffen wie bei fester 3000er Limitierung, aber mit einem anderen DSL-Modem wird sich mehr aus der Leitung holen lassen (oder halt mit der DSL-Labor die ich so aber nur für die 7170 kenne).
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
naja zumindest muss man sagen, dass die Fritzbox-Modems nicht unbedingt der Renner sind.
...
Von daher behaupte ich mal, dass in der 7050, oder eben auch anderen Modellen, die DSL-Modems bei allen Versionen Hardware- und/oder Treiber-technisch nicht der Renner sind...
Und ich behaupte mal, diese Aussage ist so pauschal völliger Blödsinn:
Die 7170 liegt bei verdammt vielen DSL-Anschlüssen weit vorne, noch deutlich getoppt von der 7270er-Leistung.
Am Anfang der 7170er Firmware gab es noch einiges an DSL-Baustellen, die noch bearbeitet werden mussten, um Anschluss an andere Modems zu deren besten Zeit zu finden. Das aber ist recht zügig geglückt, bei der Einführung der 7270 gab es nicht wirkliche Beschwerden, eher sofort Lob für die Stabilität und Geschwindigkeit dieser DSL-Schnittstelle.
Die aktuelle 7390 ist (noch längst?) nicht so weit bei kritischen Anschlüssen, aber auch das ist subjektiv.
Fakt aber ist: Gerade die 7270 wird inzwischen vielerorts als das DSL-Modem schlechthin empfohlen.
Also bitte sachlich bleiben und nicht so unfundiert pauschalisieren. Danke
 

Blaria

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
bei der 7170 war die Modemleistung im Verhältnis zu anderen Modems nie wirklich herausragend, bestenfalls durchschnittlich
zu den neueren Modellen sag ich auch weniger, obwohl ich da nirgends grosse Lobeshymnen sehe, hier gings ja im Prinzip um die 7050 = definitiv noch ein scheiss Modem, selbst bei der allerletzten, nicht wirklich offiziellen Firmware nicht wirklich toll

und ich sag das nich einfach so - seit Dezember 2009 hab ich Kabel, aber vorher hab ich die neuen Release-Versionen der Firmware immer mal getestet auf meiner 7170 (man möchte ja auch die neuen Features, WebIF-Lock) im Vergleich zur DSL-Labor: immer deutlich schlechtere DSL-Werte an meinem auch nicht optimalen Anschluss (sonst merkt mans ja auch nicht/kaum) = ich bin immer wieder "zurück" auf die DSL-Labor gegangen
Auch die 7170v2 erreichte bei mir nur eine geringe Mehrleistung, kaum zu erkennen
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Die Menge an gegenteiligen Beiträgen u.a. hier im Forum zu den von Dir gebashten Modem-Teilen spricht aber eine ganz andere Sprache...
Die 7050 war nie so schlecht, wie von Dir behauptet, es war nie überragend, aber andere Modems damals auch nicht so wirklich. Korrekterweise ist es heutzutage definitiv nicht mehr State of the Art. Das 7170er Modem kann immer noch halbwegs mithalten, das 7270er Modem hat aber aktuell an sehr vielen kritischen Anschlüssen hervorragende Leistungswerte.
Lies doch bitte einfach mal die ganzen aktuellen Threads zu dem Thema, bevor Du Dich zu sehr aus dem Fenster lehnst.
 

Herm

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2005
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Freitag wird bei mir DSL Ram 6000 geschaltet, Port Infineon 7.23.4 - H2 0

Ich hoffe die Fritz Box 7170 macht keine Probleme ?

Bild ist nun hoffentlich zu sehen......
 

Anhänge

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,921
Beiträge
2,067,905
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
momoand