DSL Datendurchsatz nahezu nicht vorhanden, Einbrüche im Spektrum - Was ist los?

martian

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Freunde!

Mein Alice-DSL Anschluss hat seit ein paar Tagen ein äußerst merkwürdiges Verhalten, hoffe mir kann jemand weiterhelfen, denn ich bin mit meinem Latein am Ende:
Das Modem synchronisiert tadellos mit rund 4600kbit/s, auch die Werte für die Leitungsdämpfung etc scheinen in Ordnung. Auch finden keine Verbindungsabbrüche der DSL-Verbindung statt.
Der erreichbare Down- und Upspeed liegt max. im Bereich um 5Kb/s, wobei nur kleinere Webseiten wie beispielsweise www.google.de überhaupt geladen werden können. Ein Ping auf verschiedene URLs ist problemlos möglich, Pingzeiten sind auch nicht außergewöhnlich hoch (<100).

Um die Problemursache auf meiner Seite auszuschließen habe ich bereits den Splitter getauscht, den Betrieb mit dem original Siemens-DSL-Modem von Alice getestet sowie mehrere PCs (Windows XP/Ubuntu Linux) ausprobiert, um Probleme mit Antivirus/Firewall auszuschließen.

Meine Fehlersuche lässt mich nun auf ein Problem bei Alice schließen, könnte es so etwas wie ein „überlasteter Hauptverteiler“ sein, oder ein defekter Server bzw DSLAM? Suche bei heise.de/imonitor hat auch keine Störung gefunden.

An der Fritzbox (7170 V2) kann es auch nicht liegen, habe auch schon Trafficshaping etc ausgeschaltet, Werksreset und das "Verbindungsprobleme-HowTo" durchgearbeitet.

Was mir auffällt sind die Einbrüche im DSL-Spektrum (beigefügt), ich weiss nicht ob die schon da waren, als alles noch tadellos lief...
Sieht das Spektrum denn noch akzeptabel aus, oder wo könnte die Fehlerursache liegen? DECT-Telefon habe ich schon mal rausgezogen, keine Besserung!


Bin für jeden Tipp dankbar!
 

Anhänge

martian

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
*push*

bitte überlegt mal...hatte niemand anderes schonmal son problem? ich weiss ja auch nicht mehr weiter, und die inkompetente hotline von alice meint es läge an mir, aber kann ja irgendwie nicht
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,256
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
Die Werte sehen eigentlich gut aus, die Einbrüche sind ohne Bedeutung, jedenfalls für dein Problem.
Denkbar wäre, dass irgendwo bei der Anbindung von der Vermittlungsstelle ans Backbone was nicht stimmt.
Starte mal in der Eingabeaufforderung
Code:
tracert www.google.com
und poste das Ergebnis. Vielleicht ergibt sich daraus etwas.
 
Da sieht nichts gut aus, die Einbrüche bis runter sind Störungen, wesentlich aussagekräftiger wäre noch der Bildschirm, wo Leitungsdämpfung und so drauf sind.
 

martian

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, Entwarnung....Was auch immer es war, es MUSS an Alice gelegen haben. Seit eben geht es wieder, die Einbrüche im Spektrum bestehen zwar weiterhin und die Dämpfung ist auch wie vorher.

Schade nur, das ich keine Meldung mehr bekommen habe, woran es denn nun lag.

Vielen Dank für die Mühen! ;-)
 

Erazor XXX

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2007
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
die Einbrüche beiDeinem Spektrum sehen wie Mittelwellen Störungen aus. Ist bei Dir irgendwo ein Sender, oder Verstärker in der Nähe??
Es gab in anderen Foren schon User, die solche Störungen durch Selbstbewickelte Ringkerne gedämpft, bzw. beseitigt haben..
 

martian

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmm, nicht das ich wüsste... ein UKW Sender ist wohl irgendwo hier (Hochschulradio)! Hab eben mit der SuFu nix gefunden, hast du vielleicht nen Tipp oder ein paar Links wo ich den Kniff mit dem selbstgewickelten Ringkerntrafo nachlesen kann?

Besten Dank!
 
ca. 410 und ca. 820 kHz, sieht aus, wie eine Oberwelle, es könnte also auch irgendein Industriegerät oder was anderes sein, was defekt ist.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,263
Beiträge
2,073,432
Mitglieder
357,535
Neuestes Mitglied
mkw22