DSL-Splitter und NTBA bzw. SO-Bus

RalfMaischak

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Liebe Forumhelfer,

ich habe seit einer Woche eine Fritzbox 7170 und habe Probleme mit meiner ISDN Anlage. Sobald ich den DSL-Splitter und die Fritzbox anschließe kann ich nicht mehr aus dem Festnetz anrufen bzw. angerufen werden.

So ich bechreibe was ich bisher gemacht habe.

Das Kabel das von der Telekom bei mir ankommt, geht nicht in eine Dose sondern direkt in den NTBA auf die Steckerleiste. Das Kabel der Telefonanlage ist dann im NTBA eingesteckt. In dieser Formation funktioniert die Telefonanlage.

Nun habe ich die 2 Kabel die in den NTBA gehen auf die 2 linken (von 9 Klemmen) auf die Klemmleisten des DSL - Splitters gesteckt.

Langes Y Kabel (mit 1 weißem Kabel) in die Fritzbox gesteckt, doppeltes weißes Kabel in den DSL-Splitter, doppeltes schwarzes Kabel in den NTBA gesteckt.

Kabel der Telefonanlage in den SO-Bus der Fritzbox 7170 gesteckt und gehofft, dass es funktioniert. Pech gehabt. Freizeichen ist da, aber sobald ich wähle kommt keine Verbindung zustande. Anruf von außen auf meine übliche Festnetzrufnummer: Ansage: "Dieser Anschluß ist vorübergend nicht zu erreichen".

2. Versuch: Kabel der Telefonanlage in den NTBA: Gleicher Mist Freizeichen vorhanden, aber keine Verbindung.

3. Versuch: langes weißes Kabel aus Fritzbox. Also, kurzes weißes Kabel DSL an kurzes schwarzes Kabel an NTBA, wieder nix.

Was mache ich falsch, vielen Dank für Eure Hilfe
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich denke mal bei Dir fehlt noch eine Verbindung.

1. Postamt zum Splitter (2Adern) richtig
2. Verbindung vom Splitter zum NTBA (2Adern) hast Du nicht erwähnt
3. Y-Kabel FritzBox 1x zum Splitter weißes Kabel richtig, 1x zum NTBA (ISDN) auch richtig.

Check mal ob Du ein Kabel vom Splitter zum NTBA angeschlossen hast, hattest Du in deinem Post nicht erwähnt.

mfg Holger
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
lone star schrieb:
Check mal ob Du ein Kabel vom Splitter zum NTBA angeschlossen hast, hattest Du in deinem Post nicht erwähnt.
Das ist die Lösung. klemme vom Splitter (Klemme (La, Lb) ein Kabel zum NTBA (wo vorher die AMtsleitung drauf war. Nun sollte an diesem (auch bei abgezogenen Strom-Stecker) ein LED leuchten. Danach ist Version a) Deiner Versuche die richtige!
 

RalfMaischak

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
es funktioniert

Hallo Forum-Freunde,

es hat funktioniert vielen Dank, es fehlten wirklich die 2 Kabel vom Splitter zum NTBA. Merkwürdig ist aber das da nichts darüber beschrieben ist, weder im großen Anschlußflyer von 1und1 bzw. von AVM.

Weiterhin finde ich merkwürdig, dass jetzt auch der SO Bus in der Fritzbox funktioniert. Meine Telefonanlage habe ich nämlich jetzt direkt an der Fritzbox angeschlossen und es klappt.

Morgen werde ich mich mit der Internettelefonie und Internet über FritzBox beschäftigen.

Nochmals vielen Dank und bis später einmal.

Gruß

Ralf Maischak
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Schön dass das jetzt schon wieder klappt. Beim weiteren ISDN-Basteln immer schön daran denken:
MSN gehören in jegliche ISDN-Geräte ohne Vorwahl programmiert. Und in der Fritz möglichst auch alle MSN eintragen, das macht das Ganze übersichtlicher!
 

sascha2099

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe nun einen ISDN-DSL Anschluss von Netcologne und folgendes Problem.

1. Internet geht (ok so :)
2. Analog geht momentan nicht (a/b Anschlüsse an der Netconnect Premium Box) kann aber sein das ich da noch konfigurieren muss.

Der Techniker zum schalten des Anschlusses hat meine 2 Kabel direkt vom Splitter getrennt und eine TAE Dose gesetzt. Wenn das Kabel in der Mitte des Splitters angeschlossen ist leuchtet kein ISDN am NTBA. Nur wenn es im linken Anschluss ist. Kann es mir egal sein solange die LED am NTBA leuchtet oder könnte er dort etwas verklemmt haben?

Danke und Gruß
 

Blaria

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sascha2099:
so ganz schlau wird man aus deiner Verkabelung nicht, bzw aus der Beschreibung dazu.

Aber es scheint, als hättest du eine TAE-Dose mit 3 Steckplätzen. So die Dose korrekt funktioniert, sollte der NTBA im mittleren Steckplatz funzen und eigentlich ist der TAE-Steckers eines NTBAs dabei so breit, dass links und rechts nichts in die TAE-Steckplätze der Dose eingesteckt werden kann.
Wenn du den NTBA in der mittleren Buchse hast und links daneben noch was anderes eingesteckt ist (z.B. Splitter-Anschlusskabel, oder deine Netcologne-Premiumbox die ich so nicht kenne und nicht weiss was da alles mit drin steckt), dann wäre es normal, dass der NTBA in der mittleren Buchse keinen Saft mehr bekommt.
Die Tatsache, dass der NTBA ein ISDN-Signal erkennt, wenn er in der linken Buchse steckt (funktioniert dann zumindest das Rauswählen mit am NTBA angeschlossenen Geräten ?), deutet zumindest darauf hin, dass du einen echten ISDN-Anschluss mit aufgesetzem DSL hast, aber in dem Fall sollte vor dem NTBA schon ein Splitter eingebaut sein.
Der andere Punkt, dass du erwähnst der Techniker hat den Splitter entfernt, deutet mehr darauf hin, dass du einen reinen DSL-Anschluss hast und Telefonie via VoIP läuft - da verkaufen einige Anbieter gene ISDN-FUNKTIONALITÄT, sprich gleiche Features wie bei ISDN aber eben über VoIP/Internet realisiert, je nach Lage haben die dazugehörigen Router (deine Premium-Box) dann auch noch einen S0-Bus zum anschliessen von echten ISDN-Geräten.
Also wenn du echtes ISDN hast, dann müssten ISDN-Geräte am NTBA, welcher direkt ohne Splitter in der TAE-Dose steckt, zumidest rauswählen können (zum Klingeln bei eingehenden Anrufen ist eventuell erst eine Konfiguration erforderlich), wobei dan natürlich kein Internet mehr vorhanden ist, logisch. Aber das könntest du natürlich mal testen, schadet dem NTBA auch nicht, selbst wenn du garkein ISDN haben solltest
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,102
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Die Tatsache, dass der NTBA ein ISDN-Signal erkennt,
Die Tatsache, dass an einem NTBA eine LED leuchtet, heißt nicht, dass ein ISDN-Signal anliegt, sondern amtsseits eine Spannung, die im Normalfall zur Versorgung des NTBA selbst und für sonst nichts (außer ggf. einem notbetriebsfähigen ISDN-Telefon) dient. Im Sonderfall kann diese Spannung aber auch durch einen a/b-Anschluss o.a. bereitgestellt werden - nur gibt es dann natürlich kein ISDN-Signal.

Gruss,

Hendrik
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,015
Mitglieder
351,047
Neuestes Mitglied
sboom