.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DSL und Festnetz über ein Kabel zur Box übertragen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Bib, 18 Dez. 2006.

  1. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,
    ich habe eine FritzBox 7170. Normalerweise wird die Box ja über 2 Kabel angeschlossen - einmal vom Splitter-DSL-Anschluss zur Box und einmal vom Splitter-Telefon-Anschluss zur Box.

    Ist es möglich, beide Leitungen in ein Kabel einzuspeisen und dann nur ein Kabel zur box gehen zu lassen? Es soll dabie aber Festnetz als auch DSL bei der Box verfügbar sein.

    Netzwerk-Kabel hat doch 8 Adern, DSL und Festnetz jedoch nur jeweils 2. Ist das nun möglich? Es gibt ja auch solche Y-Kabel, die es zusammenfassen. Wie müsste hierbei die Pin-Belegung sein?
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Natürlich ist das möglich!

    ... aber die 7170 hat doch ein Y-Kabel, oder nicht?
    Das kann man doch ganz einfach mit einem Patch-Kabel verlängern.
     
  3. Thomas4711

    Thomas4711 Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT System-Engineer
    Ort:
    am schönen Niederrhein
    Hallo,

    bei der 7170 ist nur ein Kabel dran, welche auf der Splitterseite in Y-Form aufgesplittet ist. Box-Seitig ist nur ein 8-polig RJ45 Anschluss. Somit muss du an der 7170 sogar ein Kabel nutzen, wenn dies zu kurz ist, kannst du es problemlos mit einem Patchkabel verlängern oder - wie ich es gemacht habe - direkt ein Patchkabel nehnen und das Splitter-Ende auftrennen und zwei Stecker dranmachen. Anleitung und Pinbelegung gibt es hier im Forum, daher hatte ich die auch.
     
  4. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Problem ist folgendes:

    DSL (2 Adern) vom Splitter geht in eine Netzwerkdose, an der derzeit die FritzBox angeschlossen ist.
    Festnetz (2 Adern) vom Splitter geht an eine andere Dose, an der ein Telefon hängt.

    An der Netzwerkdose kann ich nur den einen Steckplatz benutzen, an dem momentan die FritzBox ihr DSL bekommt. Nun möchte ich die 2 Adern fürs Festnetz auch noch auf diese eine Netzwerkdose anklemmen (es sind von den 8 Pins ja nur 2 belegt).
    Dann benötige ich ja auch nur ein ganz normales Patch-Kabel von meiner Netzwerkdose zur FritzBox und kann mir das Y-Kabel sparen. Stimmt das so weit?

    Wo finde ich denn die Beschreibung, wie ich dann die Dose belegen muß, damit es mit einem Kabel klappt?


    FritzBox 7170 hat nur noch einen Anschluss - daher Y-Kabel
    FritzBox 7050 hat zwei getrennte Anschlüsse für DSL und Festnetz, oder?
     
  5. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Hallo bib,

    was willst du eigentlich erreichen?

    Willst du die Verbindung verlängern, oder durch eine schmale Öffnung durch?

    Verlängern würde ich wegen einer größeren Störanfälligkeit nur ungern - ein kürzeres Y-Kabel wäre mir sogar lieber.

    schöne Grüße
    Dieter
    [Edit]hier hat sich mein Beitrag irgendwei überschnitten[/Edit]
     
  6. h1watcher

    h1watcher Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2006
    Beiträge:
    1,037
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hennigsdorf
    @ Bib
    Wenn Du die Suche benutzt hättest, würdest Du folgendes finden:

    "Auf Pin 4 und 5 liegt DSL, soweit klar. Weiss jemand, wo das Telefon geschaltet ist? "

    Und das ist bei analog1 und 8.


    mfG
    h1watcher
     
  7. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #7 Bib, 18 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2006
    Die Pinbelegung hab ich mittlerweile auch gefunden, trotzdem danke!

    Ich hab nur insgesamt 8 Adern zur Verfügung (ist ein altes Haus, in dem die Kabel unter Putz nicht in Rohren verlegt wurden, sondern einfach eingemauert worden sind.

    Die 8 Adern gehen vom Dachboden (Übergabepunkt von der Telekom) über den ersten Stock (da wohne ich) ins Erdgeschoss (da wohnt noch wer anders).

    Es besteht nur ein Telefonanschluss mit DSL für uns zusammen. Splitter ist im Dachboden gleich am Übergabepunkt.
    Dann hab ich das alte 8-adrige Kabel aufgetrennt.
    2 Adern für Telefonie (Festnetz) gehen ins Erdgeschoss
    2 Adern für DSL gehen in meine Wohnung (ich nutze nur VoIP, kein Festnetz)

    Jetzt muß ich irgendwie aus den 8 Adern das beste herausholen, weil die Partei im Erdgeschoss nun auch kostenlos über VoIP mittelefonieren soll.

    Also gehen 4 Adern vom Dachboden zu mir, die sollen in eine Netzwerkbuchse münden, damit ich dann ein Kabel zur FritzBox legen kann (in der Netzwerkdose ist nur 1 Buche frei)
    Dann muß ich von einem Telefonausgang der Fritzbox weiter ins Erdgeschoss über das bisherige Kabel.

    Also muß ich die 8 Adern, die bei mir im 1. Stock vorbeilaufen bzw. münden irgendwie zusammenklemmen, daß auch im Erdgeschoss VoIP funktioniert.


    Ist ein bischen doof gelöst, ich weis, aber ich kann hier keine Wände aufklopfen und neue Kabel verlegen. Sonst wäre es ja einfach, das alles anständig zu verkabeln. Ich muß halt mit dem vorhanden das bestmögliche rausholen.
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Was hälst du dann davon, einfach nur die 2 Adern vom Übergabepunkt zu dir runter zu führen, und einfach dort den Splitter anzuschliessen?
    Einfacher geht's dann wirklich nicht mehr. ;)