.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Durchschalten des S0 int auf ext bei Netzteil-/Stromausfall?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von asango, 30 Aug. 2005.

  1. asango

    asango Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    bei einigen ISDN-Anlagen und LCR kenne ich es so, daß bei Stromausfall oder generell im stromlosen Zustand der interne S0 direkt auf den externen durchgeschaltet ist, also die Telefonanlage überbrückt wird und somit immer eine Telefoniermöglichkeit besteht.

    Da das 7050-Netzteil ja nicht gerade für seine Langlebigkeit bekannt ist, würde so eine Logik sicher vielen Leuten helfen.
    Und man könnte die Kiste und damit die DSL-Verbindung auch mal abschalten, wenn man nicht zuhause ist, ohne daß ein Anrufer die "nicht erreichbar-Ansage bekommt, sondern das angeschlossene ISDN-Telefon brav klingelt.

    Nur: So weit gedacht haben die Entwickler der Fritz-Anlagen offensichtlich nicht.
    Oder weiß einer von Euch, ob so was möglich ist oder gepatcht werden kann?

    Danke
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na das wäre doch ein guter Verbesserungsvorschlag für AVM! :)
     
  3. SnoopyDog

    SnoopyDog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    2,496
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Nähe Erlangen
    Wird sich wohl hauptsächlich leider nur per Hardware realisieren lassen (falls noch nicht vorhanden)
     
  4. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Hallo!

    Kauf Dir den Auerswald ISDN-Autoswitch. Der schaltet bei Stromausfall den int S0 auf den ext. S0. Prinzip ist ein Relais, welches den S0 umschaltet sobald die Speisung des int S0 wegfällt (dann speist nämlich der NTBA "UMGEKEHRT" und schon wird umgeschaltet). Du darfst dem NTBA in dieser Konstellation aber keine Stromversorgung geben! Sonst erkennt der Switch nur einen Stromausfall, aber keinen reinen Netzteilausfall der AVM.

    Gruß
    Achim
     
  5. asango

    asango Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi achim1108,

    ich glaube, das ist ein Mißverständnis:
    Prinzip ist klar, aber wozwischen sollte ich in diesem Fall den Auerswald dann schalten?

    Denn das Problem ist ja, daß zwischen internem und externem Bus die 7050 ist. Und die kann die Auerswald ja nicht überbrücken.

    Oder meinst Du, die Auerswald parallel zur 7050 an int. und ext. Bus zu hängen und sie macht Ihre Verbindung nur dann zu, wenn die 7050 das nicht macht?

    Das wäre aber ein ziemlich "gefährliches" Unterfangen...
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ich denke mal nicht, daß das so "gefährlich" ist, denn Auerswald produziert nicht erst seit gestern ISDN-Geräte. Ich denke mal, die wissen, was sie tun.

    Das Teil kann man sich unter Auerswald Autoswitch anschauen. Es arbeitet nur, wenn die FBF keine Spannung mehr auf den Bus bringt. Der Swich hängt dann den Bus von der Box ab und schaltete ihn auf extern. So ist man wenigstens noch bei Stromausfall erreichbar, wenn man denn ein notstromfähiges Gerät hat.

    Wer dieses nicht besitzt und evtl. eine TK-Anlage oder ein Drahtlos-Telefon dahinter betreibt, braucht sich darum sowieso keine Gedanken zu machen, denn die sind bei Stromausfall sowieso tot. Wobei meine alte TK ebenfalls den internen S0 bei Stomausfall nach extern geschaltet hat. Das Feature ist nicht so neu. Nur Auerswald hat es wohl nicht in seine Anlagen integriert und mußte so zu diesem "Kunstgriff" Switch greifen. Man muß halt selbst wissen, ob es einem die 39 EUR laut Liste wert ist.

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. asango

    asango Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Ding hängt sich nicht parallel, sondern IN die Leitung zwischen int. S0 der Anlage und hier läuft praktisch alles S0-Bus-mäßig zusammen.

    Das ist allerdings wirklich die gute Lösung, wenn die Anlage das nicht schon selbst beherrscht!

    Danke für den Tip!

    Gruß
    Asango
     
  8. max18

    max18 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    gibt es so was auch für analoge Leitungen?
    z.B Fon 1 auf den analogen Amtsanschluss schalten ?
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das Teil gefällt mir auch sehr gut! :D

    Würde ich mir glatt kaufen, wenn mein Gigaset nicht selber auch 'ne ext. Stromversorung hätte! :(

    Aber trotzdem ein guter Tipp! :p
     
  10. Ralph

    Ralph Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0