Durchsetzungsvermögen von 032?

minzi

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[EDIT: Abgetrennt von hier im Nachrichtenbereich, da Diskussionen zu News im passenden Forumsbereich zu führen sind. --gandalf94305]

032 wird niemals durchsetzen können, denn 032 ist für Anrufer viel zu teuer.

Es gibt natürlich günstige Call by Call Angebote für 032. Aber die Masse entscheidet.

Außerdem kann man 032-Nummer schlechter merken als Ortsnetznummer.
 
G

gandalf94305

Guest
Nun, was sich durchsetzt, entscheiden der Markt und die Preispolitik der Anbieter. Wenn Toplink nun eine durchgängige 032-Terminierung anbietet, dann ist das durchaus ein Schritt nach vorne... wobei strikt genommen Toplink nicht das Maß der Dinge ist, denn über T-Com konnte man vorher ja schon 032 erreichen.

Außerdem hat Toplink selbst nicht die Gleichberechtigung von 032-Rufnummern zu Ortsnetznummern im Preismodell umgesetzt, denn Deutschland Festnetz kostet 1,3 ct/min, während 032 bei 1,5 ct/min liegt. Konkurrent outbox.de hat dies schon gleichgezogen...

--gandalf.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ist es denn dann generell kostenlos, zwischen VoIP-Providern zu telefonieren, die 032 vergeben?
Also z.B. zwischen T-Online und toplink?
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wenn die sowas nicht hinkriegen wird das doch nie was mit den 032 Nummern.
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Auch aus dem eplus Netz sind keine 032 er Rufnummern erreichbar und auch in Zukunft nicht geplant. Das habe ich schriftlich von eplus bekommen. Ich weiss nur das es von D1 aus geht ,aber den Preis kenne ich nicht.
 

Jiro

Mitglied
Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich weiß nicht, warum sich alle über die 032 so aufregen.
Ist doch im Grunde besser und einheitlicher als der Mix aus den ganzen

01801 Freenet und Sipgate
01805 dus.net
01212 web.de
...

schon mal vom Handy ne 01801 angerufen? Meinste das macht Spaß? Das macht doch keiner freiwillig.

Von Teldafax aus kosten fremde 032 1c/m. Ist doch akzeptabel oder?
Wobei die sicherlich auch nur Reseller von einem der großen sind. Wer weiß mehr?

95% der Leute, die heute VoIP nutzen, haben eh noch ne Telekom-Festnetznummer, die sie auch nicht loswerden.

Die anderen 5% nehmen dann eben einen Anbieter, der die Nummer liefert, die ihnen gefällt. zB ne AOL Flat, da gibt's ne Festnetznummer dazu.

würde ich jedenfalls so machen.

bye Jiro
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
0180 ist natürlich auch nicht besser. Aber wo ist der Vorteil von 032? Jeder Provider machts anders. Und es kostet immer mehr als normales Festnetz.

Da ist doch ne richtige Festnetznummer das beste. 032 bringt nur was, wenn es die gleichen kosten hätte wie Festnetz-Gespräche. Und 032 zu 032 natürlich immer kostenlos.
 

Jonny

Neuer User
Mitglied seit
30 Dez 2004
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kostenlos... ich lesen immer nur die Forderung nach kostenlos. Denken diejenigen die danach schreien auch mal daran, dass die Infrastruktur bezahlt werden muss? Man erhält ja im moment eine entsprechende Nummer gratis, also ohne Grundgebühr. Da kann man ja schlecht verlangen, dass die garnix an der ganzen Sache verdienen und von den extrem niedrigen Telefongebühren an normale Anschlüsse kriegen die Provider das auch nicht finanziert.

Wer unbedingt kostenlos VoIP telefonieren möchte soll sich doch einfach verstärkt um ENUM bemühen. Das kostet dann nämlich wirklich nichts und ist auch unabhängig von einer Providerinfrastruktur (bis auf DNS natürlich).
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
die 032 Nummern können die Provider doch direkt übers Internet routen. Bei der Nummer ist ja klar, das das Ziel im Internet ist. So sieht man der Nummer nichtmal an, obs beim gleichgen Provider ist (kostenlos) oder bei einem anderen (extra-teuer).
Aber das das ganze auch noch teurer ist als normales Festnetz kanns nun wirklich nicht sein.

Wenn es schon zwischen den Providern was kosten soll, dan nsoll auch jeder ne eigene Vorwahl haben, wie es auch im Handynetz ist. Oder noch besser eine Tarifansage beim Anruf.

Und mit einer Grundgebühr könnte ich auch noch leben. Aber nur, wenn man nicht 10 Provider braucht, damit jeder jeden erreichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mega schrieb:
die 032 Nummern können die Provider doch direkt übers Internet routen. Bei der Nummer ist ja klar, das das Ziel im Internet ist.
Genau das ist nicht klar, auch, wenn es zur Zeit meist so sein mag.

Die Nationalen Teilnehmerrufnummern 032... werden auch für VoIP vergeben, aber nicht ausschließlich. Noch nicht überall rumgesprochen? War doch schon mehrfach im Forum zu lesen.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ne, ist zu mir noch nicht durchgekommen. Also noch ein Grund weniger für diese Nummern.
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Dann bringe ich doch mal einen Grund für diese Nummern: Bei einem Umzug fällt die ortsnetzbezogene Nummer weg. Da der 032-Nummer gerade dieser Ortsnetzbezug aber fehlt, kannst Du diese weiterhin verwenden.
Ja, klar, das kann man mit 0180x-Nummern auch und mit der 01212 ebenso, aber die koste ja noch mehr...


Gruß,
Wichard
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das lasse ich mal grade noch durchgehen.
Und wenn man es dem Provider nicht sagt, hat man die andere Nummer auch noch.
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,288
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Redaktion schrieb:
. Ortsbezogene Rufnummern sind für die mobile Telefonie nicht geeignet, da die Rechtsvorschriften vorsehen, dass diese nicht an geographisch verschiedenen Orten genutzt werden dürfen.
Eine solche Rechtsvorschrift wäre mir neu. Der Ortsnetzbezug bezieht sich nur auf die Vergabe, nicht auf die Nutzung.

jo
 

Jonny

Neuer User
Mitglied seit
30 Dez 2004
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mega schrieb:
die 032 Nummern können die Provider doch direkt übers Internet routen
Seit wann ist Internet kostenlos? Flatrates für Server haben ganz andere Dimensionen als für Privatkunden. Wer bezahlt außerdem den Server der das Routing macht? Es gibt auch noch Stromkosten und ab und zu fällt mal eine Hardware aus.

Mit dem Routing über das Netz können sie kostengünstiger sein. Das stimmt und ich stimmt auch zu, dass es unverständlich ist dass ein Festnetzgespräch weniger kostet als auf eine 032-Nummer, aber kommt mal von dem Trip das es auf der Welt auch nur irgendetwas kostenlos gibt.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das kostenlos ergibts sich aus der Überlegung, das es Netzintern kostenlos geht.

aber so wie es jetzt ist, ist einfach doof.
Entweder generell kostenlos oder generell irgendein Tarif, der dann aber einheitlich ist, egal ob Netzintern oder anderer Provider.

Oder einfach Erkennabrkeit des Providers anhand der Vorwahl wie beim Handy.

Und auf jeden Fall kein besonders teurer Tarif verglichen mit Anrufen ins Festnetz.
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
mega schrieb:
Entweder generell kostenlos oder generell irgendein Tarif, der dann aber einheitlich ist, egal ob Netzintern oder anderer Provider.
Also genau so, wie es jetzt bei VoIP mit den Ortsnetznummern ist? ;)


SCNR,
Wichard
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,919
Neuestes Mitglied
plossto