[Problem] Durchwahlen und FAX hinter Fritzbox 6890 mit aktuellem os

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

habe ein zwei Probleme mit dem Einrichten eines SIP Trunk in der Fritzbox und hoffe vielleicht von einem von euch ein guten Hinweis zu bekommen. Ich glaube ich hab hier einfach ein generelles Verständnis Problem. Eventuell liegt das Problem auch am Anbieter und deren Konfiguration. Versuche mich jetzt bereits über eine Woche damit und komme nicht weiter - vielleicht klappt es ja mit Forum Hilfe.

Ist:
Habe von einem Anbieter einen SIP Trunk mit einer Rufnummer bekommen. Diese habe ich nach etwas probieren mit den Settings auch erfolgreich mit 3 DECT Fon 5 Telefonen eingerichtet inkl. Anrufbeantworter und eigenen Ansagen usw. Dazu habe ich ein Brother MFC (neu) mit Brother Fax Kabel (RJ45->RJ11) übers Patchpanel mit Fon1 verbunden und als FAXgerät in der Box hinzugefügt.
Aktiviere ich die interne FAX Funktion lassen sich Faxe über die Hauptnummer versenden und empfangen aber nicht mit der DW 99

Laut Anbieter steht mir diese eine Rufnummer zur Verfügung und ich kann dahinter mit der TK-Anlage meine Durchwahlen konfigurieren. Habe nur einen Benutzer/PW für den Trunk und auch nur eine Rufnummer. Der Anbieter sagt weiter Faxe auf 99 werden bei ihnen auf die Hauptnummer weitergeleitet (da dich sich nicht auskennen (wie ich HAHA) weiss oder verstehe ich nicht ob sie meinen auf den benutzer oder die hauptrufnummer. Jedenfalls wenn ich - egal wie ich die Fritzbox konfiguriere - ein FAX auf die Rufnummer + 99 schicke erhalte ich immer keine Antwort.

Frage 1: Was muss ich vom Anbieter haben damit ich von außen auf meiner "nummer + 12" anrufen kann und dann nur ein bestimmtes Fon klingelt? Geht das wenn ich vom Anbieter nur die Hauptnummer habe oder brauche ich einfach die nummer+99 als eigene rufnummer? (Habe hier zB. eine ganz coole Anleitung gefunden (https://www.easybell.de/hilfe/telefon-konfiguration/ip-telefonanlagen-fuer-unsere-sip-trunks/antwort/fritzbox-ab-fritzos-710-fuer-sip-trunk-einrichten.html aber Durchwahlen sind dadurch auch nicht erreichbar)

Frage 2: Das gleiche fürs FAX mit der DW 99

Ich nehme gerne Ratschläge hier im Forum oder wenn hier wer Sattelfest ist und nicht schreiben möchte bin ich auch gern bereit Remoteunterstützung gegen Bezahlung anzunehmen - vielleicht ist das ganze ja mit telefon + teamviewer in einer h gelöst und ich wäre zufrieden. 0043 660 2755867 oder [email protected]

Vielen Dank für eure Antworten,
LG Oliver
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,150
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Erstmal: Wundersam, dass Du es geschafft hast, aus Österreich heraus eine deutsche Rufnummer zu bekommen. Die dt. Bundesnetzagentur hat festgelegt, einen Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland haben zu müssen, um eine Rufnummer zu bekommen, und das auch nur aus dem Ortsnetzkennzahlenbereich, in dem dieser Wohn- oder Geschäftssitz liegt. (Dass diese Nummer trotzdem von sonstwoher - incl. Österreich - genutzt werden kann, ist eine andere Geschichte.)

Dann: Ein paar mehr Details wären hilfreich. Dass Dein Anbieter Easybell heißt, kann man sich aus dem Kontext heraus denken. Aber welches Produkt hast Du von Easybell? Vermutlich Business basic, nehme ich an? Damit kriegst Du normalerweise nur einstellige Durchwahlen (also -0 bis -9) zustande, auch das wieder eine Restriktion der Bundesnetzagentur (zwei Kanäle -> max. zehn Rufnummern/Durchwahlen). Das Erweitern auf zwei- oder mehrstellige Nummern kann funktionieren, macht aber insbesondere im internationalen Verkehr oft Probleme. Also probiere doch erstmal aus, ob Du es mit einstelligen Durchwahlen hinkriegst - für das Fax dann z.B. die Durchwahl -9.

Eine andere Möglichkeit wäre, die gewünschten Durchwahlen bei Easybell direkt als sog. Cloud Accounts einzurichten. Die kannst Du dann als normale SIP Accounts (kein SIP Trunk) in der FB einrichten und hast praktisch den gleichen Effekt. Einziger Nachteil, wenn Du Business basic hast: Du kannst nur zwei Cloud Accounts einrichten, damit stehen Dir, incl. der Stammnummer, nur drei "Durchwahlen" zur Verfügung, ist also nicht so ganz die elegante Lösung.

Oder hast Du gar keinen Easybell-Account, sondern nur die Einrichtungsanleitung von denen erwähnt!? Ein paar mehr Informationen zu Deiner Situation wären klasse!
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
vielen Dank für deine Antwort - ich dachte ich war ausführlich aber leider nicht genug. Es handelt sich um einen Österreichischen Magenta Business SIP Trunk. Die Einstellungen mögen sicher anders als bei Sipgate oder Easybell sein aber das ist dann eine Frage die ich sicher alleine klären kann - für mich ist das Problem dass ich das System ansich bei der Fritzbox nicht verstehe.

Durchwahl muss gleich bleiben mit 99 also zweistellig und Anbieter muss auch gleich bleiben! (war eine Übersiedlung und die be.IP gibts nicht mehr die hier verwendet wurde). Ich frage mich wie das vorher konfiguriert war. Evtl. war das FAX iwie über eine andere Leitung analog und mir sagts nur keiner.. i dont know

P.S. the good news ist, der Anbieter hat mir gerade die 99 als zusätzliche Rufnummer für die Registrierung freigeschaltet (also montag hoffentlich) damit sollte sich das fax trennen lassen.. hopefully
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,150
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Ah... wir kommen der Sache schon näher. Also Easybell, sondern Magenta AT. Was die Zweistelligkeit angeht, so steht das sicher in der Auftragsbestätigung von Magenta AT, und auch, dass sie die Durchwahlen von 00 bis 99 bereitstellen. (Das ist gleichsam die Voraussetzung für die zuverlässige Umsetzung Deiner Vorstellungen. Ggf. könnte es da auch bestimmte Restriktionen geben, z.B. nur einen Durchwahlbereich von -00 bis -29 - ist in D sehr gängig.)

Sollte es in Deiner Fritzbox keine Telefonie-Anbieter-Einstellung für Magenta AT SIP Trunk geben (müßte dann eine österreiche FW-Version in der Box sein), dann ist "SIP-Anlagenanschluss" für Dich die richtige Einstellung. Bei Zugangsdaten sind Benutzername/Kennwort/Registrar obligatorisch, Proxy- und STUN-Server nach Vorgabe des Netzbetreibers. Die Zuordnung der Durchwahlen zu Deinen Telefoniegeräten dürfte selbsterklärend sein, mit Ausnahme der "Abfragestelle"; hier kannst Du eine Durchwahl definieren, die als "Zentrale" dienen soll - das ist meistens die -0. Alle anderen Einstellungen sind für Dein Problem erstmal nicht relevant.

Obacht: Wenn Magenta AT die 99 als separate Rufnummer eingerichtet hat, ist sie aus Deinem SIP-Trunk herausgelöst und muss in der Fritzbox als zusätzliche Rufnummer (!) wie ein ganz normaler SIP-Account eingerichtet werden. (Telefonieanbieter: "Anderer Anbieter", wenn es in der FB-Auswahl kein "Magenta AT" gibt.)

Gruss,

Hendrik
 

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
Hallo Hendrik,

nochmal vielen Dank für deine Antwort. Du schreibst was ich mir denke und von anderen Anbietern/TK-Anlagen denke/kenne. Mein Problem ist der Anbieter - ich bekomme keine adequaten Informationen zum Anschluss. Ich habe mehrfach den Support kontaktier wie Ihrerseits die Durchwahlen "konfiguriert" sind, welche mir zur Verfügung stehen, ob einstellig oder zweistellig usw. aber ich bekomme als Rückantwort nur: "wir stellen nur den die Rufnummer, die Durchwahlen müssen Sie auf Ihrer TK-Anlage einrichten da können wir Sie nicht unterstützen oder sagen wie das funktioniert sowas zu konfigurieren" Das Gespräch dreht sich dann solange im Kreis bis ich irgendwann verzweifelt auflege.
Der Auftrag liegt mir ebenfalls vor, hier steht auch nichts von Durchwahlen.

----------------------------------------------------
VoIP
----------------------------------------------------
SIP Registrar:
SIP Proxy:
SIP Domain:
Freigeschaltene IP Adresse für Ihre SIP Anlage:
Rufnummer/SIP-Username:
Passwort der Rufnummer:
Passwort VoIP-Administration:
Rufnummernportierung: nein

VoIP-Administration: Ab Verrechnungsstart können Sie in unserem Kundenportal Ihren VoIP Anschluss verwalten:
Rufumleitungen, sofort und im Störungsfall
Webfax/Fax2Mail Funktionen
Anrufliste

Mailbox Einstellungen


zu deinem Einrichtungshinweis:
schon mal vielen Dank für die Idee mit der österreichischen Firmware - hatte nur kontrolliert ob diese aktuell ist aber auch gerade beim suchen keine gefunden. Gibt es eine FW für Österreich und wenn ja wo?

Sip-Anlagenanschluss habe ich probiert - was genau mein Problem ist. So selbst erklärend wie du schreibst ist die Anlage der DW nicht oder es ist technisch durch den Provider nicht möglich. Habe genau diese SIP-Anlangenanschluss Konfiguration aus verschiedensten Anleitungen und den verschiedensten Konfiguration (zB mit internationalem Rufnummernformat oder ohne usw usw) probiert es funktioniert immer nur die Hauptnummer und eine DW ist von außen nicht erreichbar. Auch intern lässt sich keine konfigurierte DW rufen - nur das von der Fritzbox angelegt **610 **611 usw funktioniert.

Hatte auch schon eine Kollegin die mehrer TK Anlagen für 50 Anschlüsse+ installiert hat hinzugezogen und sie hat es aufgegeben mit der Aussage - so unverständlich und schlecht dokumentiert wie diese Fritzbox ist keine TK-Anlage mit der sie es je zu tun hatte.

Meine Annahme ist ja dass es hier ein Konfigurationsproblem beim Provider gibt aber da ich die Fritzbox so schlecht kenne fehlt mir einfach die Erfahrung und damit das Selbstgewustsein das korrekt einschätzen zu können....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,150
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Hallo, Oliver!

Nochmal zur Einrichtung der Fritzbox: Die "Abfragestelle" ist das Endgerät, worauf alle Anrufe auflaufen, die nicht definiert sind. Daraus schlussfolgernd heißt das: Du musst jede Durchwahl, die "separat" von extern zu erreichen sein soll, definieren. Bei der Fritzbox heißt das:

Telefonieanbieter: SIP-Anlagenanschluss
Stammnummer: 00431123456 [hier natürlich die Nummer angeben, die Du von Magenta AT erhalten hast. Die Zeichen, die im Folgenden kursiv gesetzt sind, müssen exakt mit dieser/Deiner Zeichenfolge identisch sein.]
---
Durchwahl der Zentrale: 0 [d.h. hier kannst Du auch beliebige "Durchwahlen" angeben, aber 0 erscheint mir am logischsten. "Zentrale" ist i.A. gleichzeitig die Abfragestelle.]
Interne Rufnummer der FB: 1234560 [entsprechend Deiner Rufnummer ohne Vorwahl, aber mit Zentrale-Durchwahl.]
Anzeigename: [beliebig, kannste auch leer lassen]
---
Weitere Rufnummern [hier definierst Du die direkten Durchwahlen]
Rufnummer für die Anmeldung: 004311234560 | Interne Rufnummer der FB 1234560 | Anzeigename [beliebig]
Rufnummer für die Anmeldung: 0043112345612 | Interne Rufnummer der FB 12345612 | Anzeigename [beliebig]
Rufnummer für die Anmeldung: 0043112345699 | Interne Rufnummer der FB 12345699 | Anzeigename [beliebig]
usw. usw.
---
Zugangsdaten - wie vom Anbieter vorgegeben. Das sollte noch das geringste Problem sein.

Rufnummernformat und weitere Einstellung sind erstmal nebensächlich.

Bei den Telefoniegeräten stellst Du nur noch die Zuordnung von kommenden und gehenden Gesprächen ein, aber das dürfte nun wirklich selbsterklärend sein.

Hope that helps!

So ganz am Rande: Das oben Beschriebene habe ich gerade das erste Mal an einer FB 7490 konfiguriert. Ich gebe zu: da ist vieles nicht so ganz logisch - "richtige" Telefonanlagen können das wesentlich besser/logischer.

Viele Grüße,

Hendrik
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Hendrik,

wow das ist echt super nett von dir - hab mich riesig über deine ausführliche Nachricht gefreut. Du hast damit meine bisherigen Versuche bestätigt. Genau in dieser Form habe ich es bereits und jetzt gerade nochmal probiert aber leider ohne Erfolg. Die Hauptnummer lässt sich wählen - der empfang leutet. Alle Durchwahlen egal ob 0 oder 1 oder 00 oder zB 12 lassen sich nicht anrufen.. ".. dieser anschluss ist nicht erreichbar"...
Zwei Dinge wundern mich:
1. dass du die "Länge der Durchwahlen" nicht einheitlich beschrieben hast Zentrale mit nur einer 0 aber die Durchwahlen zweistellig? Ich meine ich habe in meiner Verzweiflung auch das probiert aber auch das ohne Erfolg.
2. hast du die DW 0 unten nochmal angeführt -> wenn ich die 0 bei der Zentrale anführe und bei der "Rufnummer für die Anmeldung" habe ich nachher zwei idente Einträge bei den Rufnummern?!
auch das probiert ohne erfolg

Wenn ich deinen Post richtig verstehe sollte die Config ja dann so aussehen oder?

1573401689049.png

1573401753416.png

1573401885832.png

wenn man jetzt 00431890077412 wählt sollte es ja läuten bei Raum 1 -> kommt aber nur "kein Anschluss...:"

anymore Ideas?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
48
Eine MSN ist eigentlich immer eine Telefonnummer ohne Landes- und Ortsvorwahl.
Diese beiden Parameter gehören in den Reiter "Anschlusseinstellungen".
 

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt, halte Dich nun an die von dir abgenickten Forenregeln. By stoney
das hatte ich mir eigentlich auch gedacht. Fakt ist auf jeden Fall - ich muss in den Anschluss Einstellungen alles entfernen (also Landes- und Ortsvorwahl) sonst klappt die SIP Registriertung nicht (Fehler 404) und egal ob mit oder ohne Vorwahlen die MSN werden nicht erreicht

-- Zusammenführung Doppelpost by stoney

aber mal kurz einen Schritt zurück - Ihr denkt also es ist eher ein Konfigurations Problem als das was beim Provider nicht passt wenn ich das richtig verstehe.. dann probiere ich einfach weiter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,150
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Genau diese Konstellation habe ich mal mit einem Easybell-SIP-Trunk nachgestellt - und es funktionierte bei mir genauso wie gewünscht. Selbst die -99 war als Fax erreichbar.

Was die Länge der Durchwahlen und der Zentrale-Nummer angeht, soll Dich erstmal nicht irritieren. Genaugenommen könntest Du von einem SIP-Trunk aus auch unterschiedlich lange Durchwahlen konfigurieren (das macht aber offensichtlich die FB nicht mit). Dass es bei Dir nicht funktioniert, erhärtet meine/unsere Vermutung, dass Dein Magenta-Account eben kein SIP-Trunk ist.

Gibt es in Österreich nicht auch irgendwelche SIP-Provider, die - ähnlich wie easybell in D - SIP-Trunks zum Ausprobieren anbieten*? Easybell kannst Du leider nicht nehmen, da Du keine deutsche Adresse hast. (Oder hast Du irgendeinen Verwandten/Bekannten/Kolliegen, der Dir mal "seine deutsche Adresse" zur Verfügung stellt?**) Andererseits würde Dir das auch nur die Erkenntnis bringen, dass SIP Trunks an Deiner FB grundsätzlich funktionieren, aber Dein Magenta-Account nicht.

Wenn Magenta nicht in der Lage ist, Dir einen SIP-Trunk zur Verfügung zu stellen, sehe ich eigentlich nur noch die Chance, dass Du Dich auf bestimmte Durchwahlen festlegst und Deinen Anbieter anweist, die - ähnlich wie Deine Faxdurchwahl - als einzelne SIP Accounts anzulegen. Dann sind zwar andere (also nicht definierte) Durchwahlen nicht erreichbar, aber zumindest bimmeln jetzt die Fone am Empfang, im Büro oder am Faxgerät usw. entsprechend der "Durchwahl".

(Wie Du sicher gemerkt hast: Mein sportlicher Ehrgeiz ist geweckt, aber I do not have any further idea...)

Viele Grüße,

Hendrik

*) Der Markt in A ist im Vgl. zu D erstaunlich dünn. Es gibt zwar einige große Anbieter, aber da habe ich auf die Schnelle keine Test-Angebote gefunden. Eine der wenigen ist peoplefone.at - vielleicht wäre der was zum Ausprobieren.
**) Falls ja, kontaktiere mich mal per PN.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,948
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63

Oliver V.

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
also im Angebot/Auftrag steht zumindest SIP Trunk
103050
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,136
Beiträge
2,030,603
Mitglieder
351,504
Neuestes Mitglied
omalecki