Dyndns conf automatisch von USB erstellen

Heimatkanal

Mitglied
Mitglied seit
13 Jun 2006
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Gibt es eine möglichkeit per script von USB o.ä. Fernwartung einstellungen (Dyndns) automatisch bei neustart zu erstellen?

Meine Eltern haben keine Ahnung von der Technik (können schwer recovery usw. ausführen) und ich würde gerne sicherstellen dass z.B. nach einer Firmware Update per Fernwartung mein Zugriff auf die Box immer gelingt. Wenn Dyndns steht, kann man alles andere dann normal per Fernwartung konfigurieren.

Eine steigerung: Internet-Zugangsdaten und Fernwartung automatisch erstellen für Firmware Update mit werkseinstellungen.

2 Frage: Sicherungsdatei automatisch beim start von USB "installieren".
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,745
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
...per Fernwartung mein Zugriff auf die Box immer gelingt. ...
Per AVM-VPN zwischen deiner Box und der Box deiner Eltern, würde es auch funktionieren. Z. B. das Update der Box deiner Eltern, könntest Du über das AVM-VPN durchführen/starten.
 
M

mikrogigant

Guest
Per AVM-VPN zwischen deiner Box und der Box deiner Eltern, würde es auch funktionieren. Z. B. das Update der Box deiner Eltern, könntest Du über das AVM-VPN durchführen/starten.
Ist das VPN auch nach einem Firmware-Update noch zu gebrauchen oder muss es neu eingerichtet werden? Wenn letzteres, hat man nur einen Versuch ;) Außerdem muss man dann doch wieder vor Ort sein, um die Box wieder einzurichten und die alten Einstellungen wiederherzustellen.

Unter der Voraussetzung, dass ein Firmware-Update die Einstellungen nicht verändert und die Box danach ohne Eingriffe wieder ins Internet kommt, kann man auch folgendermaßen vorgehen: man bittet den Benutzer der Box, eine Seite wie z. B. wieistmeineip.de zu besuchen und die dort angezeigte IP-Adresse durchzusagen. Über diese IP kann man dann per Fernwartung auf die Box zugreifen und den Rest (z. B. Dyndns) einrichten. Das funktioniert aber wie gesagt nur, wenn die Box nach dem Update ohne weitere Maßnahmen gleich wieder ins Netz kommt und auch die Fernwartung noch aktiv ist.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,745
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Ist das VPN auch nach einem Firmware-Update noch zu gebrauchen oder muss es neu eingerichtet werden? ...
Ja, das (AVM-)VPN ist auch nach dem Remote-Firmware-Update zu gebrauchen und muss nicht neu eingerichtet werden.;)

EDIT:
Fernwartung wird nicht benötigt. da man per VPN jederzeit auf die Box kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heimatkanal

Mitglied
Mitglied seit
13 Jun 2006
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ihr habt mich falsch verstanden.
Bei Firmware update über Fernwartung wird die Fernwartung nicht gelöscht und kann ich nach ein paar Minuten wieder Zugang haben. Es geht mir aber um sicher zu stellen dass wenn was schieff geht (oder mit Firmware update und Werkseinstellung), die Box automatisch und alleine wenigstens die Zugangsdaten und Dyndns bekommt.

Etwa wie bei "TR-064 von USB"

http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Aktuelle_Downloads/TN_FRITZ_Box_und_TR-064.pdf

Zugangsdaten sind drin implementiert, dyndns / fernwartung aber nicht:(
MfG

Heimatkanal


P.S. Es geht aber wahrscheinlich zu teuer..

"Wenn man den USB Stick z.B. bei einer AVM Fritzbox beim starten des CPE eingesteckt hat, versucht das CPE die entsprechenden Daten auf dem USB Stick zu lesen und sich mit dem ACS zu verbinden."

http://www.telecomde.com/dsl/tr069/


Bleibt nur die Frage ob man z.B. eine minimale (nur Zugangsdaten und Dyndns) Sicherungsdatei vom USB automatisch beim neustarten einspielen kann. Minimale weil eigentlich dann mit jeder neuen Firmware brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,745
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
... Es geht mir aber um sicher zu stellen dass wenn was schieff geht (oder mit Firmware update und Werkseinstellung), die Box automatisch und alleine wenigstens die Zugangsdaten und Dyndns bekommt.
...

Bleibt nur die Frage ob man z.B. eine minimale (nur Zugangsdaten und Dyndns) Sicherungsdatei vom USB automatisch beim neustarten einspielen kann. Minimale weil eigentlich dann mit jeder neuen Firmware brauchbar.
Wie jetzt, nur wenn was schiefgeht oder automatisch beim Neustarten?;)
 

Heimatkanal

Mitglied
Mitglied seit
13 Jun 2006
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Dann lassen wir es mit schiefgehen. Bleibt bei Firmware update mit Werksreset danach.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,030
Beiträge
2,018,078
Mitglieder
349,308
Neuestes Mitglied
UweMe