[Frage] Dyndns defekt bei Fritzbox 7390 mit Labor-Firmware?

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo miteinander,

ich habe kurz vor Weihachten ein Wechsel von der Fritzbox 7170 auf die 7390 durchgeführt. Ich habe in der neuen Box die Labor-Firmware vom 22.12.2011 (84.05.07-21372) installiert und alle Einstellungen neu eingegeben.

Generell bin ich arg enttäuscht von der Box, aber das ist erst einmal ein anderes Thema. Kurz gesagt: Die WLan Leistung ist schlechter geworden wie auch instabiler. Außerdem raucht die Box bei hoher Last (habe übrigens nur 3Mbit/s) oft ab. Um diese Probleme will ich mich aber zu einem späteren Zeitpunkt kümmern. Ist schließlich ne Labor-FW und ich muss mich noch mehr durch Forum kämpfen.

Nun aber zu meinem Hauptanliegen "Dynamic DNS":
Ich nutze seit Jahren den DynDns.org-Dienst, um auf meine verschiedensten Router zugreifen zu können. Bisher hatte ich auch noch keine Probleme.
Doch mit der neuen Box komme ich von extern nicht an die Fritzbox und auch nicht an weitergeleitete Ports (Synology-NAS) ran.
Die Fernwartung der Fritzbox und die Portweiterleitungen funktionieren anscheinend, denn ich kann intern von einem LAN-Client die Dyndns-Domains nutzen. Aber sobald ich es über das Internet versuche, passiert gar nichts.

Habe ich da ein mögliches Sicherheitsfeature in der Fritbox übersehen? Oder ist das echt ein Bug? Könnte ihr mit einen Tipp geben? Danke.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Die Fernwartung der Fritzbox und die Portweiterleitungen funktionieren anscheinend, denn ich kann intern von einem LAN-Client die Dyndns-Domains nutzen. Aber sobald ich es über das Internet versuche, passiert gar nichts.
D. h., dein AVM-dyndns-Client updatet deine externe (öffentliche) IP-Adresse richtig? Bitte mal einen Freund, deine Box von extern (d. h. über das Internet) zu pingen und/oder zu scannen (nmap). Sowohl über deine externe IP-Adresse, als auch über deinen dyndns-Hostnamen.
 

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, die IP wird beim Dienstleister richtig aktualisiert.
Ich komme aber weder über den Hostnamen noch über die IP von extern heran.

Ich hatte ja ein wenig gehofft, dass es sich hier um ein bekanntes Problem handelt und ich es nur übersehen habe. Ich will ungerne ein Downgrade der FW machen, um den Fehler einzugrenzen.
 
F

Feuer-Fritz

Guest
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, poste doch mal anynomisierte Screenshots von den Einstellungen....

Mir ist es auch schon passiert, einen winzigen Tippfehler übersehen zu haben ;-)
 

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schon verständlich. :)
Kann ich heute abend mal machen.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Ich komme aber weder über den Hostnamen noch über die IP von extern heran.
Hast Du von extern (d. h. über das Internet) den Ping oder den Scan machen lassen? Erst dann kann man sagen, ob man von extern über IP/Hostnamen an die Box kommt. Dass Du bestimmte Dienste der Box, von extern nicht nutzen kannst, heißt noch nicht, dass Du an die Box nicht heran kommst.
 

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Einen Scan habe ich noch nicht gemacht, aber der Ping antwortet mit der richtigen IP, die der Rechner zuvor noch nicht kennen konnte.
Jedoch ist der "Zielhost nicht erreichbar".

Per Browser (https:// also 443) passiert aber nichts. Obwohl die Fernwartung auf diesem Port aktiv sein sollte.

Auch andere weitergeleitete Web-Ports auf die NAS zeigen im Browser nichts an.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Einen Scan habe ich noch nicht gemacht, aber der Ping antwortet mit der richtigen IP, die der Rechner zuvor noch nicht kennen konnte.
Jedoch ist der "Zielhost nicht erreichbar".
Von wo aus, ist dieser Ping gemacht worden?
 

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Von zwei verschiedenen fremden DSL-Zugängen und von unterschiedlichen Clients.
Und je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger scheint es am Dynamic DNS Dienst zu liegen. :)
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Du kennst die tatsächliche externe IP-Adresse deiner Box. Kann deine Box, mit ihrer tatsächlichen externen IP-Adresse, von diesen 2 verschiedenen fremden DSL-Zugängen gepingt werden?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,178
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Ich denke mal, der Fehler ist bei Dir in der Nähe der Tastatur zu suchen. ;)
Es gibt hier sehr viele User mit den unterschiedlichsten Laborfirmware-Versionen, u.a. auch mit der oben aufgeführten. Keiner davon berichtet, dass Ports nicht mehr weitergeleitet werden.
Wenn die sog. Fernwartung oder auch nur ein Ping klappt (von extern über Deine DYNDNS-Adresse), dann klappt auch DYNDNS.
Ergo: Dyndns ist nicht "defekt"...
Das aber kann man nur von außen testen. Von innen wird der Datenverkehr nicht wirklich über den WAN-Port geleitet sondern vieles bleibt innerhalb der Fritz. Also teste nur von außen. Alles andere ist nicht aussagekräftig.
Dann schaue mal, was in Deinem NAS so alles eingestellt ist, was an Ports genau wohin geleitet ist und schildre mal alles hier ausführlich. Oben steht nur "geht nicht", aber keine genaue Beschreibung Deines Fehlers. Da musst Du auch mal nacharbeiten
 

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wow, hier ist echt mal was los. Endlich mal wieder ein fixes Forum. Fast schon zu schnell für mich. :)

Der Dynamic DNS Dienst der Fritzbox scheint ja möglicherweise doch zu funktionieren, da ja anscheinend die aktuelle IP dem Dyndns-Dienst mitgeteilt wurde. Das müsste ich heute abend aber nochmal kontrollieren. Nicht, dass schon wieder eine Trennung in der Zwischenzeit war.

Ich habe in der Firma zwei verschiedene Internetzugänge. Von beiden habe ich den Hostnamen versucht zu pingen und es wurde die - mir zuletzt bekannte - IP angezeigt, aber der Host hat halt dennoch nicht geantwortet.

Normalerweise (beim Vorgänger 7170) sehe ich bei folgenden Aufruf die Fritzbox Fernwartung oder die NAS GUI.
* https://xxx.dyndns.org (FB)
* https://xxx.dyndns.org:yyy (NAS)

Das funktioniert halt jetzt nicht mehr. Entweder weil die IP doch schon veraltet ist (schaue ich heute noch nach) oder weil die Ports irgendwie geblockt werden.

Mittels "nmap -Pn xyz.dyndns.org" wird mitgeteilt, dass die Host "up" ist und das Ports 21/TCP (FTP) offen ist. (Ohne die Parameter -Pn wäre übrigens alles tot). Bei meiner 7170 wurde hier auch der Port 443/TCP erwähnt.

Der offene FTP-Port wäre dann wieder ein Zeichen, dass es sich doch nicht um meine IP handelt, so nehme ich an. Denn ich habe weder FTP geöffnet noch irgendwohin weitergeleitet. Okay, zugegeben. Das sind verschiedene Paar Schuhe, aber ist dennoch merkwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38

herr.vorragend

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2012
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kann natürlich auch sein. Wäre aber eigentlich ungewöhnlich. :) Mal schauen.
 
F

Feuer-Fritz

Guest
Nutze die Editierfunktion bitte, wenn du deinen Beiträgen etwas hinzufügen möchtest ;-)

Also ich komme ohne Portangabe nicht auf meine Fritzbox von aussen..... soll heissen: https://anbieterdns.org:443 muss sein, zumindest bei mir ;-)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,178
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Also ich komme ohne Portangabe nicht auf meine Fritzbox von aussen..... soll heissen: https://anbieterdns.org:443 muss sein, zumindest bei mir ;-)
Dann hast du Deinen Browser zerkonfiguriert oder irgendwo ist ein Proxie dazwischen. ;)
Per default bedeutet der Adressheader "http:" Port 80, "https:" ist Port 443, wie auch "ftp:" standardmäßig auf Port 21 geht. ;)
Man muss nur abweichende Portadressen eingeben.
 
F

Feuer-Fritz

Guest
jo, sorry, ich hab ja nen anderen Port gewählt ;-)
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,
Normalerweise (beim Vorgänger 7170) sehe ich bei folgenden Aufruf die Fritzbox Fernwartung oder die NAS GUI.
* https://xxx.dyndns.org (FB)
* https://xxx.dyndns.org:yyy (NAS)
...und was erscheint als Fehlermeldung...?
evtl. Browsercache löschen.....

Du hast in der Konfiguration zur Fernwartung hoffentlich keinen abweichenden Port eingetragen ??

..und du sitzt hinter einem Firmennetz, wahrscheinlich werden dort allerlei Ports durch BOfHs geblockt. ;)
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,026
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s