[Problem] DynDns mit Fritzbox 7390 und IPv6

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Tag Leute, :confused:

ich bräuchte eure hilfe und zwar bin ich seit 2 Wochen bei M-Net mit einem 16.000 DSL Anschluss dieser nutzt schon das neue Protokoll IPv6 jetzt versuche ich schon vergeblich einen DynDns zugang einzurichten. Leider kommt immer die Fehlermeldung dass der DynDns Account Temporär deaktiviert ist.

Könnt Ihr mir bitte helfen wie ich den DynDns Account richtig aufgrund des IPv6 Protokolls einrichten muss.

Schonmal vielen Dank
 

AlfonsS

Mitglied
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wenn Du Deinen Account bei DynDNS schon länger hast
und selten verwendest werden sie ihn wohl abgeschaltet haben.
Die EMail mit dem Hinweis habe ich auch nicht gelesen,aber bekommen.
DynDNS erwartet bei den Free Accounts jetzt 1 mal im Monat das die
Webseite besucht wird, der IP Refresch 1 x täglich reicht nicht mehr.
Ich habe meine Adresse aber wieder freischalten können mussste aber
komischerweise einmal das Passwort ändern = alt nach neu dann wieder nach alt
sonst wollte die Fritzbox nicht fluppen.
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe mein konto bei dyndns schon lange gelöscht... und weiß auch meine zugansdaten nicht mehr..

hat jmd erfahrungen mit myfritz und portfreigabe?
 

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,425
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wenn Du myfritz verwendest, so kannst Du dir zusätzliche DynDNS-Services sparen. Da hast dann als Ergebnis einen festen DNS-Namen über den Du die Box erreichen kannst. Sollte es ein reiner IPv6 Zugang sein, so ist dieser auch nur über IPv6 von extern erreichbar. Probiere es einfach aus.
 

oliver.ertl

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin selbst bei selfhost.de. Habe den Bezahlaccount und bin damit voll zu frieden. Dort gibts solches Hickkack nit :)
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was heißt nur über ipv6 extern erreichbar?

ich möchte per iphone von extern auf meinen tv-receiver via portfreigabe zugreifen
 

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,425
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Die Frage kannst Du eigentlich nur selbst beantworten. Hat Dein Anschluss eine IPv4- und eine IPv6-Adresse oder nur noch eine IPv6-Adresse? Wenn letzteres, dann brauchst Du für den Remotezugriff ebenfalls IPv6.
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
und wie richte ich den remotezugriff unter ipv6 ein???
bei ipv4 musste ich ja nur meine dyndns daten eingeben portfreigabe einrichten und fertig...
 

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,425
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Warum beschreibst Du nicht erst einmal was Du überhaupt vorhast, dann wäre eine konkrete Antwort wesentlich einfacher?!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
Geht mit IPv6 genauso, einfach DynDNS Daten angeben und in der Firewall Port Freigeben.

Wie ktw schon sagte, musste du dann auch IPv6 am anderen Netz haben, wenn keine native IPv4 Adresse hast.

Bei IPv6 hat jedes Gerät seine eigene IP, heißt wenn DynDNS Anbieter nutzt klappt nur Zugriff auf die FB. Sonst brauchst du für jedes extra Gerät einen extra laufenden DDNS Dienst und Hostname, oder verwendest einfach MyFritz da kannst du prima mehre Geräte mit mehren Hostnamen ausstatten, ohne dass du 10 Logindaten und Subdomains oder Accounts brauchst.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
MyFritz Freigabe erstellt? Dann legt der auch Portweiterleitung und Portfreigabe an automatisch.

Für interne Verwendung Hostname in DNS Rebind Ausnahme setzen.
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich habe jetzt über myfritz die freigabe auf meinem tv receiver gesetzt... dann habe ich ja auch eine adresse bekommen mit der ich auf den receiver zugreifen kann... leider komme ich weder intern noch extern drauf
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
Es fehlen Infos...

Hast nun DS oder DS Lite? Kann Receiver IPv6? ...
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe Ds Lite

ob mein Receiver IPv6 kann weiss ich nicht...

er is zumindest im wlan eingebunden...
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
Dann kann es auch nicht klappen mit dem Hostname.

Über IPv4 kommst nicht auf die FB, und wenn Reciever kein IPV6 kann kommst du also mit beidem nicht drauf.
 

fresh-prince-

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2011
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aber ich dachte mit myfritz ist die freigabe unter ipv6 möglich?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
Wenn der Receiver kein IPv6 kann, wovon ich mal ausgehe, kann der auch nicht reagieren.

IPv4 und 6 sind nicht kompatibel und laufen parallel unabhängig.
 

renne

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
1. DynDNS ist in MyFritz! integriert -> kostenpflichtige DynDNS-Anbieter sind Geldverschwendung
2. Portweiterleitungen (IPv4) und Portfreigaben (IPv6) sind in MyFritz! integriert -> MyFritz! ist DynDNS und Portweiterleitung/-freigabe in einer hübschen Oberfläche
3. Dual-Stack-Lite ist Carrier-Grade-NAT für IPv4 -> NAT findet nicht mehr auf der Fritz!Box sondern auf den Routern des Internetanbieters statt, mehrere Kunden teilen sich eine dynamische öffentliche IP -> eingehende IPv4-Verbindungen sind NICHT möglich
4. Eingehende Verbindungen per IPv6 sind nur möglich, wenn Smartphone/Mobilanbieter und lokale Hosts (Dreambox) IPv6 können
5. Workaround für IPv4: OpenVPN-Anbieter mit öffentlicher, statischer IP (z.B. VPN Tunnel "Flat Budget") und OpenVPN-Plugin auf der Dreambox
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,876
Punkte für Reaktionen
612
Punkte
113
Oder Tarif bzw. Anbieter wechseln, wo eine IPv4 IP nativ enthalten. ;)
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via