Easybell 010010-Tarif

IvanoBalic

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Easybell bietet auf unbeworbener (fast geheimer) Seite einen recht günstigen Tarif: https://www.easybell.de/voice-over-ip/010010-voip.html

Ist es möglich, als Neukunde eine deutsche Ortsrufnummer zu diesem Tarif zu buchen?

Falls nein, gibt es einen alternativen Anbieter, der ähnlich gute Preise bietet, aber inkl. Ortsrufnummer?

(Voip2gsm könnte passen, aber der Sitz im Ausland ist mir etwas suspekt. Nichts gegen Tschechien, aber ich bevorzuge in Vertragsangelegenheiten Firmen mit juristischem Sitz in Deutschland)
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Der Tarif beinhaltet keine Rufnummer. Es ist der 010010-Call-by-Call-Tarif, aber für Nicht-Telekomkunden.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,420
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
sipgate könnte passen, die sitzen noch nicht im Ausland.
 

<alfred>

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Der Tarif beinhaltet keine Rufnummer. Es ist der 010010-Call-by-Call-Tarif, aber für Nicht-Telekomkunden.
Leider nicht, es wird bei der Registrierung eine neue Rufnummer vergeben. Man kann im Kundenportal auch nur eine einzige alternative Rufnummer für die CLIP-Anzeige bei ausgehenden Anrufen definieren. Für mich ist dies ungünstig, da ich zwei Nummern besitze, die auch entsprechend im Display des angezeigt werden sollen.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,939
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Es gab dazu früher eine Rufnummer. Offenbar seit man in anderen Tarifen für Rufnummern zahlen muß gibt es keine mehr.
 

Zurrai

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2007
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Falls nein, gibt es einen alternativen Anbieter, der ähnlich gute Preise bietet, aber inkl. Ortsrufnummer?
Für Festnetz + Nummer gibt's Möglichkeiten, z..B. auch dus.net - Richtung Mobilfunk wird es mit preisgünstig eher mau, die üblich Verdächtigen kennst du ja offenbar schon.

Dann hast du bei der Bestellung einen Fehler gemacht. Ich habe keine Rufnummer erhalten.
Wann hattest Du bestellt?

"Damals" (so ~3 Jahren), da hatte mein 010010-Tarif noch eine Telefonnummer bekommen - soweit ich mich erinnere, waren auch zu der Zeit in den normalen Tarifen die Festnummer kostenpflichtig im 2. Jahr oder so gewesen.

Die Festnetznummer war nie als Feature gelistet aber die ganze Zeit mit dabei gewesen.

Für mich ist dies ungünstig, da ich zwei Nummern besitze, die auch entsprechend im Display des angezeigt werden sollen.
Man kann auch zwei Verträge abschließen ;) (Im Call Easy-Tarif hat(te) man sonst die Möglichkeit, mehrere Cloud-Accounts mit unterschiedlichen Anzeigen anzulegen. Ob Konfigbug oder Absicht - k.A.)
 

<alfred>

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
https://www.easybell.de/voice-over-ip/010010-voip.html schrieb:
So geht's:

  • Bestellen Sie einen passenden VoIP-Tarif (z.B. Call basic oder 010010 VoIP)
  • Richten Sie die Rufnummernanzeige im easybell Kundenportal unter Telefon-Funktionen/Einstellungen so ein, dass alle ausgehenden Gespräche Ihrer üblichen Ortsrufnummer angezeigt werden. Hierfür entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Richten Sie eine Wählregel in Ihrem DSL-Router ein, sodass alle oder bestimmte Anrufe über easybell geführt werden. (Externer Link: Anleitung für FRITZ!Boxen)
Hmm, es steht zwar nirgends explizit geschrieben aber der Text auf der Bestellseite deutet darauf hin, dass man tatsächlich eine Nummer zugewiesen bekommt.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,420
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
Da frage ich mich wirklich, wo du das herausliest. Der Text "Richten Sie die Rufnummernanzeige im easybell Kundenportal unter Telefon-Funktionen/Einstellungen so ein, dass alle ausgehenden Gespräche Ihrer üblichen Ortsrufnummer angezeigt werden." deutet doch eher darauf hin, dass man seine übliche Ortsrufnummer für Anrufe verwendet. Wozu soll dann noch eine weitere Rufnummer zugewiesen werden?
 

<alfred>

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Naja den Satz kann man halt so oder so interpretieren. Aber die Anleitung ist ja pauschal für alle VoIP-Tarife verfasst, neben dem 010010-Tarif wird auch der call basic erwäht und da ist ja definitiv eine Rufnummer dabei.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,939
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Sogar die GMX-Telefonietarife hatten heimlich eine eigene Rufnummer, die man allerdings erst herausfinden mußte. Wie soll man auch Mißbrauch verfolgen wenn jemand wirklich ohne zugewiesene Rufnummer Schindluder treibt. Auch wenn man seine eigene Nummer (ohne Überprüfung) anzeigen läßt wird im Hintergrund immer eine zugewiesene Nummer übertragen, und die ist auch anrufbar.

easy.png
 
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,420
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
Bei 0101010 CallbyCall ist also tatsächlich eine kostenlose Rufnummer dabei, wie man auf dem Bild sehen kann. Und wenn jemand wirklich ohne zugewiesene Rufnummer Schindluder treiben will, kann er ja seinen DUS.net Account verwenden. Da gibt es keine Rufnummer dazu. ;)
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,939
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Stimmt. Aber dus.net verwendet auch nicht die öffentliche Rufnummer zur Authentifizierung, sondern eine interne Rufnummer die mit 000387 beginnt. Und damit kann man den Accountinhaber auch ermitteln.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,389
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Der Text "Richten Sie die Rufnummernanzeige im easybell Kundenportal unter Telefon-Funktionen/Einstellungen so ein, dass alle ausgehenden Gespräche Ihrer üblichen Ortsrufnummer angezeigt werden." deutet doch eher darauf hin, dass man seine übliche Ortsrufnummer für Anrufe verwendet.
Easybell richtet bei diesem Tarif tatsächlich einen komplett eigenständigen SIP-Account ein, der abgehend wie ankommend mit eigener Nummer benutzt werden kann. Entspricht in der Grundfunktion dem "Sipgate basic"-Tarif. Um jetzt den Account mit der "üblichen Ortsrufnummer" zu verwenden, muss online diese Nummer hinterlegt werden. Abgehende Anrufe werden dann mit ebendieser Nummer beim Angerufenen angezeigt, die Verbindung selbst läuft aber nicht "über die übliche Ortsrufnummer", sondern über den bewußten Easybell-Account. (Diese Zauberei nennt man im Allgemeinen "CLIP no screening" und ist ein alter Hut.)

Leider kann das Endgerät nicht von sich aus festlegen, welche Nummer übertragen werden soll (das geht bei Easybell sowieso nur in den Geschäftskundentarifen), sondern die zu übertragende Nummer muss bei Easybell direkt festgelegt werden. Sollten mehrere Nummern so ausgestattet werden, ist es wohl unumgänglich, mehrere 010010-Verträge bei Easybell abzuschließen und das Endgerät entsprechend zu veranlassen, die einzelnen SIP-Accounts zu benutzen.

Was die rechtliche Lage bei der Benutzung dieses Dienstes angeht, zitiere ich Easybell:
Mit dem Dienstmerkmal „Rufnummernanzeige“ können Sie einstellen, welche Rufnummer zusätzlich zu Ihrer easybell-Rufnummer übermittelt wird. Diese zusätzliche Rufnummer wird dem Gesprächspartner in der Regel angezeigt. Ihre eigene easybell-Rufnummer wird auf höherwertigen Endgeräten als Zusatzinformation angezeigt. Dadurch bleiben sie z.B. für Polizei, Call Center und Notdienste eindeutig identifizierbar. Sie dürfen ausschließlich solche Rufnummern übermitteln, an denen Sie ein Nutzungsrecht haben. Der Missbrauch des Dienstes ist strafbar!
Damit ist eigentlich alles gesagt.
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Leider kann das Endgerät nicht von sich aus festlegen, welche Nummer übertragen werden soll (das geht bei Easybell sowieso nur in den Geschäftskundentarifen)
Das geht bei Geschäftskundentarifen auch nur bei Trunks, bei den Cloud-Accounts muss man online unter Rufnummernanzeige auswählen zwischen Original-, eigener Rufnummer oder unterdrückt.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,389
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Stimmt. Man kann aber in den GK-Tarifen einzelne SIP-Accounts mit unterschiedlichen Rufnummern anlegen (m.W. bis zu zehn), die einzeln (!) zu Trunks umdeklarieren und weiterhin als normale SIP-Accounts betreiben. Dann funktioniert auch mit Einzelrufnummern das CLIP no screening. Generiert man aus diesen "Trunks" weitere Cloud Accounts (durch Verlängerung der Stammnummer), funktioniert das nicht geräteabhängig, sondern nur voreingestellt, genauso wie Du es beschrieben hast.
 

Zurrai

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2007
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Falls nein, gibt es einen alternativen Anbieter, der ähnlich gute Preise bietet, aber inkl. Ortsrufnummer?
Ventengo sollte auch in Frage kommen - laut FAQ gibt's dort auch drei Ortsrufnummern kostenlos.
Seit damals als Betatester hatte ich allerdings nur eine 032-Nummer im Account.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,420
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
Und man bekommt sogar "10 Cent Startguthaben geschenkt!" :D