.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] easybell und sipate per Gigaset C475IP am VF DSL Classic 6000 funzen nicht

Dieses Thema im Forum "Vodafone VoIP (ehemals Arcor)" wurde erstellt von salvator24, 11 Okt. 2011.

  1. salvator24

    salvator24 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Mainhattan (Frankfurt am Main ;)
    Hi,

    meine Schweser hatte vor kurzem Geburtstag und in diesem Zusammenhang haben wir Ihr ein Gigaset C475IP Set geschenkt.

    Die Wahl fiel unter anderem deswegen darauf, weil Sie ein VF DSL Classic 6000 Paket gebucht hat (also ein NGN Anschluß) und bedingt durch den letzten Umzug sich erneut 24 Monate an Vodaklau binden mußte und somit Ihre Arcor easybox A 600 WLAN weiterhin nutzen muß.

    Im Vorfeld hatte ich mich schon ein bißchen eingelesen und wegen des "höheren" Administrationsaufwands gegen den Tausch der easybox mit einer Fritz!Box entschieden.

    An ihrem Geburtstag habe ich das Telefon auch per TAE und LAN Kabel an die easybox angeschlossen:
    Telefon per Analog funktioniert so wie es soll, das Telefon zieht sich auch die aktuellen Wetterdaten als Screensaver per LAN Anschluß aus dem Internet. So weit so gut.

    Doch richtig Sinn macht ein solches Telefon ja auch nur, wenn man darüber mit anderen Anbietern voipen und per Wahlregeln günstiger in die Wetlt telefonieren kann:
    Schnell bei easybell 010 010 angemeldet und die Daten per Weboberfläche in die Box eingetragen.

    Und nun: Denkste! So einfach ist das jaa nischt...!

    Entsprechend zig-fach nachgesehen, ob sich nicht irgendwo beim Copy'n'Pate ein Leerzeichen eingemogelt hat, wo es nichts zu suchen hat. Leider kein Erfolg.

    Für weitere Tests habe ich einen von meinen Sipgate Accounts bei Ihr eingetragen und auch dort sprichwörtlich Pech gehabt. Weder eingehende noch ausgehende Anrufe sind bei beiden Anbietern möglich. Grund: "Status: Anmeldung fehlgeschlagen" gibt die Weboberfläche als Meldung aus. Dabei sind die Daten aus den jeweiligen Anbieter Hilfe-Foren 1:1 übernommen.

    Das Gigaset.Net funktioniert dagegen interessanterweise einwandfrei!

    Blockt VF die Ports um damit andere VoIP-Anbieter außen vor zu lassen? Oder habe ich in der Konfiguration der C475IP Basis irgendetwas übersehen?

    Freue mich auf Eure Antworten bzw. zahlreichen Anregungen!
    Hierfür vielen Dank im voraus.

    P. S.: Weitere (tiefgehendere technische) Details kann ich erst in ca. eineinhalb Wochen nachliefern, weil bis dahin meine Schwester im Urlaub ist...
     
  2. ifuchs

    ifuchs Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    VF blockt nicht netzseitig, sondern macht das "eleganter" über die die grauenhafte easybox. Ich habe da auch schon mal einen halben Tag mit den Portweiterleitungen etc. rumgefummelt, dann aber genervt eine Fritzbox hinter die easybox geschaltet. Von der easybox werden alle eingehenden Telefonate auf die fritzbox geleitet, die dann an die vorhandenen Telefone weiterverteilt (DECT Telefone lasse sich ja auf der FB anmelden). Ausgehend geht zuerst auf die Fritzbox, die dann per Wahlregel Festnetz an Vodafone verteilt und alles andere auf easybell. Bei easybell ist als ausgehende Nummer die VF Nummer gesetzt, so dass niemand verwirrt wird. Funktioniert super.

    Gruß, Ingo

    Gruß
    Ingo
     
  3. salvator24

    salvator24 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Mainhattan (Frankfurt am Main ;)
    Hi,

    vielen Dank für die Info :) Ich bin gerade auch daran, die EasyBox in Rente zu senden... An Portweiterleitungen und DMZ (in Verbindung mit einer FBF) hatte ich auch schon gedacht, jedoch wegen Urlaub bislang noch nicht umsetzen können. Und dann mache ich das gleich richtig und hänge dann direkt eine FBF an den DSL Anschluß dran.

    Danke und Grüße,
    Salvator24
     
  4. ifuchs

    ifuchs Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. salvator24

    salvator24 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Mainhattan (Frankfurt am Main ;)
    Hi Ingo,

    vielen Dank für Deinen interessanten Hinweis. Wenn ich in meiner Fritz!Box das Protokoll der Sprachübertragungen ansehe, hat easybell nicht nur die im Arcor-Forum genannte IP 62.53.230.92, sondern auch weitere (62.53.230.102, 62.53.235.119, 213.20.246.108). Bei Sipgate gibt es auch mehere IPs laut meiner FBF.

    Anscheinend wird bei den VoIP-Providern die Last auf mehere Server verteilt, um wahrscheinlich eine gleichbeliebende Gesprächsqualität zu bieten.

    Eine feste IP hieße dann doch, beispielsweise bei Überlast, Qualitätseinbußen bzw. würde das Gespräch gar nicht erst zustande kommen, oder?

    Speziell in diesem (meinem) Fall sieht die (vorläufige) Lösung folgendermaßen aus:
    Die Easybox A 600 WLAN hat bis auf weiteres Sendepause. Deren Aufgaben übernimmt seit heute abend testweise eine Fritz!Box 7170.
    Arcor, easybell und sipgate scheinen sich auf den ersten Blick am Anschluß sehr gut zu vertragen. Weiteres muß meine Schwester in den kommenden Tagen beobachten und beurteilen. Wenn die weiteren "Tests" erfolgreich sind, binde ich die Gigaset C475IP Basis per VoIP an die Fritz!Box an.

    Dir dennoch vielen lieben Dank für Deine Mithilfe und Unterstützung!

    Grüße,
    Salvator24