[Problem] Eigene FritzBox 7490 auf aktuelle OS Version updaten [Update]

Muhschaf

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
/€: Update: Anmerkung: Ich habe in meiner angeblich "ungebrandeten" Version KEINE UPLOAD FUNKTION! und kan NUR ÜBER DIE VERSIONSNUMMER einen Updatecheck durchführen und dafür brauche ich internet and der Box welches ich aber aus besagten Gründen nicht habe.

Moin allerseits,
ich habe wie im Titel bereits erwähnt vor meine selbst gekaufte FB 7490 von v6.90 auf die aktuelle v7.21 zu Updaten. Leider habe ich da ein recht einzigartiges Problem:

Ich kann mir meiner eigenen FB NICHT ins Internet und das ist mir bewusst und KEIN Fehler.

Grund: ich bin damals vom Techniker per bestimmer DSLAM/Router einstellung auf die vom ISP zur verfügung gesteller FB7490 eingestellt worden damit ich eine direkte IPv6 Verbindung habe und nicht über den IPv6 Gateway geleitet werde.
/€: Die "normale" TR069 ist soweit ich das noch weiß abgestellt bei mir, sonst würde ich auf dem IPv6 Gateway landen der im internen Netz fest eingestellt ist.
Das war von mir bewusst so gewollt und ist wegen bestimmter Spiele und Programme nicht anders möglich da diese sonst nicht nutzbar sind (IPV6 Gateways machen da Probleme)
Damit wird automatisch jeder andere Router nicht mehr akzeptiert "Sie sind bereits eingeloggt. Verbindung abgelehnt" Das DSL Sync funktioniert zwar noch aber der Internetlogin wie gesagt nicht.

Die software interne Update funktion geht deswegen nicht und meldet immer "Kein Internet vorhanden".

Nun dachte ich das ich versuche die FB per Hand zu updaten. Nur scheint es aber so zu sein das der ftp adam2 Zugang über commandozeile abgestellt ist. Ich bin nicht in der Lage eine Verbindung aufzubauen bis die FB vollständig hochgefahren ist und die Verbindung automatisch ablehnt.
Das Recovery Tool sagte überdies noch das die Firmware gebrandet sei, was eigntlich nicht sein kann da ich die FB neu direkt gekauft habe.

Gibt es noch eine andere Möglichkeit die FB per image file und USB stick zu updaten? eventuell sowas wie ein OS Boot vom USB Stick oderso?

Werkseinstellungen sind bereits zurückgesetzt worden nur die IP ist mom auf 192.168.0.254 eingestellt, das sollte aber für adam2 login irrelevant sein oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,845
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Einfach Image von ftp.avm.de laden, und über WebIF updaten, dazu braucht man kein adam2 oder so.
 
  • Like
Reaktionen: Muhschaf

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
431
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Eventuell muss man einen Zwischenupdate machen 7.1X und dann auf 7.24. Beim Hochladen der Image-Dateinüber das Webinterface braucht man kein Internet.
 
  • Like
Reaktionen: Muhschaf

2cv

Neuer User
Mitglied seit
22 Jan 2011
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
meine selbst gekaufte FB 7490

Das ist mir zu komprimiert zum Verstehen. Du hast eine FB 7490 selbst gekauft, aber von wem und in welcher Edition? Hast Du diese von Deinem ISP gekauft? Hast Du eine freie Edition gekauft oder mit dem Branding Deines ISPs oder mit dem Branding des ISPs des Vorbesitzers?

ich habe wie im Titel bereits erwähnt vor meine selbst gekaufte FB 7490 von v6.90 auf die aktuelle v7.25 zu Updaten. Leider habe ich da ein recht einzigartiges Problem:

Auch da verstehe ich noch nicht, was daran einzigartig sein solle. Die von Dir erwähnten Randbedingungen sind noch nicht relevant. Ich sehe nicht, was daran einzigartig sein solle, dass es noch keine Version 7.25 für Deine FB gibt.

Wenn Du bereits heute auf die Version 7.25 aktualisieren willst, dann musst Du Dir erst eine FB besorgen, für die diese Version bereits verfügbar ist. Das einzige Modell, von dem ich bislang die Verfügbarkeit gelesen habe, ist die FB 7590. Habe kürzlich Werbung von einem (größeren) Händler erhalten, der dafür gerade ein Sonderangebot hat. Allerdings wird das nichts mehr mit Zustellung und Update des Betriebssystem am heutigen Sonntag. Vielleicht hast Du im Bekanntenkreis jemanden, der Dir solch ein Modell noch heute beschaffen und liefern kann.

Auf meiner gebrandeten FB 7490 ist die neueste Version installiert. Sie meldet sich mit Version 7.21.

Und wie der Kollege bereits geschrieben hat, ist auch manuelles Update über die Weboberfläche möglich. Dazu braucht es kein Internet während des Updates. Du musst Dir das entsprechende Image der Version 7.21 für Dein Modell von AVM besorgen. Dann kannst Du es Deiner FB sowohl aus Deinem (W)LAN als auch Deinem USB-Stick anbieten. Ein Boot von USB-Stick wird dazu nicht benötigt.
 

Muhschaf

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Einfach Image von ftp.avm.de laden, und über WebIF updaten, dazu braucht man kein adam2 oder so.


/€: Ich habe in meiner angeblich "ungebrandeten" Version KEINE UPLOAD FUNKTION! und kan NUR ÜBER DIE VERSIONSNUMMER einen Updatecheck durchführen und dafür brauche ich internet and der Box welches ich aber aus besagten Gründen nicht habe. Im recoverytool sagt er auch was von "additive" als brand version.

Die FB war angeblich neu und direkt von AVM über Amazon bzw. einen Elektronikhändler gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
431
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Recovery-Tool für deutsche oder internationale Version beim entsprechendem IOS anwenden. (Die sind nicht kompatibel.)
 
  • Like
Reaktionen: Muhschaf

Muhschaf

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Recovery-Tool für deutsche oder internationale Version beim entsprechendem IOS anwenden. (Die sind nicht kompatibel.)
danke das ist eine wichtige info.

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

Noch was: ich hatte damals die Box noch im normalen Modus an diesem Anschluss betrieben und auch ein Firmware update gemacht. Kann es eventuell sein das die FB da aus versehen das von Willy Tel bereitgestellt update gezogen hat und jetzt eine gebrandete Version hat?

/€²: Verkauft durch Amazon direkt, Zustand: Neu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,845
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Dann hast wohl keine neue FB erhalten, evt. hat da ein Kunde Schmu gemacht und hast eine Retour erhalten.

Sicher, dass da nichts vertauscht wurde?

Wenn Lust hast auf basteln, helfen andere Themen weiter, gibt genug davon wie man ganze wieder weg bekommt.

Kannst Recovery Tool nutzen, lässt Box so anhalten, machst dann aber nichts weiter, verbindest dich per FTP und gibst die 1, 2 Befehle ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
ich habe wie im Titel bereits erwähnt vor meine selbst gekaufte FB 7490 von v6.90 auf die aktuelle v7.25 zu Updaten. Leider habe ich da ein recht einzigartiges Problem:
Das dürfte wohl primär darin bestehen, dass es aktuell noch gar kein FRITZ!OS 7.25 für die 7490 gibt. Die letzte Stable-Release ist die Ver. 7.21. Und Labor/Inhaus-Versionen gibt es aktuell für die 7490 aus der 7.24er Reihe.

Ich kann mir meiner eigenen FB NICHT ins Internet und das ist mir bewusst und KEIN Fehler.
Die 7490 kann nicht nur per DSL einen Internetzugang verwenden. Sie kann bspw. auch hinter einem anderen bestehenden Router LAN1 als WAN-Port nutzen. Oder ein USB-Mobilfunktstick. Oder per Smartphone und USB- oder WLAN-Thethering. Damit dürfte zumindest dieses geschilderte Problem kein wirkliches Problem sein.

Nur scheint es aber so zu sein das der ftp adam2 Zugang über commandozeile abgestellt ist.
Dies scheint nicht der Fall zu sein, denn sonst könnte das von dir verwendete Recovery-Tool folgendes gar nicht festgestellt haben können:
Das Recovery Tool sagte überdies noch das die Firmware gebrandet sei, [...]
Denn das Recovery-Tool nutzt dazu (zum Recovern aber auch um ein nicht unterstütztes Branding festzustellen) den erwähnten "ftp adam2 Zugang", somit scheint der also auch zu funktionieren.

[...] was eigntlich nicht sein kann da ich die FB neu direkt gekauft habe.
Abgesehen von der Frage, ob das sein kann oder nicht, wäre erst einmal interessant festzustellen was nun wirklich der Fall ist. Also der aktuelle Wert der "Branding-Variable" und ob ein Provider-Additive (bzw. die Schutzvariable dazu) vorhanden ist. Und dann stellt sich die Frage, ob man das Branding ändern möchte und/oder ob man ein evtl. vorh. Provider-Additive tatsächlich entfernen möchte. Man könnte ggf. auch ein FW-Update durchführen, ohne das Provider-Additive zu verlieren selbst wenn kein reguläres (manuelles) Update über das Webinterface möglich ist (hochladen über den Bootloader).

---

Eventuell muss man einen Zwischenupdate machen [...]
Das ist nicht erforderlich von Ver. 6.90 aus. Und selbst wenn aktuell eine FW <6.50 installiert wäre, bräuchte es kein Zwischenupdate beim hochladen der aktuellen FW über den Bootloader.

[...] deutsche oder internationale Version beim entsprechendem IOS anwenden. (Die sind nicht kompatibel.)
Stimmt nicht (mehr). Die beiden aktuellen Recovery-Tools für die 7490 (deutsch und international für Ver. 7.21) sind absolut identisch, es gibt also nur ein Recovery-Tool mit der FW-Ver. 7.21 für die deutsche und internationale Variante der 7490. Und BTW, was meinst du mit "IOS"?
 
  • Like
Reaktionen: Muhschaf

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

Muhschaf

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das dürfte wohl primär darin bestehen, dass es aktuell noch gar kein FRITZ!OS 7.25 für die 7490 gibt. Die letzte Stable-Release ist die Ver. 7.21. Und Labor/Inhaus-Versionen gibt es aktuell für die 7490 aus der 7.24er Reihe.
meinte ich auch, Tippfehler.
Die 7490 kann nicht nur per DSL einen Internetzugang verwenden. Sie kann bspw. auch hinter einem anderen bestehenden Router LAN1 als WAN-Port nutzen. Oder ein USB-Mobilfunktstick. Oder per Smartphone und USB- oder WLAN-Thethering. Damit dürfte zumindest dieses geschilderte Problem kein wirkliches Problem sein.

Bereits versucht. Die Box findet das Internet damit nicht. Eine Mesh einstellung für den Brigde Modus habe ich nicht.

Selbst AVM verweist auf diesen Modus
Dies scheint nicht der Fall zu sein, denn sonst könnte das von dir verwendete Recovery-Tool folgendes gar nicht festgestellt haben können:

Denn das Recovery-Tool nutzt dazu (zum Recovern aber auch um ein nicht unterstütztes Branding festzustellen) den erwähnten "ftp adam2 Zugang", somit scheint der also auch zu funktionieren.
Das ist interesant, weil egal welche IP ich nehme er macht immer Zeitüberschreitung bis zum Hochfahren und dannach das übliche "Abgelehnt" auf der .178.1

Abgesehen von der Frage, ob das sein kann oder nicht, wäre erst einmal interessant festzustellen was nun wirklich der Fall ist. Also der aktuelle Wert der "Branding-Variable" und ob ein Provider-Additive (bzw. die Schutzvariable dazu) vorhanden ist. Und dann stellt sich die Frage, ob man das Branding ändern möchte und/oder ob man ein evtl. vorh. Provider-Additive tatsächlich entfernen möchte. Man könnte ggf. auch ein FW-Update durchführen, ohne das Provider-Additive zu verlieren selbst wenn kein reguläres (manuelles) Update über das Webinterface möglich ist (hochladen über den Bootloader).
Wenn ich an den adam2 zugang rankäme hätte ich das mit sicherheit schon rausgefunden. Wie gesagt der will bei mir nicht richtig.

Ich werde mal versuchen eine FTP Verbundung per telnet aufzubauen während das Recovery Tool läuft. mal sehen ob er es dann findet.

funfact: an der Providerbox funktioniert der adam2 Zugang selbst im Hochgefahrenen Zustand...nur hat WillyTel dort das PW geändert. ^^


Ich komme immer mehr zu der Überzeugung das ich damals beim Update auf 6.90 meine FB gebrickt habe und sie jetzt in einem merkwürdigen "halb branding" zustand vor sich hinexistiert.
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

Muhschaf

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das Problem ist gelöst.

Aus irgendwelchen Gründen konnte ich die .178.1 auf normalen Wege nicht erreichen. sie war erst erreichbar wenn das Recovery Tool das Branding festgestellt hat.
danach musste ich mit dem "quote UNSETENV provider " die gesamte Variable löschen und die version auf avm setzten. dann erst konnte ich updaten. Nach dem Update ist die gesamte Firmware nun Standard v7.21

Die Theorie von "HabneFritzBox" scheint tatsächlich wahr gewesen zu sein.
Da wurde wohl eine Gebrandete FB zurückgeschickt. ob absichtlich oder unabsichtlich sei mal dahin gestellt.
Angesichts der Tatsache das ich von Willy Tel auch eine äußerlich und Software seitig völlig unmarkierte FB bekommen habe aber die Firmware von WillyTel über ihre eigenes Netz automatisch verteilt wird lässt den Schluß zu das andere Provider den Usern einen Button mit "Versions update check" überlassen damit der User bei bedarf selber Updaten kann.
Am ende hat man eine relativ zugenagelte FB mit einer scheinbar orginalen Firmware.
Ich denke es sollte auch nicht allzu schwer sein einen FTP Check einzubauen ob ein Recovery tool oder ein telnet client auf die .178.1 zugreift und dann dementsprechend die Verbindung erlauben oder sich tot zu stellen. Wer das schon mit anderen Routern gemacht so wie ich hat der wundert sich über fast nichts mehr.
Auf jeden Fall danke für eure Hilfe und Anmerkungen.

----

Die Lösung werde ich hier zur Archivierungszwecken für zukünftige suchende auflisten, da ich selber in der Vergangenheit immer nur solche einzelnen Threads ohne Lösung gefunden habe, hasse ich es wenn man nichts mehr dazu schreibt, Hier also MEIN Lösungweg:

FritzBox 7490 FW v6.90 (sollte mit eigentlich jeder Version gehen)
Recovery Tool von AVM. (https://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7490/other/recover/) (dies ist Version 7.21, eventuell mit anderen Versionen probieren)
IPv4 des PC auf "192.168.178.2" setzten

Der PC muss per LAN Kabel (RJ45) direkt mit der FritzBox auf Port WAN1 verbunden werden, eventuell andere Netzwerke trennen. Nur der PC und die FritzBox sind miteinander Verbdunden sonst nichts.

FritzBox vom Strom trennen
Recovery Tool starten.
FritzBox nach Anweisung des RecoveryTools wieder anschalten (Strom einstecken)
Warten bis die Suchmeldung des RecoveryTools erscheint. Eventuelle Ergebnisse der Suche abwarten.
Sollte ein Ergebniss erscheinen (in meinem Fall das die FB mit dem Zusatz "Additive" gebrandet war) die Meldung NICHT wegklicken und das Tool im Hintergrund weiterlaufen lassen.
Eingabe aufforderung starten (Windows+R)
FTP 192.168.178.1 eingeben und enter drücken

Ab hier geht die entferung des Brandings wie allerorts schon beschrieben

Es sollte nun eine Commandozeile erscheinen in der man zum Login aufgefordert wird
User: adam2
Enter drücken
Passwort: adam2 (die eingabe des Passwortes wird normalerweise NICHT angezeigt, weder durch * noch durch sonstiges, das ist NORMAL)
Enter drücken
Es sollte nun eine Meldung zum erfolgreichen Login in die FritzBox erscheinen.
folgende Sachen sollten nun ohne die " eingegeben werden.
Den Debugmodus mit "debug bin" einschalten.
Meldung 'Debugmodus EIN' sollte erscheinen
"quote SETENV firmware_version avm" eingeben
eine Erfolgsmeldung sollte erscheinen
den ftp client mit "bye" beenden. FB neustarten und Update versuchen. sollte das nicht gehen muss die härtere Variante genommen werden.

"quote GETENV provider" eingeben.
sollte eine Meldung mit 'additive' oder dem jeweiligen Provider erscheinen, mit
"quote UNSETENV provider" die Variable löschen.
mit "quote GETENV provider" kontrollieren ob die Variabele gelöscht ist.
es sollte die meldung 'env not set' oder dergleichen erscheinen.
mit "quote SETENV firmware_version avm" nocheinmal versuchen die Version auf avm zu setzen.
mit "quote reboot" die FritzBox neustarten.
Warten bis die FB wieder im normalen Blink modus ist.
Das Recovery Tool beenden, FB vom Strom trennen, Recovery Tool neustarten, wieder anweisungen des Tools befolgen.
Das Tool sollte nun eine Recovery der jeweiligen Firmware Variante durchführen. Die FB neustarten.
Die FritzBox sollte nun mit der jeweils genutzten Recovery FW Version installiert und debrandet sein.

Herzlichen Dank und hier kann zu.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,766
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
Der PC muss per LAN Kabel (RJ45) direkt mit der FritzBox auf Port WAN1 verbunden werden
Geht das nur mit neueren 7490? Meine ist schon etwas älter, die hat gar keinen Port, der mit "WAN1" beschriftet wäre.

Den Debugmodus mit "debug bin" einschalten.
Bist Du sicher, daß das nicht der Debüt-Modus ist, wie es hier: https://www.computerhilfen.de/info/...anding-entfernen-z-b-beim-11-home-server.html beschrieben wird?

Und was genau veranlaßt Dich denn zu der Mahnung:
die Meldung NICHT wegklicken und das Tool im Hintergrund weiterlaufen lassen.
?

Was ändert(e) sich denn, wenn man die Meldung doch bestätigt und das Recovery-Programm sich beendet?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Muhschaf

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Ich denke es sollte auch nicht allzu schwer sein einen FTP Check einzubauen ob ein Recovery tool oder ein telnet client auf die .178.1 zugreift und dann dementsprechend die Verbindung erlauben oder sich tot zu stellen.
Ich denke eher, das Problem hatte eine andere Ursache. Man liest hier im Forum oft, das manche Probleme haben den Bootloader per FTP zu erreichen, daher gibt es bspw. auch folgendes Thema dazu:

Die Lösung werde ich hier zur Archivierungszwecken für zukünftige suchende auflisten, da ich selber in der Vergangenheit immer nur solche einzelnen Threads ohne Lösung gefunden habe, hasse ich es wenn man nichts mehr dazu schreibt, Hier also MEIN Lösungweg:
Das Problem an der Sache, andere scheinen diese "archivierten Lösungen" offensichtlich nicht zu finden, denn die gibt es hier im Forum bereits zuhauf. Und zwar welche mit den gleichen Fehlern/Ungenauigkeiten wie sie in deiner Anleitung zu finden sind aber auch welche, die diese Fehler nicht enthalten. Von daher wäre es doch sicherlich besser, man würde auf eine bereits existierende Anleitung verlinken anstatt jedes mal wieder eine neue aus angeblichen "Archivierungsgründen" zu erstellen, oder? Bevorzugt auf eine, die nicht die gleichen Fehler enthält, wie viele andere leider auch.

Der PC muss per LAN Kabel (RJ45) direkt mit der FritzBox auf Port WAN1 verbunden werden, eventuell andere Netzwerke trennen. Nur der PC und die FritzBox sind miteinander Verbdunden sonst nichts.
Hier ist wohl LAN1 gemeint. Denn abgesehen davon, dass eine 7490 keinen dedizierten Ethernet WAN-Port besitzt, ist die Verwendung eines solchen (bei Fritzbox-Modellen die diesen besitzen) u.U. nicht hilfreich (da darüber evtl. kein Zugriff auf den Bootloader möglich ist). Zudem ist mitunter gerade die empfohlene "Direktverbindung" problematisch und manchmal hilft es dann, einen Switch dazwischenzuschalten.

FTP 192.168.178.1 eingeben und enter drücken
Besser: Die IP-Adresse verwenden, welche das Recovery-Tool anzeigt. Denn es muss eben nicht immer 192.168.178.1 sein.

Den Debugmodus mit "debug bin" einschalten.
Es tut langsam schon wirklich weh, dass man diesen Unsinn immer wieder lesen muss...

den ftp client mit "bye" beenden. FB neustarten und Update versuchen.
Wieso ein "bye", wenn man die Box anschließend eh neustartet? Wäre es da nicht besser, gleich ein "REBOOT" zu verwenden? Aber wenn man anschließend bspw. das Recovery-Tool anwenden möchte, ist das "BYE" schon richtig, nur den anschließenden Neustart der Box kann man sich besser sparen. Wenn man die Box dagegen regulär neustarten lässt, dürfte i.d.R. die Schutzvariable für das Provider-Additive wieder erstellt werden (sofern ein solches überhaupt existierte). In deiner Anleitung wurde zudem ein "GETENV firmware_version" vergessen, oft ist ein "SETENV firmware_version avm" nämlich gar nicht notwendig. Und bei ggf. auftretenden Problemen kann es u.U. hilfreich sein, den vorherigen Wert der Brandingvariable zu kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via