Eigene Lokale Domains - wie fritz.box - möglich?

wischi

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo miteinander,
Ich weiß zwar nicht ob das ganze hier schonmal diskutiert worden ist, aber auf jeden Fall habe ich nichts dazu gefunden. (Ja ich habe gesucht)

Ist es mit einer Fritz!Box (7050/7170/7270) möglich eigene "lokale Domains" zu verwenden bzw. einzurichten? So wie fritz.box?

Mir geht es darum meine zweite FritzBox (Repeater) und meine zwei Netzwerkdrucker z.B. auf office.jet oder auf officejet.local legen zu können.
Eine feste IP haben die Geräte schon (192.168.178.2 bis .4).

Irgendwie müsste es ja möglich sein dem DNS Server der FritzBox das beizubringen, von fritz.box muss der ja auch auf 192.168.178.1 weiterleiten.

Ich hoffe ihr habt dazu eine Idee oder sogar eine Lösung.

Grüße,
wischi

PS: Hilft mir bei den .local Adressen Bonjour/Rendezvous/Zeroconf/mDNS irgendetwas und unterstützt die FritzBox das?

PPS: Die Hosts Datei ist keine Lösung, ich verwende (unter anderem) Mac OS und hätte gerne eine Lösung auf der FB.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feuer-Fritz

Guest
interessante Frage, die Antworten dazu wüsste ich auch gerne...;-)
 

wischi

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich habe beim weiteren suchen mal das hier gefunden: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=1073480#post1073480

Hallo,


Das macht der interne DNS Proxy der Fritzbox. Der löst nur diesen einen Namen auf, alles andere leitet er weiter an externe DNS Server.


Nein.


dnsmasq ergänzt den DNS Server auf Fritzbox und kann über eine Host Datei zum Einen feste IP-Adressen vergeben (als DHCP Server) und zum anderen die Hostnamen auflösen. Du müsstest also dnsmasq auf deine Master-Box bringen, dann kannst du ihr beibringen, fritz2.box zusätzlich aufzulösen.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man dem "internen DNS Proxy" der FB nicht noch ein, zwei Ausnahmen unterjubeln kann ...

wischi
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,780
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
PPS: Die Hosts Datei ist keine Lösung, ich verwende (unter anderem) Mac OS und hätte gerne eine Lösung auf der FB.
@wischi

Hast Du es mit der /etc/hosts-Datei auf der FritzBox schon probiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

wischi

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sf3978: Danke, gute Idee, aber offensichtlich gilt die hosts nur für die FB intern. Wenn ich z.B. "192.168.178.2 rep.box" für meinen Repeater zu der hosts hinzufüge, dann kann ich rep.box von der FB 1a pingen, aber von meinen Rechnern nicht.

Außerdem steht in der hosts Datei "192.168.178.1 fritz.box" gar nicht drin, sondern nur "127.0.0.1 localhost" ...

Die Suche geht also weiter.

wischi

PS: Kann das ganze vllt in irgendeiner Routingtabelle geregelt sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,780
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@wischi
Außerdem steht in der hosts Datei "192.168.178.1 fritz.box" gar nicht drin, sondern nur "127.0.0.1 localhost" ...
Das ist an anderer Stelle in der FritzBox eingetragen. In der /etc/hosts der FritzBox sollte man ja die IP-Adressen mit den dazugehörigen Hostnamen eintragen, die man der FritzBox bekannt geben will und ihr somit ein Suchen auf DNS-Servern ersparen will. Denn die FritzBox (bzw. der Rechner) schaut zuerst in die /etc/hosts und nur wenn sie dort nichts brauchbares findet schaut sie auf einem DNS-Server nach.
Wenn ich z.B. "192.168.178.2 rep.box" für meinen Repeater zu der hosts hinzufüge, dann kann ich rep.box von der FB 1a pingen, aber von meinen Rechnern nicht.
Das ist so richtig. Denn deine Rechner schauen ja nicht in die /etc/hosts der FritzBox. Du must diese IP-Adresse + den dazugehörigen Hostnamen auch in die /etc/hosts-Dateien deiner Rechner eintragen.
Wenn Du z. B. in der hosts-Datei deines Rechners "193.99.144.85 heise.de" speicherst, dann wird der Rechner die IP-Adresse für www.heise.de nicht vom DNS-Server anfordern, sondern aus der hosts-Datei beziehen. (OK, unter UNIX kann die Reihenfolge festgelegt werden, hosts-Datei oder DNS-Server zuerst.) Und der Bezug der IP-Adresse aus der hosts-Datei (d. h. lokale Auflösung) ist schneller als vom DNS- oder WINS-Server.
 
F

Feuer-Fritz

Guest
wenn das funktioniert, könntet Ihr dann mal für Laien beschreiben, wie das geht, wäre super, danke im Voraus ;-)
 

wischi

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sf3978: Ja so hat es geklappt auf dem Mac, mir wäre trotzdem eine Lösung auf der FritzBox lieber, aber vorerst ist das so ok .....

@Feuer-Fritz: Welches Betriebssystem verwendest du denn?

wischi
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,780
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@wischi

Wenn Du die Übersetzung von domain-Namen in IP-Adressen von der FritzBox machen lassen willst, dann könntest mit freetz, das Paket dnsmasq auf der FritzBox installieren und in der dnsmaq.conf-Datei die lokalen domains und zugehörigen IP-Adressen eintragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wischi

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sf3978: Das wäre eine Möglichkeit, aber irgendwie habe ich keine Lust meine "Haupt FritzBox" in diesem Maße zu modifizieren.

Hat noch niemand herausgefunden, wie die FritzBox (unmodifiziert) das selbst macht?

wischi
 

Juscho

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2007
Beiträge
163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Thema will ich nochmal aufgreifen, suche auch eine Möglichkeit der Fritz!Box sowas unterzujubeln wie fritz.box und auf eine andere IP zeigen lassen direkt in der Box. Möglich wäre selbst einen DNS aufzusetzen aber soweit will ichs dann doch nicht treiben.
 
3

3949354

Guest
Nimm Deine Hots (c:\Windows\system32\drivers\etc) und ergänze sie um den Eintrag
192.168.178.10 repeater.box
192.168.178.15 drucker.hp

oder ähnliche :)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Danke für den Tip! Ich habe das gleich einmal ausprobiert und muß sagen, es funktioniert prächtig.

Noch ein Hinweis dazu: Den Editor mit einem Rechtsklick als Administrator öffnen, dann klappts auch mit dem Abspeichern. Ohne Admin ließ sich die host-Datei nicht speichern, kam immer eine Fehlermeldung... :D
 
R

rentier-s

Guest
klein wenig klugsch...en

Ich habe das gleich einmal ausprobiert und muß sagen, es funktioniert prächtig.
Aber halt immer nur auf den Rechnern, auf denen die hosts-Datei angepasst ist, heißt auf jedem Rechner bei jeder Änderung neu eintragen. Wer jetzt meint, er habe nur zwei Rechner und zwei Netzwerkgeräte, deren Adressen sich sowieso nie ändern, der kann auch gleich auf lokale Hostnamen verzichten. :meinemei:

Es gibt auch ganz einfache DNS-Server für Windows. Für alle, die einen "läuft eigentlich immer" Rechner stehen haben. Evtl. den DSL-Router als sekundären DNS-Server eintragen, damit ggf. zumindest der Rest der Welt noch aufgelöst werden kann, wenn der lokale DNS-Server mal nicht läuft.

Svenja
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo Svenja,

ist schon klar. Habs nur mal so zum Ausprobieren auf meinem Lappi eingerichtet. Aber danke Dir für den Hinweis! :)

Ich nutze das eigentlich nicht, wollte nur mal sehen, obs funktioniert. Ich hab sämtliche Netzwerk-Geräte in den Favoriten für den "internen" und auch für den "externen" Zugriff angelegt - da brauch ich nur noch draufklickern... ;)
 
R

rentier-s

Guest
Hallo Bianca,

war auch eher für die Allgemeinheit bestimmt. Oder einfach nur, um meinen Unmut über solche Basteleien kund zu tun. :doktor:
Wobei mir die vom Zwerch erwähnte "Hots"-Datei selber neu war. ;)

Gerade wenn lokale Email-, Datenbank-, File- oder sonstwas-Server in Betrieb sind, machen Hostnamen schon Sinn. Aber eben nur in Verbindung mit einem richtigen DNS-Server.

Btw, seit Vista ist die hosts über die Benutzerkontensteuerung endlich mal halbwegs geschützt, Thema DNS spoofing.

Svenja
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
3

3949354

Guest
Hallo die Damen :)

Das mit der Hosts war mir auch eher geläufig, da ich selber keinen Server stehen habe und mir die IPs nicht merken möchte ...

[ot] ... wann habe ich aus dem Chaos zu Dir gesprochen? [/ot]
 
R

rentier-s

Guest
Nimm Deine Hots (c:\Windows\system32\drivers\etc)...
Du verwendest selber also gerne die Hots aus Gründen der Bequemlichkeit :D

[ot] ... wann habe ich aus dem Chaos zu Dir gesprochen? [/ot]
In meinen wildesten Träumen :silly:

Wollen wir abschließend festhalten, die Fritzbox bietet so keine Lösung. Abhilfe schaffen je nach Vorliebe ein DNS-Server, sei es per Freetz oder auf einem Rechner, oder auch ein Eintrag in der/den hosts Datei(en) des/der Clients.

Edit: muss meine Aussage revidieren, mehr dazu auf Seite 2.

Svenja
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Ja, das würde ich auch so sehen.

Ich fände es übrigens gar nicht schlecht, wenn die Netzwerkgeräte unter System > Netzwerk einfach mit einem Klick ausgewählt werden könnten und anschließend würde sie die entsprechende Benutzeroberfläche (wenn vorhanden) des Gerätes öffnen. Sowas würde ich auch nutzen - gerade, wenn ich mich von "extern" mit dem Handy auf die Fritz!Box einlogge. :)
 
R

rentier-s

Guest
Von innerhalb des Netzwerks wäre das ja nur ein normaler HTTP Link auf die IP-Adresse des jeweiligen Geräts. Aber über's Internet ist das schon mit Apache als Reverse-Proxy nicht ganz einfach zu realisieren, für die Fritzbox also doch etwas zu heftig.

Svenja
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,794
Beiträge
2,038,595
Mitglieder
352,755
Neuestes Mitglied
OtroMundo