Eigene Programme für FB

Probot

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!
Ich wollte mal ein eigenes Programm zum Anzeigen auf dem PC, wenn ein Anruf über die FB kommt.
Nur so zum herumprobieren.
Gibt es irgendwo Dokumentationen zu den möglichkeiten, wie man Informationen aus der Fritz!Box mit einem eigenen Programm auslesen kann.
Aus meiner Firewall habe ich erfahren, dass z.B. für einen Call-Monitor der Port 1012 der FB verwendet werden kann.
Aber was muss ich der FB senden, damit mir dann bei einem Anruf mein Programm benachrichtigt wird?
Es gibt sicherlich noch weitere Statusmeldungen oder Infos, die man selbst über TCP irgendwie aus der FB auslesen kann.

Kann mir da jemand weiterhelfen.
Danke.
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,248
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Guck mal hier. Das Scipt calllog wird bei jedem Anruf aufgerufen und kann die verschiedensten Aktionen ausführen, in dem Thread z.B. Mails verschicken.
 

bodega

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Hallo Probot und willkommen im Forum,

IMHO gibt es folgende Schnittstellen:

- Der integrierte Anrufmonitor über Port 1012
Den man mit #96*5* anschalten kann (Klick). Leider habe ich selbst keine Erfahrungen, wie dieser im Detail funktioniert. Da können dir andere sicherlich besser helfen. Es ist zumindest ein reiner Anrufmonitor, wie ich gelesen habe.

- TAPI
Es gibt einen Treiber von AVM, der sich ebenfalls für die Rufnummernanzeige eignen sollte. Das Ansprechen von TAPI geht über .NET sehr einfach (Link). Ich habe das selbst mal mit einer anderen TAPI ausprobiert. Bei der FB dürfte das genauso funktionieren. Es lassen sich darüber sogar Gespräche initiieren.

- CAPI
Das geht in die Richtung Low-Level Programmierung und kann ebenfalls als Anrufmonitor verwendet werden. Bei ISDN lauscht man am internen S0, bei Analog muss man tricksen und Ctrl. 5 (VoIP) verwenden. Unter .NET ist das nicht so einfach umzusetzen. Jedoch kann man damit direkt in Gespräche eingreifen und diese über Soundkarte führen, Rufumleitungen einrichten, usw ...
 

Chronosone

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi

kann bodega zustimmen, auch was den Anrufmonitor über Port 1012 angeht. Je nachdem in welcher Sprache du das umsetzen willst brauchst du nur auf diesem Port zu horchen. Die Fritzbox sendet dann darüber Informationen bei eingehenden oder ausgehenden Anrufen.

Ich selbst arbeite selber gerade an einem Projekt auf .Net Basis (Muss dazu sagen, das ich mit dem Proggen auch gerade erst angefangen habe).

Was die Extra Funktionen von Tapi angeht. Die Steuerung von Funktionen funktioniert auch prima mittels httpRequest. Vorteil besteht darin, das man nicht erst noch einen Tapi Treiber installieren muss.


Gruß
Chronosone
 

Probot

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HI!
Also ich würde das gerne über dden integrierten Anrufmonitor über Port 1012
machen.
Ich verwende C++\CLI (von .NET). Irgendwie muss das über TCP/IP gehen.
Doch ich weiß leider nicht, wie ich der FB sagen muss, dass sie an meine IP vom Anrufmonitor weiterleitet.
Ich habe mir kurz den Code von FBFMonitor angesehen, doch dieser ist in Java (versteh ich zwar etwas, aber darin bin ich nicht so gut). FBFMonitor benutzt auch den Port 1012.
Hat jemand ahnung, wie man den Anrufmonitor über TCP/IP abhört?
Danke
 

bodega

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Hi Probot,

eher andersrum. Du musst dich mit dem Port 1012 verbinden (fritz.box:1012).
Testen kannst du das sogar mit telnet:
Code:
telnet fritz.box 1012
und sich selbst anrufen.
 

Probot

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das werde ich gleich mal versuchen.
Ich habe gerade auch einen Code in C gefunden, wo die Funktion eines Anrufmonitors eingebaut ist. Das ist ein Plugin für die FB: http://www.joachim-wilke.de/?alias=vdr-fritz
Ich werde mir jetzt mal diesen Code ansehen. Dort werde ich wahrscheinlich mehr verstehen als in Java :)
 

bodega

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Wenn du C++ CLR verwendest, ist das etwas Overdoing. C# geht da genauso gut und es gibt mehr Beispiele.

Wenn du jedoch Socket-Verbindungen auf nativer Basis aufbauen möchtest (C/C++), müsstest du ein Win32 Projekt erstellen. CLR!=Native. Du brauchst zudem die Platform SDK, da du wsock32.lib einbinden musst.

Was auf der Konsole ausgegeben wird (per Telnet) ist wirklich keine Zauberei, wie ich gesehen habe. Das sollte mit jeder gängigen Programmiersprache gehen. Ein Ansatzpunkt sind auf jedenfall TCP-Sockets.
 

Probot

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
C++/CLI ist sozusagen C# in C++, also mehr oder weniger alle Befehle aus C# gehen auch in C++/CLI da beide das .Net Framework verwenden.
Die Socket-Verbindung müsste auch in c# möglich sein und daraus folgt, dass es auch in c++/CLI möglich ist.
 

bodega

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Ich meinte das mehr in Bezug auf die Beispiele. Es ist Geschmackssache, welche Syntax man verwendet - da stimme ich dir völlig zu. Den Link, den du gepostet hast, bezog sich aber auf ein C-Projekt. War da jetzt etwas irritiert, deswegen mein Post.
 

Chronosone

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Probot,
glaube das dir das hier helfen wird ;)
Link
 

Probot

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@bodega
Den C-Code verwende ich nur, um zu schauen, wie man am 1012 Port der FB abhören kann.

@Chronosone
Danke für den Link. Die Klasse kenne ich bereits, da ich schon öfters mit TCP/IP gearbeitet habe. Z.B. habe ich schon einen Chat geschrieben.

Danke nochmals an alle.