Eigene Telefonnummer über 1&1 Wlan von nachbarn

bestmustermann

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ich bin neu hier:)

Ich habe folgenes problem:

Ich nutze derzeit den 1&1 anschlüss meiner nachbarn mit, per Wlan.

Habe vor mir eine fritzBox zu kaufen und als repeater zu konfigurieren.

So jetzt mein anliegen würde gerne auch ein telefon darüber einrichten, also am allerliebsten eins an meine fritzbox anschließen und darüber telefonieren.

Denke so einfach ist des nicht. habe an folgenes gedacht mir eine voip nr zu zulegen.

So wie ist des jetzt unsetzbar?
- Ohne das es störungen mit dem vorhanden anschluss gibt
- das ich keine anrufe von nachbarn bekomme und die keine von mir
- das keine kosten auf meine nachbarn zu kommen

so denke das reicht fürs erste.

bedanke mich im vorraus schonmal für kompetente lösungen
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Das ist tatsächlich so einfach.

Eine FBF kann ab der 7050 (mit Beta-Firmware) als Repeater konfiguriert werden (dazu muss die FBF des Nachbarn als WDS-Master eingestellt sein).
Man registriere sich bei einem VoIP-Anbieter (Sipgate, easybell...) und trägt die Daten als Internettelefonieanbieter in der eigenen FBF ein.

Das nutze ich schon in mehreren Fällen.

Noch besser ist ein altes Speedport W500V (nicht AVM) mit bitswitcher Client. Dort trägt man die Daten (Kanal, Schlüssel...) des WLAN vom Nachbarn ein. Damit wird aus WLAN wieder ganz normales LAN. (Der Schlüssel des Nachbarn sollte mindestens einen Buchstaben enthalten, also nicht der auf dem Gerät aufgedruckte sein, sonst wird der Schlüssel unterschiedlich - mal als Hex und mal als Char interpretiert).
An dieses LAN kann man eine eigene FBF (ab Classic, also dem ersten Modell, das man bei eBay ab 5¤ bekommt) anschließen oder eine FBF WLAN (wenn man selber wieder auf einem anderen Kanal senden möchte, um in der eigenen Wohnung besseren Empfang zu haben und kein Kabel zum PC senden zu müssen).

Diese Lösung habe ich in zwei Fällen zur vollsten Zufriedenheit der Beroffenen eingerichtet - ein Kollege von mir hat so Internet und Telefonie bekommen, meine Freundin hat so das WLAN des Nachbarn auch um mehrere Stahlbetonwände herum in der Wohnung verbreitet.
 

bestmustermann

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für diese kompetente antwort.

Hab da aber noch ein paar fragen:
- da der internet anschluss von 1&1ist, stört des nicht bei nutzung von sipgate usw nicht? (also was wie sprerrung von 1&1)

- ist die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 ok?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
1&1 sperrt keine anderen Internettelefonieprovider. Es ist möglich - und bei den 1&1 Nutzern in diesem Forum üblich - zusätzliche Internettelefonieprovider zu nutzen.
Ich selbst nutze neben 1&1-VoIP auch Sipgate (nur eingehend), Easybell (Ausland) und PowerVoIP (mobil) sowie einen eigenen Asterisk-Telefonserver (seinerseits bei Sipgate Trunking mit effektiv 152.221 Telefonnummern, von denen ich 101 Nummern tatsächlich nutze (bisher)).

Die FritzBox 7170 ist völlig ausreichend, um analoge und ISDN-Telefone dran anzumelden. Wenn man bestimmte Komfortfunktionen an DECT nutzen möchte (eMail, Internetradio etc. an MT-D/MT-F, Speedphone 300), ist eine 7270 sinnvoll.
Ehrlich gesagt, meine 7270 habe ich nie genutzt, weil ich es nicht brauchte und auch bei meiner neuen 7390 habe ich DECT nur aktiviert, weil ich bei 1&1 ein MT-F als Bonusprämie für zwei Kundenwerbungen (mich selbst und einen Kollegen) bekommen habe.
Meine 7170 nutze ich immer noch, allerdings als Zusatzbox für weitere analoge Anschlüsse (und WLAN, das der 7390 macht manchmal was es will).

In diesem Zusammenhang:
Wenn der Nachbar eine 7390 verwendet, empfehle ich kein WDS (Repeatermodus) zu verwenden, da gilt mein Tipp mit Speedport/Targa W500V mit bitswitcher Firmware als WLAN-Client (ca. 15¤ bei eBay) ganz besonders.
 

bestmustermann

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachbar FRITZ!Box Fon WLAN 7141

Nein ich will nur ganz normales analog telefon drann anschließen und laptop per wlan.

Hab noch was gelesen das bei bestimmten fritzboxen man irgendwie das iphone einbinden kann um damit auch über internettelefonie zu telefonieren kennen sie sich damit aus?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Noch besser ist ein altes Speedport W500V (nicht AVM) mit bitswitcher Client.
Wenn man nur eine VoIP-Rufnummer benötigt und auch nur ein analoges Telefon (oder zwei) anschließen will, kann man das dort sogar direkt anschließen. Dann braucht man keine extra Fritzbox.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Das ist richtig. Eine FBF hat aber durchaus Vorteile, wie z.B. den integrierten AB mit Mailversand, so dass ich die Kombi persönlich bevorzuge.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,932
Beiträge
2,067,976
Mitglieder
356,991
Neuestes Mitglied
Hflgk GB ja x