.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ein Ladegerät für alle Handys

Dieses Thema im Forum "Spaßzeugs bitte hier rein!" wurde erstellt von rollo, 18 Feb. 2009.

  1. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Das ist ja mal ne doofe Idee, wie wollen die das nur organisieren, dass jeder es mal bekommt?

    siehe z.B. bei golem
    Ein Ladegerät für alle Handys

    und vielen anderen Quellen.

    Die Zeitungsüberschriften waren auch schon mal intelligenter. Sowas wie "Conti auf der Bremsspur" findet man leider kaum noch. Stattdessen grammatisch, vor allem in der Zeit, falsche Aufreisser.

    jo
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Immerhin kann man mit 1 Ladegerät allein für 80 Mio dt. Einwohner jede Menge Elektronikschrott sparen :lach:
    Das ist mindestens so sinnvoll, wie Glühlampen durch Quecksilber-Leuchten zu ersetzen.
    Vor allem machen diese sich optisch sehr gut an Omas Kronleuchter :shock:
     
  3. FRITZ!Box7390

    FRITZ!Box7390 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur weil sich der Stecker ändert wird also kein Ladegerät bei Handys mitgeliefert?

    Glaube ich nicht.

    Es hätte mehr gebracht den Wirkungsgrad oder Standbyverbrach vorzuschreiben.
    Dann würde billiger Chinamist der nur heizt gar nicht mehr ins Land kommen.
    Das hätte nebenbei auch für alle anderen Geräte gewirkt.

    Wieso braucht es dafür bis 2012?


    Das Gesappel über Quecksilber ist auch nicht mehr zu höhren. :mad:
    Die Menge sind EXTREM gering. Ein Fieberthermometer enthält das 1000-fache bzw. noch mehr.
    Und jeder hat im Mund bestimmt schon mehr mit rum getragen als er jemals in Lampen hat.

    Wer verwendet Geräte mit Goldkontakten oder trägt sogar Schmuck?
    Das sollte verboten werden. Um möglichst viel vom Gold abfiltern zu können wird auch noch Hg benutzt - und sogar reichlich. Nebenbei werden komplette Regionen umgegraben und zerstört.
    Aber wen stört das schon? ... ist weit weg ...


    Und wenn Omas Glühlampen eckig waren und grünstich hatten?
    Ist das der Maßstab für alles?
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Du hast hier nur eine Kleinigkeit vergessen:
    Das alles befindet sich hier in der Spaßecke - bitte nicht allzu ernst nehmen ;)

    Falls es Dir trotzdem ein sehr ernstes Anliegen sein sollte:
    Die flächendeckende massive Verbreitung der Energiesparleuchten mit einem in der Tat sehr geringen Quecksilbergehalt birgt die Gefahr, dass diese Leuchten mal eben im Hausmüll landen, wie viele andere Leuchtstoffröhren auch, und somit eine langfristige flächendeckende Kontamination mit eben diesem Gift erfolgt. Man sollte solch kleine Aspekte eben auch nicht aus den Augen verlieren, wenn die Glühlampe per Dekret verboten wird, denn soooo unschuldig ist die Energiesparfunzel nun auch nicht. Vor allem bitte sollte man nicht vergessen, dass der oft beschworene Wirkungsgrad nicht so viel besser ist, wie oft propagiert, denn bei der (laut Verpackung ausreichenden) Ersatzleistung im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühlampe ist die Helligkeit dann auf einmal doch dramatisch schlechter, sodass die Leistung der Energiesparlampe mal eben für eine vergleichbare Helligkeit verdoppelt werden muss. Dann kommen hier auch noch im Vergleich zur herkömmlichen Glühlampe wesentlich höhere Herstellungskosten dazu.
    Dann aber ist der schön gerechnete Ökö-Vorteil plötzlich doch viel kleiner geworden, als unsere Lobbiisten einem weiß machen wollen. Er ist immer noch vorhanden, aber nicht mehr so dermaßen riesig, wie behauptet.
    Und auch das Optik-Beispiel von Omas Kronleuchter sollte nicht einfach so abgetan werden - es ist einfach ein Beispiel für vielen, bei denen eine Energiesparlampe einfach optisch nicht der Brüller ist.
     
  5. FRITZ!Box7390

    FRITZ!Box7390 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier wird ja wieder viel halbwissen rein geworfen ...


    1. Helligkeit:
    Wenn man diese Objektiv mißt so werden die Werte auch erreicht.
    Sagt man nichts von einem Austausch wird meist nichts gemerkt.

    Sagt man nach einem Jahr man habe kurzlich was getauscht, so wird es von den ESL-Hassern plötzlich als dunkler empfunden. Man kann sich diesen Spaß auch machen, wenn da noch eine Heizquelle drin ist.


    2. Quecksilber ist bei weitem nicht so giftig wie manche meinen. Erst der dauerhafte Kontakt über lange Zeit wird zu einem Problem.
    Das ist bei Betrieb von ESL nie der Fall. Da kann man auch 10 ESL und 10 Thermometer gleichzeitig kaputt machen.


    3. Hg war mal "Medizin". Es wurde Menschen Kiloweise (!!!!) verabreicht. Gut war es sicherlich nicht aber eben auch nicht so giftig wie heute getan wird.


    4. Stecken in Haushalten wo anderes meist mehr Gilfte.


    5. Kannst Du ein kaputtes Thermometer ohne weiters in die Tonne werfen. Bis das Müllauto kommt ist eh alles verdunstet.


    6. Kannst Du von mir aus so viele Glühlampen haben wenn es aus regenerativer Energie kommt. So lange aber in D noch 30-40% des Strom mit verbrennung von Öl und Gas gewonnen wird, ist es megapfui!
     
  6. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Glaube ich nicht, wird wohl so werden wie Tinte für Drucker - der Hersteller empfiehlt, NUR das mitgelieferte zu verwenden. :D

    Spaßecke hin oder her, ich finde das 'ne prima Idee; würde es nicht einmal auf Handies beschränken wollen (gibt auch noch PNA/PDA sowie ggf. Digitalkameras), die alle mit ähnlichen Spannungen und Strömen arbeiten.
    Vielleicht benötigt es ein klein wenig mehr Elektronik (Spannungswandler) in den Geräten, aber dafür kann man sich bei Bedarf ein mal ein "vernünftiges" Netzteil kaufen (wenn man nicht lieber per PC auflädt ;)).
    Immer noch besser als der aktuelle Adapter- und Kabalsalat...
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hauptsache, Deine Thesen sind nichts als das reine Wissen. ;)

    1. Pauschale Behauptung - von mir einfach mal pauschal dementiert, denn ich kann es aus dem Bekannten / Verwandtenkreis sicher sagen, dass Helligkeitsunterschiede sehr wohl wahrgenommen wurden, ohne dass diese Leute auf den Leuchtmittelwechsel hingewiesen wurden. (Nebenbei habe ich auch in ausgewählten Bereichen diese Energiesparfunzeln im Einsatz)

    2. Langfristig ist Quecksilber sicherlich sehr schädlich, denn es lagert sich im Körper ein und reichert sich also langsam an. Nicht umsonst wird versucht, den Quecksilberanteil in Amalgamfüllungen so weit wie möglich zu minimieren. Nicht umsonst wird (in halbwegs modernen Praxen) bei der Entfernung einer herkömmlichen Amalgam-Füllung versucht, durch einen Kofferdamm die Amalgamreste vor dem Herunterschlucken zu bewahren. Nicht umsonst wird genau diese Amalgamentfernung nicht bei schwangeren Frauen durchgeführt, um eben den Fötus nicht zu gefährden.

    3. sind jede Menge Gifte in Spuren heutzutage Medizin. Das sagt aber über die allgemeine Schädlichkeit nichts aus. Fingerhut z.B. wird bei Herzerkrankungen eingesetzt, ist aber trotzdem in der falschen Dosis eingenommen absolut tödlich! Nitroglyzerin ist als gefäßerweiternde Medizin gebräuchlich, aber ich habe noch nie von jemandem gehört, der beim Schlucken seiner Medizin explodiert wäre. ;)

    4. Was im Haushalt noch so an Giften steckt, spielt bei dieser Diskussion doch keine Rolle.

    5. Schmeiß nicht immer so mit diesem Classic-Thermometer so um Dich, das Teil ist heute entweder Elektronik oder Sondermüll - zu entsorgen direkt bei der städtischen Müllentsorgung in der Sonderdeponie. Eine Entsorgung in der Tonne ist verboten. Schon mal was von der Bodenbelastung durch Quecksilber gehört? Ja, ach ja, Du erwähntest es ja selbst in Deinem ersten Beitrag (zur Gewinnung von Gold). Da wirst Du also wissen, dass das nicht so einfach und immer problemlos verdunstet, wie Du es hier so vorgibst.

    6. Keine Ahnung, worauf Du hier anspielen willst :noidea:
     
  8. FRITZ!Box7390

    FRITZ!Box7390 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Helligkeitsunterschiede mißt man.

    Die meisten schauen in die Lampe. Weder taugt das, noch kann da eine ESL bestehen.


    Auf was ich hinaus will?
    Als VoIP Nutzer verbraucht man sich jede Menge Strom und schaft sich in sehr kleinen Zeitabständen neuen Sondermüll an.

    ESL-Gegner sollten also als erstes mal Omas schönen altes Wählscheibentelefon raus holen. Das sieht ja auch ganz anderes aus ...
     
  9. stingray12

    stingray12 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. dj-prophaganda

    dj-prophaganda Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2010
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Hallofon-Klempner, TAL...
    Ort:
    Ein schöner Garten in MVP
    interessant der Zusammenhang zwischen Netzteilen für Handys und Energiesparlampen ;-)
    Im Bezug auf Beleuchtung:
    Nicht nur die Helligkeit ist ein Thema - egal ob sie subjektiv wahrgenommen wird bzw. objektiv gemessen wird.
    Das menschliche Auge nimmt Licht anders wahr als Messgeräte.
    Gerade Leuchtstofflampen geben Licht nur mit einer Wellenlänge ab im Gegensatz zu Glühlampen die ein ganzes Spektrum abgeben... (wer zufällig ein Prisma rumzuliegen hat kann es selber mal testen)
    Extrembeispiele:
    Schaut mal in einen Raum der nur mit "Schwarzlicht" (UV) bzw. Infrarotlich beleuchtet wird....
    Mächtig duster für das menschliche Auge... und das Messgerät: "Ist das aber helle hier"....
    Wenn mal jemand mittels Handy-Kamerea auf die IR-LED der Fernbedienung schaut:
    Da sieht man plötzlich ganz helle die LED leuchten - was wir sonnst garnicht sehen.
    (Ist mal am Rande gleichzeitig ein Tipp zum Testen von Fernbedienungen)...
    Im übrigen verfälschen Energiesparlampen auch Farben aufgrund ihrer Eigenheit das Licht nur mit
    einer Wellenlänge abzugeben bzw. in einem eng begrenztem Spektrum.
    Über einem Schminkspiegel sind solche deshalb absolut unangebracht:
    Wenn Frauchen sich schminkt und meint es sieht alles topp aus könnte sie sich bei Tageslicht schnell als bunter Papagei entpuppen ;-)

    Aber mal wieder zurück zu den Netzteilen:
    Wenn es wirklich klappt, das ein Netzteil zu jedem Handy paste würde ich das auch begrüßen,
    ich habe da auch schon eine mächtige Netzteilsammlung....
     
  11. stingray12

    stingray12 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Wege des Herren sind unergründlich. :) Aber das Teil ist wirklich cool. Bei den aktuellen Witterungsbedingungen ist es nicht so doll aber im Sommer genial. Es gibt auch welche, die man mit einer Kurbel aufladen kann. Da gibt es auch Solartaschenlampen. Und wenn mal keine Sonne da ist, kann man kurbeln. Stromsparender kann man nicht sein. *grins*
     
  12. dj-prophaganda

    dj-prophaganda Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2010
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Hallofon-Klempner, TAL...
    Ort:
    Ein schöner Garten in MVP
    ...na ca. 2 Stunden Kurbeln?! - wär mir nix...
    Aber für Fitnis-Freunde per Dynamo am Hometrainer...
    In der Bude radfahren und etwas für die Fitnis tun und dabei gleichzeitig Handy aufladen...
    Als ultimative Lösung aber nicht so angebracht: etwas zu groß als Handy-Ladegerät... :lach:
     
  13. coyote_mfr

    coyote_mfr Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Auch wenn das hier eine Off-Topic-Diskussion ist, muß ich das Quecksilber-Thema nochmal aufwärmen:
    Soweit ich weiß ist die Quecksilber-Bilanz einer herkömmlichen Glühlampe (Allgebrauchgsglühlampe) bei unserem aktuellen Strommix in Deutschland immer schlechter als die einer handelsüblichen modernen ESL. Moderne Kompaktleuchstofflampen dürfen IMHO max 5mg Quecksilber enthalten - die hochwertigeren Lampen enthalten deutlich weniger... beim Verbrennen von Kohle wird Quecksilberdampf freigesetzt... was ich mal ausgerechnet habe, wird durch den Mehrverbrauch einer Allgebrauchsgühlampe mehr Quecksilber (entsprechend dem aktuellen Strommix) freigesetzt als in einer ESL überhaupt enthalten ist.
    Wenn die ESL am Ende Ihrer Lebensdauer also noch korrekt entsorgt wird, ist die Bilanz auf jeden Fall positiv.

    Es ist aber klar, daß eine Kompaktleuchtstofflampe beim Lampenbruch gefährlicher ist, als eine Glühlampe... man sollte dann eben mal kurz lüften.

    Übrigens ist die verringerte Helligkeit der ESLs auch ein Wahrnehmungsproblem... der Mensch nimmt meines Wissens konzentrierte Lichtquellen immer als heller wahr als Lichtquellen die eine größere Fläche umfassen... deshalb wird eine offene 20W Halogenbirne i.d.R. als heller empfunden als eine konventionelle 40W-Birne.
    Und deshalb kann man auch in eine normale Leuchtstoffröhre fast reinschauen obwohl diese den Lichtstom abgibt, für den man eine 300W Allgebrauchsglühlampe braucht, während man in eine 100W Allgebrauchsgühlampe besser nicht reinschaut...

    Im übrigen sollte man ESLs trotzdem eine ecke heller bemessen als die vorherige Allgebrauchsglühlampe, weil eine ESL eben über die Zeit in der Helligkeit nachläßt!
     
  14. VCCS-vfg-QERPX

    VCCS-vfg-QERPX Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und Du meinst wirklich, dass es nicht schon seit Jahrzehnten Meßgeräte und Verfahren gibt, die eben genau die Eigenschaften menschlicher Augen berücksichtigen?

    OK, bei Aldi sollte man so Dinger nicht kaufen ...
     
  15. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Auch diese Messgeräte werden nachweisen, dass Leuchtstofflampen ein anderes Spektrum abgeben als Glühlampen (worum es eigentlich ging).

    G., -#####o:
     
  16. VCCS-vfg-QERPX

    VCCS-vfg-QERPX Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ging nicht im Spektrum, sondern empfundene Helligkeit.

    Aber Du hast schon recht, LL haben einen anderes Spektrum ... dieses ist deutlich näher an der Sonnenstrahlung wie jede Glühbirne und Kerze.
     
  17. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kein Messgerät dieser Welt kann messen, was ich empfinde.

    G., -#####o:
     
  18. VCCS-vfg-QERPX

    VCCS-vfg-QERPX Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jaja ... 2 Jahre lang ist eine ESL verschraubt. Keinerlei Reklamationen.
    Sagt man dann, dass ESL drin ist: Ja stimmt, die ist ja *jetzt* viel dunkler uns sieht anders aus ...

    Empfindungen, da kann ein Meßgerät noch so subjektiv sein, so ein Mißt kann man nicht messen.
     
  19. dj-prophaganda

    dj-prophaganda Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2010
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Hallofon-Klempner, TAL...
    Ort:
    Ein schöner Garten in MVP
    Wer misst, misst Mist.... ;-)
    Auch wenn aktuelle Messgeräte irgendwo da irgendwie was messen...
    ...Auch wenn sie einzelne Spektren berücksichtigen:
    Das biologische Auge nachzuempfinden und die Wahrnehmung darzustellen...?
    Es ist zwar technisch Einiges möglich, aber nicht Alles.
    Ich bin und ich werde sein... Durch Technik ersetzbar? - Nein!
    Insofern ist das biologische Wahrnehmungsvermögen nicht wirklich durch technische Messgeräte ersetzbar.
     
  20. delefi

    delefi Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2011
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde die Idee gut, aber Sie wird sich nicht durchsetzen. Man würde so den Produzenten aus Asien das Leben noch einfacher machen. Ich denke, dass die Hersteller mit den zusätzlichen Geräten auch gut Geld verdienen !