[Frage] Einen anderen Router (Zyxel Speedlink 5501) als "Accesspoint" hinter einer Fritzbox 7490

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Moin.

Wir möchten einen zweiten Router, einen Zyxel Speedlink 5501 hinter einer Fritzbox als "Accesspoint" (oder wie nennt man das bitte im korrekten Jargon?) verwenden. Der Speedlink wird per LAN-Kabel an die FB 7490 angeschlossen.

Muss ich dabei etwas besonders beachten?

Über einen kurzen Rat freue ich mich.

Am Rande:
Da der Anbieter Telekom die Telefonie als VoiP anbietet: kann ich demnach also ein Schnurtelefon an den Speedlink anschließen?

Danke.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Hallo @ibu,

du kannst den Speedlink 5501 "hinter" deiner FB 7490 als Accesspoint betreiben. Wichtig ist dabei nur, dass der DHCP-Server der FB aktiv ist, da der SL 5501 nur so seine IP.Adresse beziehen kann (zumindest habe ich es bis jetzt nicht "ans Laufen" bekommen mit einer statischen IP-Adresse im SL 5501 und deaktiviertem DHCP-Server in der FB). Der Speedlink hat zu diesem Zweck einen WANoE-Port.

Die Telefoniezugangsdaten der Telekom können entweder direkt im Speedlink eingetragen werden oder du meldest den SL 5501 am Registrar der FB 7490 an. Über die Rufnummernzuordnung des Speedlink kannst du dann einstellen, welches Analog-, ISDN-, IP-Telefon oder Softphone mit welcher/welchen Rufnummern eingehend und ausgehend benutzt werden soll.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vielen Dank! : )

Den ersten Teil habe ich verstanden.

Aber was meinst Du bitte genau "du meldest den SL 5501 am Registrar der FB 7490 an"?

Und was müsste ich danach bitte im Webkonfigurationsinterface des SL einstellen, wenn ich das Schnurtelefon an die mittlere TAE-Buchse (F) anschließe?
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Aber was meinst Du bitte genau "du meldest den SL 5501 am Registrar der FB 7490 an"?
Dazu musst du zuerst in der FB ein IP-Telefon anlegen. Wie das geht, steht hier:

Link: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/42_IP-Telefon-an-FRITZ-Box-anmelden-und-einrichten/

Und was müsste ich danach bitte im Webkonfigurationsinterface des SL einstellen, wenn ich das Schnurtelefon an die mittlere TAE-Buchse (F) anschließe?
Danach richtest du im SL 5501 dieses IP-Telefon als VoIP-Anbieter und VoIP-Rufnummer ein. Wie man das macht, steht hier ab Seite 77 erklärt:

Link: https://www.telekom.de/hilfe/downloads/bedienungsanleitung_speedlink_5501.pdf

Die Rufnummernzuordnung ist ab Seite 82 beschrieben.

Wenn du den "Telefonieteil" der FB 7490 gar nicht nutzt bzw. die Rufnummer(n), auf welche das Telefon das am SL 5501 angeschlossen ist, nicht bereits in der FB eingerichtest hast, kannst du diese Rufnummern auch direkt im Speedlink einrichten und sparst dir den Teil "IP-Telefon an FRITZ!Box anmelden und einrichten".

Die "Direkteinrichtung" der Telekomrufnummer(n) erfolgt dann analog dem Vorgehen, welches ab Seite 77 des Speedlinkhandbuches erklärt wird. Hier musst du dann natürlich die VoIP-Zugangsdaten der Telekomrufnummer(n) und nicht die des in der FB 7490 angelegten IP-Telefons eintragen (das gibt es ja in diesem Fall nicht).
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vielen herzlichen Dank!

Mit Deinen Hinweisen werde ich das hinkriegen. Wie schön, dass wir keinerlei zusätzliches Gerät anschaffen müssen.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Leider habe ich es nicht hinbekommen. Ein telefonisch hinzugezogener Freund mit besseren Netzwerkkenntnissen wußte auch nicht weiter.

Die Schritte:

0. Fritzbox checken, ob DHCP aktiviert ist. Ist es.

1. Speedlink ist noch in alten Zustand, wo er als Router fungiert hat

2. LAN in den Raum ist gelegt und mit einem Laptop getestet. Funktioniert.

3. Speedlink wird vom DSL getrennt und per WANoE an das LAN verbunden.
Speedlink wird zusätzlich von LAN1 aus mit einem Laptop verbunden.

Ergebnis:
Keine Netzverbindung im Laptop

4. Trennung des Speedlink vom WANoE.

5. Zugriff auf das Webinterface vom Laptop aus.

6. Deaktivierung des DHCP

7. Speedlink wird vom DSL getrennt und per WANoE an das LAN verbunden.

Ergebnis:
Keine Netzverbindung im Laptop

Ich habe danach das Webinterface hoch unter durchsucht aber keiner Optionen gefunden, die Speedlink zum Gebrauch als Accesspoint bewegen könnten.

In der Fritzbox dagegen hatte ich solche Optionen schon gesehen.

Weiß jemand, wie man Speedlink konfigurieren muss.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Vorbemerkung: Keine Kabel (außer Netzteil) anschließen (weder DSL, noch Verbindung zur FB per WANoE)!

Zuerst solltest du den Speedlink zurücksetzen (Reset). Der Reset-Taster befindet sich auf der Unterseite des Gerätes.

Dann schließt du ihn per LAN 1 an deinen Laptop an und meldest dich an der Benutzoberfläche des SL 5501 an.

Die automatische Ersteinrichtung abbrechen.

Auf Expertenansicht umschalten.

Den Einrichtungsassistenten starten und das Gerät für den "Betrieb hinter einem anderen Router (DHCP)" konfigurieren.

Nach Beendigung des Einrichtungsassistenten die Verbindung zur FB per WANoE-Anschluss herstellen.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
OK, Danke.

Blöd, dass man alles neu konfigurieren (WLAN, Gastnetz, Passwörter, ...) muss. Das hätte ich mir gerne erspart.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Blöd, dass man alles neu konfigurieren (WLAN, Gastnetz, Passwörter, ...) muss. Das hätte ich mir gerne erspart.
Das ist kein Muss, sondern lediglich eine Empfehlung. Ich wusste ja nicht, dass du Bestandsdaten übernehmen willst.

Starte nur den Einrichtungsassistenten und stelle auf "Betrieb hinter einem anderen Router (DHCP)" um. Das sollte ebenfalls funktionieren. Ich würde aber das Kontrollkästchen "Anschluss prüfen" nicht auswählen und das Kabel zur FB erst nach dem Beenden des Assistenten anschließen.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Schön, wenn es doch geht. Bin gespannt, morgen früh fahre ich hin und muss das hinkriegen :) Schönen Abend!
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich bin krachend gescheitert. Auch mit 2h bezahltem Telefonsupport durch die Telekom war das alles nicht zu lösen. Die Router-Spezialisten waren ratlos.
Nach weiteren mehreren Stunden des Probierens auf eigene Faust gab ich auf.

Konkret:

* FB: Sicherstellen das DHCP aktiv ist
* FB: Sicherstellen, dass es kein VoIP-Telefon gibt zur später im ZY eingerichteten Nummer gibt
* ZY: Einrichten eines Telefons
* ZY: Einrichten eines WLAN-Netzes
* ZY: Default zu DHCP ist: es ist aktiv
* Verbindung des WANoE-Ports des ZY mit dem LAN1-Port der FB
* ZY: Anschluss eine analogen Schnurtelefons an der mittleren Buchse "F"

Ergebnis: Sowohl WLAN als auch Telefonie funktionieren am ZY

Der Telekomtechniker rät explizit und dringend dazu, DHCP im Zyxel zu deaktivieren und eine "feste IP im Range der FB zu vergeben". Ich folgen dem Rat.

* ZY: Deaktivieren des DHCP
* FB: Ermitteln des Ranges: 192.168.178.20-192.168.178.200
* ZY: Festlegen der IP auf 192.168.178.210

Ergebnis: Telefonie und WLAN gehen nicht

* ZY: Umstecken des LAN-Kabels von WANoE auf LAN1

Ergebnis: Telefonie geht nicht, WLAN geht
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,156
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
83
ZY mal eine IP zwischen 192.168.178.2-19 vergeben. Ab .201 fangen zB die VPN IPs an.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
OK, sobald ich wieder dort sein werde, probiere ich das.

Aber es wäre so schön, wenn jemand mitliest, der etwas Vergleichbares schonmal selber erfolgreich onfiguriert hat und aus eigener Erfahrung berichten kann. Dieses Rumgestochere und Probieren ist nicht schön. Ich möchte so gerne wissen, ob es wirklich geht, oder nicht. Und gerne wüßte ich auch, welche präzise Rolle die Buchse WANoE spielt.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Aber es wäre so schön, wenn jemand mitliest, der etwas Vergleichbares schonmal selber erfolgreich onfiguriert hat und aus eigener Erfahrung berichten kann.

Ich habe heute mal meinen SL 5501 "aus dem Schrank geholt" und die Einrichtung als AP durchgespielt. Für diesen Test habe ich den SL 5501 vorher zurückgesetzt. Grds. sollte es aber auch ohne Reset funktionieren.

Voraussetzungen/Gegebenheiten:

FB 7490 mit FW 7.01 und aktiviertem DHCP-Server

SL 5501 mit FW 4.38.2.12.03


1. Schritt - Verbindung zur FB herstellen

- SL 5501 starten

- alle Kabel außer Netzteilkabel und Verbindungskabel zum PC/Notebook, welcher/welches zur Konfiguration benutzt wird, entfernen

- Anmeldung am SL 5501 (Expertenansicht) und Start des Einrichtungsassistenten

- "Manuelle Anschlussauswahl"

- Anschlussfall: "Betrieb hinter einem Router mit DHCP Server"

- Anschluss prüfen: NICHT auswählen

snip01.PNG

- weiter

snip02.PNG

- weiter

- Profil-Auswahl: je nach Gegebenheiten

snip03.PNG

- weiter

snip04.PNG

- Übernehmen

Nach Abschluss des Vorganges sollte es jetzt so aussehen:

snip05_01.PNG

Jetzt die FB 7490 mit dem SL 5501 per Netzwerkkabel verbinden.

Das Ergebnis sollte dieses sein:

snip06_01.PNG

2. Schritt - Telefonie einrichten

Ich habe für den Test die FB als Registrar benutzt. Für das in der FB angelegte IP-Telefon habe ich folgende Einstellungen gewählt:

- Rufnummer abgehend: eine der eingerichteten Rufnummern

- Rufnummer, auf die reagiert werden soll: siehe "Rufnummer abgehend"

- Benutzername: IPTEL625

- Kennwort: 1234+abcd

Alternativ solltest du hier aber auch die VoIP-Anbieter und Rufnummern direkt eintragen können, falls gewünscht/notwendig.

- neuen VoIP-Anbieter erstellen mit folgenden Einstellungen

snip001.PNG

Als IP-Adresse muss hier natürlich die deiner FB 7490 benutzt werden.

- Speichern

- neue VoIP-Rufnummer einrichten mit folgenden Einstellungen

snip003_01.png

Kontoname und Passwort entsprechen dem Benutzernamen und Kennwort des IP-Telefons der FB.

Der SL 5501 erwartet zwingend eine numerische Eingabe im Feld "Landes- & Ortsvorwahl / Rufnummer". Deshalb habe ich hier die Rufnummer angegeben, auf die das jeweilige, an den Speedlink angeschlossene Telefon reagieren soll.

Das Feld "Anzeigename" wird mit der eingetragenen Rufnummer ergänzt.

- Speichern

Auf der Übersichtsseite des SL 5501 sollte die Rufnummer nun als registriert angezeigt werden.

Als letzten Schritt für diesen Test muss nun noch die Rufnummernzuordnung zum entsprechenden Endgerät erfolgen. Bei mir war das ein Analogtelefon am Anschluss 1. Telefonate haben mit dieser Konfiguration und einer 1und1-Rufnummer sowohl ausgehend als auch eingehend funktioniert.

Wenn das alles klappt, können weitere Einstellungen z.B. bzgl. WLAN vorgenommen werden.

Anmerkung: Du schreibst zwar:

Verbindung des WANoE-Ports des ZY mit dem LAN1-Port der FB

aber falls du fälschlicherweise das Netzwerkkabel bei der FB 7490 nicht in LAN 1 sondern in LAN 4 gesteckt hast, sollte dort nicht der Gastzugang aktiviert sein, da sonst, je nach Konfiguration, die Internetverbindung sowie die Telefonie nur eingeschränkt bzw. gar nicht funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@pw2812

Das ist echt supernett, dass Du Dir so eine Mühe gemacht hast. Vielen herzlichen Dank! Wenn Du mal bei uns im heilehaus-berlin.de auf einen Kaffee im schönen Hinterhof (im Sommer) oder im Café vorbeikommen möchtest: ich würde mich freuen.

Die Details Deiner Anleitung gehe ich durch, sobald ich wieder vor Ort sein werde.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du nur eine einzige Variante bei der Kabel-Verbindung gewählt, richtig?

FB LAN1 <-> ZY WANoE

Weiterhin hast Du keine Änderung zu DHCP und zur IP-Adresse in dem ZY vorgenommen, richtig?

Der Default im ZY ist: "DHCP aktiv" und IP ist "

Hat das wirklich keine Nachteile, wenn bei zwei Geräten im Netz DHCP aktiv ist. Das war die Aussage des Telekomtechnikers aus der Routerabteilung.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,206
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du nur eine einzige Variante bei der Kabel-Verbindung gewählt, richtig?

FB LAN1 <-> ZY WANoE
Genau. Gut, bei mir war der LAN-Port der FB LAN 2 und nicht LAN 1 aber das sollte keinen Unterschied machen. Nach meinem Verständnis und so, wie ich die Dokumentation des Speedlink verstehe, ist für den Betrieb als AP der WANoE-Port (und nur dieser) zu verwenden.

Bei der Gelegenheit hätte ich noch eine Nachfrage zu folgender Aussage von dir aus Beitrag #11:

ZY: Umstecken des LAN-Kabels von WANoE auf LAN1

Ergebnis: Telefonie geht nicht, WLAN geht
Hast du damit wirklich "Internet" über das mit dem SL 5501 per WLAN verbundene Gerät gehabt oder lediglich eine WLAN-Verbindung zum Speedlink? Das du dich mit einem WLAN-Gerät zum Speedlink verbinden kannst, wenn an diesem das WLAN aktiviert ist, ist klar. Und das du so z.B. auf die Weboberfläche des SL 5501 zugreifen kannst, um diesen zu administrieren ist auch klar. Aber hat der Speedlink bei dieser Art der Verbindung tatsächlich das "Internet" der FB empfangen und verteilt, konntest du also Webseiten im WAN erreichen?

Weiterhin hast Du keine Änderung zu DHCP und zur IP-Adresse in dem ZY vorgenommen, richtig?
Richtig. Da ich meinen SL 5501 für diesen "Testlauf" extra zurückgesetzt habe, war er danach natürlich im "Standardmodus" (default).

Der Default im ZY ist: "DHCP aktiv" und IP ist "
Bei dem von mir benutzten Modell mit der FW 4.38.2.12.03 (Stand: 7/2019) ist nach dem Reset der DHCP-Server aktiv und die IP-Adresse lautet 192.168.2.1.

Hat das wirklich keine Nachteile, wenn bei zwei Geräten im Netz DHCP aktiv ist.
Grds. kenne ich es auch so, das man sagt, dass nur ein Gerät im selben Netz als DHCP-Server fungieren soll. Aber da geht es wohl eher darum, dass es im selben Subnetz bzw. der selben IP-Range nur einen aktiven DHCP-Server geben sollte. D.h. wenn die vorgelagerte FB und der nachgelagerte SL unterschiedliche Netzwerkeinstellungen (also z.B. 192.168.178.1/255.255.255.0 und 192.168.2.1/255.255.255.0) haben, dürften die sich nicht ins Gehege kommen.

Ich kann dir leider nicht sagen, wie der Speedlink im Modus "Betrieb hinter einem Router mit DHCP Server" im Detail arbeitet. Wenn man an dieser Stelle einmal vergleichsweise die Begrifflichkeiten aus der Fritzbox-Welt verwenden möchte, sieht es für mich so aus, dass der SL 5501 hier als kaskadierter Router und nicht als IP-Client "werkelt".
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,778
Beiträge
2,038,323
Mitglieder
352,712
Neuestes Mitglied
TimTheKing