.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eingehende Anrufe von einer ISDN Anlage - führende 0 abschneiden

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von jaeti01, 22 Jan. 2009.

  1. jaeti01

    jaeti01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tach zusammen,

    ich habe hinter meinem Asterisk eine klassische ISDN PBX hängen, bei der man eine 0 zur Amtsholung braucht. Die externen Anrufe die über die ISDN Anlage an Asterisk weitergereicht werden werden mit einer führenden 0 signalisiert wie z.B. 00211-123456. Das ist technisch auch richtig so. Dennoch möchte ich diese 0 abschneiden, da sonst der Call-Back nicht funktioniert (ausgehend wird der Call über SIP initiert, da brauche ich diese 0 nicht).
    Also - alle anrufe die über eine bestimmte MISDN Schittstelle reinkommen und mehr als 2 Stellen haben (also keine internen ISDN Apparate) sollen um eine Null beschnitten werden bevor sie am telefon signalisiert werden.
    Kann mir einer einen Tip geben wo ich das anfassen muss?

    Danke und Gruss, Till
     
  2. fsiggi

    fsiggi Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 fsiggi, 22 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2009
    Hmm, eigentlich darf die ISDN-Anlage die führende 0 gar nicht weitergeben. Nimm mal an, die ISDN-Anlage hinge direkt am T-Com Netz. Dann dürfte auch keine zusätzliche Null mitgeschickt werden.

    Ich habe eine Siemens Hipath am Asterisk, und die kann man so konfigurieren, dass sie keine zusätzliche 0 mitschickt, obwohl die 0 auch bei mir am Telefon zur Amtsholung mitgewählt werden muss.
     
  3. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    #3 doxon, 23 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2009
    Wieso darf die 0 nicht weitergegeben werden?
    Die ISDN Anlage hängt, so wie ich das Verstanden habe, Zwischen Amt und Asterisk. Asterisk wird wie ein interner Teilmehmer behandelt. Falls ich das falsch verstanden haben sollte, korregiert mich.

    Natürlich macht das dann Sinn, damit man an der ISDN Anlage angeschlossenen Telefonen welche z.B. eine Verpasst-Anzeige haben, direkt zurückrufen kann. Ohne die Nummer zu editieren, irgendwo aufzuschreiben damit man die dann wieder mit einer führenden 0 eingeben kann etc.

    Zum eigendlichen Problem:

    Mit

    Code:
    Set(Callerid(num)=${Callerid(num):1})
    kannst du die 1. Ziffer abschneiden.

    Du musst vorher natürlich noch gucken ob die 1. Ziffer wirklich eine 0 ist.
    Denn eine interne Nummer wird sicher nicht mit einer 0 anfangen, daher kannst du dann davon ausgehen das es eine externe Nummer ist wo die 0 weg soll.

    Das kannst du in etwa so machen:
    Code:
    exten => _X.,1,GotoIf($[${CALLERID(num):0:1}=="0"]?2:3)
    exten => _X.,2,Set(Callerid(num)=${Callerid(num):1})
    exten => _X.,3,Dial(SIP/${EXTEN})
    
    (Alles nur Theoretisch, habe es nicht getestet und du musst es natürlich auf deine Umgebung anpassen)

    EDIT: PS @fsiggi: (unnötige) Fullquotes werden hier nicht gerne gesehen. Ändere deinen Beitrag am besten ab, bevor es ein Mod macht ;)