.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Eingehende Rufe teilweile nicht möglich und/oder brechen nach 30 Sekunden ab

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von mettwurscht, 30 Dez. 2017.

  1. mettwurscht

    mettwurscht Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    ich habe mit meinen 1&1-Rufnummern seit geraumer Zeit so gewisse Probleme. Zuerst mal zum Setup:

    VDSL-Modem -> Router -> Fritz 7412
    Außerdem gibt's ein Yealink-Telefon.

    Die Fritz 7412 hat mehrere Nummern eingetragen. Einige bei dus.net, einige bei 1&1. Mit den bei dus.net registrierten Nummern gibt es keine Probleme. Die 1&1-Nummern machen mir dagegen etwas Kummer. Dabei treten zwei Probleme auf:

    1. Eingehende Rufe nicht möglich. Beim Anrufenden wird kein Freizeichen angelegt, bei mir klingelt es nicht. Das Problem lässt sich temporär beheben, indem eine abgehende Verbindung aufgebaut wird. Hierbei gibt es keinen Unterschied zwischen der Fritz und dem Yealink-Telefon.
    2. Eingehende Rufe werden ordentlich signalisiert, brechen aber nach 30 Sekunden ab.

    Da mit den Nummern von dus.net keine Probleme auftreten, vermute ich die Ursache nun erstmal nicht in meinem Netz.

    Hat jemand von euch Ideen?
     
  2. Shirocco88

    Shirocco88 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    Yealink-Telefon: Welcher Typ ?
    Nutzt das "Yealink-Telefon" das VOIP-Protokoll ? wenn ja, mit welchem VOIP-Server ist das "Yealink-Telefon" verbunden ?

    Gibt es mehrere gleichzeitige VOIP-Registrierungen zu 1&1-/dusnet-VOIP-Server ?
    wenn ja, ist dies technisch von Provider supportet ?
     
  3. mettwurscht

    mettwurscht Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Yealink T46S. Yealink und Fritzbox nutzen beide sip.1und1.de, testweise auch mal 1und1.de. Macht keinen Unterschied. Parallelregistrierungen gibt es nicht, da von den Providern nicht unterstützt.
     
  4. Shirocco88

    Shirocco88 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    das liest sich wie ein Problem mit zu großem "sipping_interval"
    Bitte mal prüfen (Hab die GUI Einstellung gerade nicht im Kopf, daher Auszug aus Sicherung voip.cfg)
    * /var/flash/voip.cfg
    SNIP
    voipcfg {
    SNIP
    ua1 {SNIP
    sipping_enabled = yes;
    sipping_interval = 30s;


    da sollte z.B. 30sec drinn stehen (Werte von 300 sec sind ungünstig, da der vorgelagert NAT-Router dann oft die SIP-Verbindungen aus der conntrack tabelle wirft), ggf. in GUI anpassen;
    dann werden zyklisch "quasi keep alives" gesendet und die VOIP Verbindung durch NAT-Router zu 1&1 Registrar bleibt offen, somit kann der 1&1 Registrar der Fritzbox signalisieren, dass dort ein Anruf ansteht.
     
  5. mettwurscht

    mettwurscht Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #5 mettwurscht, 30 Dez. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2017
    In der GUI findet man die Einstellung unter Telefonie - Eigene Rufnummern - Anschlusseinstellungen. Das war auf 1 Minute eingestellt und deckt sich auch mit dem Wert in der Exportdatei. In der GUI lässt sich der Wert auch auf 30 Sekunden stellen, was ich nun getan habe. Was die Erreichbarkeit aber wohl verbessert zu haben scheint, war die Option "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" im konkreten SIP-Account. Das Häkchen ist deaktiviert, wenn man als Anbieter 1&1 auswählt. Man bekommt alle Optionen, wenn man den Anbieter auf "anderer Anbieter" umstellt. ;)

    Eine Entsprechende Einstellung beim Yealink-Telefon stand auch auf 30 Sekunden. Nach der Umstellung auf 20 Sekunden scheint es sich auch hier verbessert zu haben.

    1&1 scheint sich da sehr zickig zu verhalten. Mit den dus.net-Nummern hatte ich nie derartige Probleme und auch während der 5 Monate o2 VDSL gab es mit deren Nummer keine Probleme.