[Problem] eingehende Telefonate manchmal nicht auf allen Telefonen signalisiert

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo zusammen,

folgende Konstellation:
  • Telekom MagentaZuhause an ADSL
  • Fritzbox 7490 als Router mit eingerichteter Telefonie
  • 2x Fritz DECT C6-Telefone
  • Fritz DECT-Repeater

Beide Telefone sind identisch für eine bestimmte MSN ein- und ausgehend eingerichtet. Es klingeln also beide Telefone bei eingehenden Anrufen. Nun ist es so, dass beide Telefone unbenutzt in ihren Ladeschalen stehen, also eingeschaltet sind und manchmal kommt es vor, dass nur eines davon klingelt oder sogar keines. Es wird in dem Fall jedoch der verpasste Anruf an den Telefonen angezeigt.

Hat jemand eine Idee, wonach man schauen könnte?
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Ganz schwer. Wüsste von keiner Log-Datei, welche man einsehen kann. Irgendwer?
  1. Kennst Du die Anrufer? Ansonsten könnte es sein, dass die wahnsinnig schnell auflegen.
  2. Kannst Du den Repeater mal für ein paar Tage weglassen? Welche Firmware-Version ist auf den Repeater?
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Gute Frage, hatte ich vergessen: Die FW-Stände sind durchweg aktuell.

1. Nein, leider nicht. Das wäre aber tatsächlich ein Punkt, den man untersuchen müsste.
2. Müsste gehen, teste ich mal.

Ich werde mal Paketmitschnitte anfertigen (WAN und Dtrace) und ganz viel Testanrufe durchführen. Mal schauen, ob sich was ergibt.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
967
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
43
Hallo @mettwurscht

Also mein erster Gedanke bzgl. deiner Schilderungen war ja "Pinganruf, evtl. noch in Kombination mit DECT-Eco/reduzierte Sendeleistung" und das würde dann durchaus auch zu dem "wahnsinnig schnell auflegen" von Nutzer sonyKatze passen.

Ich hatte das selbst schon mal eine Zeit lang. Mein betagtes FritzFon MT-C, auf welchem als Klingelton die Melodie "music_box" eingestellt ist, machte dann akkustisch gesehen entweder gar nichts oder nur einen ganz kurzen Ton, wobei das Display aber "ansprang". Allerdings waren diese Pinganrufe seinerzeit, zumindest laut angezeigter Rufnummer in der FB-Anrufliste, allesamt aus dem Ausland.
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das ist glaube ich - leider - die falsche Spur. Die Anrufernummern sind zumindest bekannte Nummern. DECT Eco und andere Sparmaßnahmen sind bewusst deaktiviert, da ich damit schon die Erfahrung gemacht habe, dass der Rufaufbau teilweise lange dauert. Und eine Variante des Fehlers ist ja auch, dass nur eines der beiden Telefone klingelt.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
48
Bei dem anderen Telefon, oder einem weiteren Telefon, dass dieser Nummer zugeordnet ist, wurde aber nicht angerufen, oder?
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Anscheinend nicht. Beide Telefone "hören" auf die selbe eine Rufnummer und standen wohl auf dem Tisch unbenutzt in ihren Ladeschalen.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Noch eine Idee: Wenn Du kein ISDN benutzt, dann würde ich den ISDN ganz abschalten. Das geht aktuell nur über einen Umweg:
fritz.box → Telefonie → Telefoniegeräte → (Taste) Neues Gerät einrichten → Telefon → FON S0 → … nachdem der Anschluß angelegt ist: (Taste) Bearbeiten → Klingelsperre aktivieren → immer klingeln mit Ausnahme: täglich von 00:00 bis 24:00
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Noch was: Ich konnte das Ping-Anruf-Phänomen reproduzieren, indem ich mit dem "Handy" die Nummer gerufen habe und ca. 1 Sekunde nach Rufaufbau wieder aufgelegt habe. Die Telefone haben nicht geklingelt, es wurde aber ein verpasster Anrufer angezeigt.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,190
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Noch eine Idee: Wenn Du kein ISDN benutzt, dann würde ich den ISDN ganz abschalten. Das geht aktuell nur über einen Umweg:
fritz.box → Telefonie → Telefoniegeräte → (Taste) Neues Gerät einrichten → Telefon → FON S0 → … nachdem der Anschluß angelegt ist: (Taste) Bearbeiten → Klingelsperre aktivieren → immer klingeln mit Ausnahme: täglich von 00:00 bis 24:00
Hmm? Damit hast Du doch "den ISDN" nicht abgeschaltet, sondern lediglich verhindert, dass etwaige Rufe am S0 anstehen. Und "Fon S0" kann - wie jedes andere Endgerät an der FB - komplett entfernt werden, ganz ohne Umweg. (Ob es damit elektrisch "abgeschaltet" wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber zumindest ist dann kein ISDN-Gerät daran zu betreiben.)
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,178
Punkte für Reaktionen
343
Punkte
83
Und "Fon S0" kann - wie jedes andere Endgerät an der FB - komplett entfernt werden, ganz ohne Umweg.
Das hilft jedoch nicht, der S0-Bus bleibt dabei weiterhin aktiv. Es können sogar immer noch ISDN-Endgeräte angeschlossen und betrieben werden. Daher ja auch die von @sonyKatze beschriebene "Umgehungslösung".
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,190
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
An einem S0-Port, bei dem lediglich eine dauerhafte Klingelsperre eingerichtet ist, bleibt mindestens genauso "aktiv". Das schaltet den Port auch nicht wirklich ab.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,178
Punkte für Reaktionen
343
Punkte
83
Es ist ja auch eine "Umgehungslösung".
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,190
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Die Angelegenheit - also S0 deaktiv oder mit Klingelsperre - hat mir keine Ruhe gelassen. So habe ich mich mal ins Labor begeben, in Begleitung einer FB 7490/7.12 und eines intec Argus 145 Tester. Und tatsächlich: Es ist völlig wurscht, ob man den Fon S0 als Telefon oder Anlage konfiguriert oder den Port "deaktiviert". Es werden stets alle (!) Externrufnummern zum S0 durchgereicht. Daher muss ich in aller Form um Entschuldigung für meine Behauptung aus #10 bitten, Aber noch zweierlei:

1.) @AvM Berlin: Was habt ihr euch denn dabei gedacht? Die "Einrichtung" oder "Entfernung" eines Geräts am S0 auf der Weboberfläche der Fritzbox macht de facto keinen Unterschied, es sei denn, es wird "ein bisschen was geroutet", wenn das betreffende ISDN-Gerät von sich aus nicht konfiguriert ist. Ist aber m.E. ziemlicher Unsinn - mir ist kein ISDN-Gerät bekannt, das nicht konfiguriert werden kann,

2.) Wie zu erwarten, werden keine Anrufe durchgestellt, wenn an Fon S0 kein ISDN-Gerät angeschlossen ist. Der (externe) Anrufer bekommt ein Besetztzeichen, wenn ansonsten kein Telefoniegerät in der FB eingerichtet ist, Da der TE offensichtlich kein ISDN-Gerät angeschlossen hat (es sei denn, er hätte es vergessen zu notieren), macht es für ihn keinen Unterschied, ob er ein Gerät am Fon S0 "konfiguriert" hat oder nicht bzw. ob er eine Klingelsperre dafür einrichtet oder nicht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,301
Beiträge
2,032,536
Mitglieder
351,843
Neuestes Mitglied
riker400