.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Einzelheiten zu ENUM

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Christoph_F, 6 Sep. 2011.

  1. Christoph_F

    Christoph_F Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    einiges habe ich inzwischen zum Thema "ENUM" gelesen und weiß inzwischen wie es funktioniert (oder funktionieren sollte), aber viele Fragen sind auch offengeblieben.

    Testweise habe ich meine "Ortsnetz"-Telefonnummer und SIP-Adresse von Easybell sowohl bei "e164.org" als auch bei Portunity ("e164.arpa" und "openenum.eu") eingetragen.

    In den üblichen Anleitungen steht zwar immer sehr schön beschrieben, wie man zu einer Telefonnummer die zugehörige SIP-Adresse hinterlegt, wenn es um andere Eintragungs-Typen geht oder was die Möglichkeit betrifft, mehrere Datensätze von den "Typen" "SIP" oder "Tel" bei derselben ENUM-Domäne zu hinterlegen, werden die Hinweise sehr schwammig oder fehlen ganz.

    Wenn ich die Funktionsweise richtig verstanden habe, treffen die folgenden Aussagen zu, ich bitte um Bestätigung oder Widerspruch:

    1) Auch wenn eine ENUM-Eintragung eine "Telefonnummer rückwärts" darstellt, braucht man nicht zwingend eine SIP-Adresse oder die Festnetznummer zu hinterlegen, die zu dieser Nummer "gehören", irgendwelche anderen funktionierenden sollten es genauso tun.

    2) Man kann mehrere Eintragungen gleicher Art hinterlegen und diese prioriseren. Auf diese Art sollte es doch möglich sein, mehrere Festnetz-, Mobilfunk- Nummern und SIP-Adressen zu "verknüpfen", etwa wie folgt:

    (Priorität=Reihenfolge in der Liste)
    Domäne: 1.1.1.1.8.6.4.2.9.4.e164.org
    SIP: irgendwer@example.net
    SIP: 004924681111@example.com
    Tel: +4924682222
    Tel: +4924681111

    Würde dadurch zuerst die Zweit-SIP-Adresse probiert, danach die eigentlich "zugehörige", danach per Festnetz 024682222 und dann erst 024681111?

    3) Was bedeuten die ganzen anderen Eintragungstypen?
    "ADDRESS" und "LOC" sind ja schön und gut, das erlaubt womöglich, das DNS als "Rückwärtsauflösung" wie ein Telefonbuch oder für's Navigationsgerät zu nutzen ("führe mich zu dieser Telefonnummer"). "XMPP", "Mailto", "IRC" verwende ich auch, da gilt dann wohl sinngemäß das gleiche.

    Die Frage ist nur:
    a) Gibt es überhaupt irgendwelche Software oder Apparate, die sowas nutzen, wenn ja, welche und wie geht das?
    b) Ignorieren es die, welche nichts damit anfangen können oder schießt man sich damit bezüglich der Telefonie ins Knie, weil das IP-Telefon Marke "Dumpfbacke" zwar eine ENUM-Abfrage macht, aber auf die Nase fällt, wenn sowas unerwartetes im DNS steht?