einzelne Webseiten / Ips in der Fritzbox sperren?

wwbusch

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2004
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Moin,

Unser Sohnemann übertreibt das leider etwas mit der Internetnutzung.
Zeitsperren in der Fritzbox funktionieren eher instabil, auch feste ip für mac adresse und dann die kindersicherung geht nicht immer.

jetzt würde ich gerne zwei drei seiten (unter anderem MSN und youtube) gerne für seine IP sperren.

Irgendjemand eine Idee, wie ich das mit der Fritzbox 7170 lösen kann?

Ich hab schon gedacht, ihm einfach eine etwas modifizierte hosts datei unterzujubeln...

Gruss und Danke für Tipps,

Wolfgang
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,228
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Wenn schon, dann musst du die Adressen global sperren, eine neue IP ist schnell gesetzt. Nicht komfortabel einzurichten aber funktionierend: Die zu sperrenden IP-Adressen als statische Route in die Box eintragen und als Gateway irgendeine Dummy-Adresse setzen.
 

Zarquon

Mitglied
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mit OpenDNS kannst du einzelne IPs blocken. Müßtest halt die DNS Server in der Box (mit FBEDitor) oder einfacher: auf dem PC deines Sohnes (je nachdem wie clever der Bursche ist) ändern - die Sperrung kannst du jederzeit in den OpenDNS einstellungen ändern.
So kannst du deinem Kind das Gefühl für China näherbringen.;)
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, ich habe es erst einmal mit "Reden" gemacht und einen grooooßen Warnschuß gesetzt.

Hat auch super geklappt, nachdem ich eindeutig darauf hingewiesen habe, daß:

- es mein Internet Anschluß ist;
- ich zB. auch die Verantwortung habe, wenn damit eventuell "Mist" gemacht wird;
- somit also ich bestimme, wer, was, wann, wo, wie lange,...;
- es mir auch überhaupt nichts ausmacht, ihn ganz auszusperren;

Hat eigentlich super funktioniert und wurde dann auch blitzschnell akzeptiert. ;)
 

kai66

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2006
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wenn dann dein Sohn ein Anonymisierungs-Server benutzt, welche ihn dann über einen Umweg wieder nach youtube & co leitet, ist dir nicht viel geholfen.

Wenn Vertrauen und Absprachen nichts nutzen, wäre mein radikaler Vorschlag, die Internetverbindung komplett zu sperren (Entfernung des WLAN-Sticks, Entfernung des Netzwerkkabels, Aussperren der MAC-Adresse, Ausbau der Netzwerkkarte).

Oder Du musst einen Proxy-Server betreiben (z.B. Jana-Server).

Wobei, ich kann an MSN oder youtube erst mal nichts negatives finden...
 

wwbusch

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2004
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
super, vielen dank,

auf die fesen routen bin ich gar nicht gekommen,
opendns schau ich mir gleich an...

gruss und nochmal danke,

Wolfgang
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
im freetz mod iss der privoxy drin...damit kanst du seiten aber auch ip sperren...
dazu kommt noch das avm firewall addon mit dem du auch noch so einiges unterbuinden kannst...das ganze auf ner passwoertgeschützen fritzbox und dein system sollte soweit sicher sein...böswillige proxyverwundungen oder andere "tricks" lassen sich aber nur lokal auf dem entsprechenden rechener killen...
 

Stilo8

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Proxy Server bei Fritz box?

Hallo ,
habe die gleichen Probleme. Allerdings lässt Sohnemann mich nicht mehr an Rechner ran..geschweige denn etwas installieren...
Wo finde ich auf der Fritzbox den Proxy und wie wird dieser bedient?


Grüße
Manni
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Stilo8 schrieb:
Wo finde ich auf der Fritzbox den Proxy und wie wird dieser bedient?
Dort wo er im Rahmen Deiner Freetz-Modifikaion hininstalliert wurde. In der Originalfirmware ist keiner vorhanden und damit erübrigt sich auch die Antwort auf den zweite Fragenteil. Um eine Modifikation kommst Du also kaum herum.

Gruß Telefonmännchen
 

Stilo8

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Danke für deine Antwort.
Und wie mache ich eine modifikation? Wie kann ich dann die Proxy-Server einstelllungen vornehmen?

Gruß
Manni
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Die Frage ist nicht so einfach und schon gar nicht innerhalb eines Postings zu beantworten. Diesem Thema ist eine eigener Forenbereich gewidmet und eine Freetz-Modifikation bedarf schon einer kleinen Einarbeitung. Das Wiki des Forums gibt Dir gute Starthilfe.

Gruß Telefonmännchen
 

Diver64

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
" Allerdings lässt Sohnemann mich nicht mehr an Rechner ran..geschweige denn etwas installieren..."

Bei so etwas wäre schnell Ende mit dem Internet. Denn für meinen Anschluss bin ich verantwortlich.
 

pengu

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
644
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein, die ich schon länger auf einem selbstgebauten Linux Router eingesetzt habe.

Dnsmasq.
Ist auch in Freetz und damit lassen sich gezielt Seiten auf eine lokale Ip, z.b. 127.0.0.1 umlenken.
Das tut auch ...
 

kai66

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2006
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
" Allerdings lässt Sohnemann mich nicht mehr an Rechner ran..geschweige denn etwas installieren..."

Bei so etwas wäre schnell Ende mit dem Internet. Denn für meinen Anschluss bin ich verantwortlich.
:confused:

Sehe ich genau so. Nicht das wir hier demnächst noch lesen, Sohnemann lässt mich nicht mehr mit meinem Auto fahren.

Ich glaube das eigentliche Problem liegt hier wo anders.
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

tom.stein

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, ich habe es erst einmal mit "Reden" gemacht und einen grooooßen Warnschuß gesetzt.

[...]

Hat eigentlich super funktioniert und wurde dann auch blitzschnell akzeptiert. ;)
Bei all dem Zeugs, dass danach noch hier steht, wollte ich einfachmal eine sinnvolle Lösung hervorheben. Wenn diese nicht mehr genügt, wird es Zeit für die Supernanny - um den Eltern beizubringen, wie man dem Kind etwas beibringt, so lange es dafür noch nicht zu spät ist.

Wenn die Kinder das nicht begreifen, werden sie nie eigenständig und der Besitzer des Anschlusses ist hat immer den Schwarzen Peter - da hilft nur konsequentes Abschalten des Internet für jeden, der sich nicht an die Spielregeln hält. WLAN benutzt ja auch niemand mehr unkodiert, oder?

Tom
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,016
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef