[Erledigt] (Elektrisch) defektes FRITZ!Fon MT-F

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,179
Punkte für Reaktionen
1,042
Punkte
113
Ich habe hier ein FRITZ!Fon MT-F, was ich eigentlich nur zum Test von DECT-Funktionen in der Firmware benutze, die man ohne angemeldetes Gerät nicht aktivieren kann (von Firmware-Suchen und -Updates bis zu Podcasts und E-Mail im "configd").

Telefoniert wird damit praktisch nicht - was das Gerät aber nicht davon abgehalten hat, im Laufe der Jahre (mittlerweile sind es tatsächlich schon diese Zeiträume, ich habe den Beleg aus 12/2013 gerade gefunden) immer poröser/instabiler zu werden, was das Gehäuse angeht.

Vermutlich liegt/lag es am falschen "Aufstellort", der zu hoher UV-Strahlung ausgesetzt war und am Ausdünsten von enthaltenen Weichmachern - jedenfalls gab eines Tages (vor einem Jahr ca.) die hintere Gehäusewand einfach nach, während ich vorne die Menü-Taste drückte und nachdem ich das Gerät jetzt demontiert habe, zerbröselten die Stellen, wo im Plastik der Vorderseite die Gewinde für die (sechs) Schrauben sitzen. Eine Montage ist damit aussichtslos - ob es die Gehäuseschalen bei AVM als Ersatzteil gibt, weiß ich (noch) nicht.

Sollte aber jemand ein elektrisch defektes MT-F haben und keine Pläne für eine Reparatur, wäre ich - statt der Wertstoff-Tonne - ein dankbarer Abnehmer dieses defekten Geräts (ohne Akku) - die Übernahme der Kosten für Verpackung und Versand ist selbstverständlich und bis zu 5 EUR (nach Foto - also je nach erkennbarem Zustand) packe ich auch noch drauf. Außerdem tut der-/diejenige noch ein gutes Werk, weil das die Tests der Firmware auf (denkbare) Schwachstellen in den DECT-Funktionen des FRITZ!OS unterstützt.

Ich habe bisher nichts von Weiterentwicklungen der DECT-Telefone ggü. dem MT-F gelesen, die einen Umstieg (für meine Zwecke) auf ein C6 erforderlich machen würden - daher versuche ich erst mal, das MT-F wieder in Gang zu bringen.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,618
Punkte für Reaktionen
464
Punkte
83
Hab mal gewühlt und folgendes gefunden

Bei Interesse gegen Versandkosten bzw. reicht es, wenn Du mir einen Versandschein zukommen lassen würdest für den guten Zweck abzugeben
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,179
Punkte für Reaktionen
1,042
Punkte
113
Danke - gebont. Ich melde mich nachher per Conversation.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,580
Punkte für Reaktionen
334
Punkte
83
Moinsen


[ot]
Bevor ich solche Fotos mache, steck ich nach dem Feuchtwischen mit Microfaser und Absaugen mit Industriestaubsauger das Rohr um auf "Pusten" und blas da nochmal ordenlich rüber.

Das hab ich natürlich für die "Verpickteste Maus in Berlin/Neukölln" nicht gemacht.

PS: Nur mit "Blasen" krieg ich auch meinen Beamer "Wollmausfrei".
...saugen bringts da nämlich überhaupt nicht.
[/ot]

In diesen Zeiten des "Coronalen Massenauswurfs" empfiehlt sich auch die Dekontamination des Übels.
...da empfehle ich den "Toy-Cleaner", aber vorsicht, nicht auf die Haut kommen lassen ( Latexhandschuhe tragen ) und nach 5 Minuten feucht abwischen.

PS: @PeterPawn - Macht dann nicht auch ein UV-Cleaner das Plastik von Smartfons härter?
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,179
Punkte für Reaktionen
1,042
Punkte
113
Bei solchen Fotos reflektiert jedes Staubkorn:
demontiert.png

Außerdem baue ich das auch dann um, wenn das Gerät von @stoney noch funktionieren sollte - und mit Q-Tips, Zahnstocher und Reiniger (vorzugsweise Iso-Propanol) kann ich schon seit Anfang der 80er umgehen, als die Köpfe von Wechselplatten-Laufwerken (wo der Datenträger dann knapp 15 kg wog) noch mit dem leinenumwickelten Holzspatel (kennt man vom "A-Sagen") vom Abrieb des Materials der Speicherebenen befreit werden mußten. Auch wenn diese Strukturen bei der Hardware mittlerweile deutlich kleiner sind, reicht es für Demontage und Säuberung von Geräten fast aller Art noch aus, was ich damals ausreichend trainiert habe. :cool:
 
  • Like
Reaktionen: Meeeenzer