.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

elmeg und 1&1 VoIP Abbrüche

Dieses Thema im Forum "Bintec elmeg" wurde erstellt von Anti-T, 24 Okt. 2006.

  1. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann darf man jetzt sicher davon ausgehen, dass alle 1&1-Funkwerk-Geschädigten dir eine PN schreiben werden und dich fragen werden, wie man die vielen Probleme, welche die Kombination 1&1/GMX/Schlund-VoIP-Telefonie mit beliebigen Funkwerk-VoIP-Produkten mit sich bringt, lösen kann. Irgendwann muss sich in Nürnberg und Peine doch mal rumsprechen, dass die o.g. Kombination weitgehend überhaupt nicht funktioniert.
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    @Anti-T: Ich weise nochmals und letztmals vor einer Verwarnung darauf hin, daß hier der Ton zu wahren ist. Wenn ich so mit meinen Kunden reden würde, dann hätte ich sehr bald keine mehr.

    --gandalf.
     
  3. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was denn nun schon wieder? Bei was habe ich mich denn schon wieder nicht den "Ton gewahrt"?

    BTW: Ich rate mal, du hast noch nie versucht eine ein beliebiges SIP-Gerät hinter einem Bintec-Router oder eine ICT mit 1&1-VoIP-Telefonie zu betreiben?

    Und noch zur Info: Bis etwa Februar 2006 konnte man 1&1 mit Funkwerk-Geräten halbwegs betreiben (unter Zuhilfenahme verschiedener Krücken, wie zum Beispiel Port-Öffnung an der NAT). Dann hat man bei 1&1 irgendwas geändert (was die aber bis heute leugnen) und bei Funkwerk hat man bis heute noch nicht mitbekommen, dass da was geändert wurde (besser gesagt: In Peine lehnt man es ab zu glauben, dass sich etwas geändert hat, wenn es vor einem Jahr funktioniert hat muss es ja heute auch noch gehen, deshalb hört man an der Hotline immer wieder "Muss an Ihnen liegen!" oder "Mit Sipgate geht es doch auch!"). Die Thematik der nach wenigen Sekunden abbrechenden Gespräche ist allein schon vollkommen inakzeptabel für ein TK-System, welches bei Geschäftskunden (Zielgruppe von Funkwerk und ganz besonders Zielgruppe der ICT) eingesetzt werden soll. Für LAN-interne IP-Telefonie ist die ICT ganz okay (mit dem für August 2006 angekündigten IP-S400 könnte es dann ja auch endlich komfortabel werden), aber extern ist Funkwerk was SIP betrifft nichts was ich irgendjemanden empfehlen kann.
     
  4. telefonmann4711

    telefonmann4711 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi zusammen,

    kurzes Update in Sachen elmeg/ 1&1 VoIP Abbrüche: die Hotline hat mir gemailt, daß das Problem mittlerweile nicht nur be- sondern auch erkannt ist und an einer Lösung gearbeitet wird.

    Dürfte dann ja wohl auch für die andere elmeg-VoIP-Hardware gelten.

    Grüsse,
    Pat
     
  5. herbert-f

    herbert-f Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Testfirmware

    Testfirmware Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problemlösung bei ICT mit VoIP-Gateway

    Hallo Leute,

    nach langer Zeit scheint es jetzt eine Lösung für die ICT-Serie bezüglich des 1und1-Problemes (19-Sekunden-Abbrüche) zu geben. Ich stelle Euch diese zur Verfügung.

    Schickt eine Email mit beliebigem Text an testfirmware@web.de, und Ihr erhaltet nach wenigen Momenten eine automatische Antwort mit dem Downloadlink.

    Viel Erfolg.
     
  7. hoshi_007

    hoshi_007 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    wie Themen
    Ort:
    Dessau
    elmeg T444 + 1&1 Lösungsansatz...

    hallo Leidensgenossenschaft....

    Hier mal mein Lösungsansatz, nachdem ich irgendwo einen Tipp mit einer vorgeschaltenen Fritz!Box gelesen habe. Fritz!Box war leider nicht zur Hand also mußte ein Speedport W700V herhalten.
    Das Schaltschema ist im Anhang zu sehen die Erklärung hänge ich hier noch mal unten mit dran, wegen der Suchfunktion im Forum.
    Die Variante wurde jetzt 2 Tage getestet (Firma) und lief stabil.
    Alle anderen Moglichkeiten quitierte die T444 mit 19sec Problem.
    Ich kann die unmöglichen Varianten ja noch mal in eine Zeichnung verfassen, wenn Bedarf besteht. Hier mal die Kurzform.

    Anschluß Konfig:
    DSL 16000 von 1&1
    1&1 + Congster Account
    T444

    Varianten mit bekanntem 19sec Problem:
    1.
    Splitter-Router(Vigor2800 mit int.Modem)-LAN
    Hier hat die T444 über div. Einstellungen des Vigors ihren ISP (congster) über das Modem des Routers bezogen)
    2.
    Splitter-Router(Vigor2800 mit int.Modem)-LAN
    in diesem Fall hat die T444 ihren Zugang über Port-Umleitung und weiteres über die Feste IP des Router bezogen (LAN)

    Hinweis: Der Vigor2800 hat sich als unbrauchbar erwiesen, da er von Hause ein Problem mit dem 16.000 DSL von 1&1 hat. (siehe div. Foren)

    3.
    Splitter-Modem-T444 (mit Account-Daten als ISP)
    4.
    Splitter-Modem-Switch-T444 (mit Account-Daten als ISP)
    +Splitter-Modem-Switch-Router (Vigor2910Vgi ohne int. Modem)

    Diese Variaten gingen also alle NICHT.
    Wenn mal irgendwan eine neue FW für die T444 rauskommt werde ich mir noch mal einige grauer Haare holen beim Testen.

    Ich wünsche noch viel Spaß beim Testen...
    ...aber nur 19 sec lang... ;-)


    Ab hier jetzt die Erklärung zum Bild. (siehe Anhang)
    ##################################

    IP Speedport 192.168.0.252
    IP Draytek 192.168.0.254
    IP T444 192.168.0.250

    Speedport:
    Beim Speedport wurde das interne Modem abgeschaltet und WAN vom Switch auf den P1 geklemmt.
    P3 (des Speedport) geht auf LAN1 der T444.
    P4 (des Speedport) geht ins LAN. Dient zur Konfiguration.

    T444:
    Bei der T444 wurde als ISP der Speedport mit IP 192.168.0.252 angegeben. (über LAN2 zum Speedport)
    DNS wurde auf 192.168.0.252 + 2 DNS Server von T-Online.
    LAN1 an der T444 dient zur Konfiguration.

    Teledat 302:
    Das Teledat 302 DSL-Modem kann eigentlich nur bis DSL-6000, geht aber mit einer Firmware (US-Seite/Siemens Baureihe) dann auch stabil mit DSL-16.000. (kleines Manko, es vertauscht die T-DSL und Online LED. Damit kann man leben...)

    Die Zugangsdaten (1&1/Congster) sind zwischen den beiden Router auch tauschbar. Hat keinen Einfluss auf das 19sec Problem.

    Bei dem ersten Telefonat über VoIP nicht täuschen lassen. Es kann vorkommen das nach 19sec Schluss ist, danach läuft es aber stabil.
     

    Anhänge:

    • T444.jpg
      T444.jpg
      Dateigröße:
      80 KB
      Aufrufe:
      23
  8. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der taucht nicht viel, weil sich Router und Speedport in deinem Bild den DSL-Zugang teilen und damit QoS unmöglich wird. Verschicke doch mal eine E-Mail mit einer fetten Anlage hinten dran und frage dein Gegenüber zeitgleich, wie gut er dich versteht!
     
  9. hoshi_007

    hoshi_007 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    wie Themen
    Ort:
    Dessau
    #9 hoshi_007, 16 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2006
    ne ne, das ist es nicht....

    Habe es gerade mit einem Kunden getestet.
    Wir haben 10 min über VoIP telefoniert und ich habe parallel mal einige fete Downloads und einige fete Mails versendet.
    Downloads rund 1,5 GB von IBM FTP und 5x 8 MB auf ein T-Online Account gesendet.
    Vielleicht liegts ja an dem 16.000 Zugang?

    Die Verbindung per Tele war zu jeder Zeit stabil. Keine Probleme hörbar.

    Der Speedport wurde erst mal als reiner "Verbinder" konfiguriert.
    ("unnütze" Sachen;NAT usw., alle abgeschalten)
     
  10. hoshi_007

    hoshi_007 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    wie Themen
    Ort:
    Dessau
    ...mal wieder hier und erst mal Themen abschließen. ;)

    auch das hat sich erledigt... Einige Funktion der T444 haben uns nicht so richtig "Befriedigt", jetzt werkelt die 7390 und reicht uns eigentlich auch, zumal nun auch die ganzen Mobil Basen auf den Müll konnten, da nun per Dect direkt an der Fritz. Die T444 ist jetzt 6 feet under zu finden ;)