.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Empfehlung für neue TK-Anlage f. VOIP gesucht

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von rkmanager, 7 Jan. 2006.

  1. rkmanager

    rkmanager Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 rkmanager, 7 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2006
    Hallo,

    ich bin ein absoluter Newbie und bin auf der suche nach einer neuen TK-Anlage, die dann VOIP geeignet ist. für einen Anlagenanschluss,

    Historie:
    Z.Zt. hängen wir bei einer Nachbarfirma mit unserem NTBA (unser ISDN-Anlagenanschluss) an deren Siemens Hipath3000 und verwenden auch die Systemtelefone OptiSet. Die DSL 2000 Flatrate, die auf die Nachbarfirma läuft teilen wir auch. Um TK-anlagenmäig unabhängiger zu sein, möchten wir nun eine neue kleine TK-Anlage besorgen, die auch VOIP fähig ist.

    Eine Auerswald Compact 2204 würde zwar wohl ausreichen, aber da benötige ich ja dann auch noch Komponenten um VOIP zu nutzen .. und einen DETEWE Opencom32X geht nicht am Anlagenanschluss.
    Wir haben als Server einen MAC G4 mit OSX am Laufen.

    Gibt's Empfehlungen für eine kleine TK-Anlage, die die folgenden Eigenschaften mitbringen soll:

    - bis zu 4 Teilnehmer
    - betrieben am ISDN Anlagenanschluss (10er Nummernblock)
    - Call Through fähig
    - S0 intern
    - Administration über Webbrowser (OS unabhängig)
    - min. 2 VOIP Konten einrichtbar
    - LCR für Festnetz
    - Preis max 230 EUR

    DSL-Router und Switch wird von der Nachbarfirma verwendet.

    Kann man die Optiset Systemtelefone eigentlich an jedem S0 Bus (z.B. Ackermann Compact 2204) betreiben? Sonst sind eben auch neue Telefone fällig.

    Vielen Dank mal vorab. Übrigens, ich habe schon ziemlich im Forum gestöbert, aber für meine Anwendung nicht recht schlau geworden.
    Ciao
    Ralph
     
  2. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit ich das sehe wird das nichts, zumindest nicht für 230¤!
    Integrierte ISDN/VoIP-Anagen in der Preisklasse kenne ich nicht.
    Du brauchst ja mind. 1 Anlagenanschluss und irgendwelche Zugänge zu VoIP. Da könntest Du jetzt ATA's anschliessen (FritzBox 5010, Grandstram 486 etc.), oder aber eine FritzBox 5012 an einem weiteren externen S0.

    Bei Verwendung von ATA's gehen halt ein oder zwei analoge Nst. dafür weg und Du hast keine CLIP-Funktion. Dafür kommst du mit 220¤ mit einem ATA bzw. 270 mit zwei ATA's relativ gut weg.
    Wenn Du aber die CLIP-Funktion auch bei VoIP willst, so brauchst Du mindestestens die Auerswald 4410 mit 2S0-Modul und Fritz!Box 5012. Da bist Du dann bei ca. 500¤. (Anlagen anderer Hersteller bewegen sich im gleichen Preisbereich).
     
  3. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei solchen Anforderungen wirst du auch nicht fündig werden.
     
  4. rkmanager

    rkmanager Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke trotzdem,

    ich könnte ja dann eine gebrauchte Hicom 3350 für 150 Eur bei ebay kaufen, die mit 4 S0 Anschlüssen ausgerüstet ist. Dann könnte ich auch die Systemtelefone weiter verwenden. VOIP Fähigkeit könnte ja dann mit einer FBF5012/5050 , Auerswald A-Box oder Sipura 3000 herstellen, oder?

    Ciao Ralph
     
  5. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, wobei hier die Empfehlung ganz klar Richtung FBF5012 geht.