.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Endlich Firmwareupgrade geschafft - juchhu!

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von escbln, 19 Aug. 2004.

  1. escbln

    escbln Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Endlich hat es mit dem Upgrade der Firmware bei mir geklappt. Mein Fehler war, dass ich die WAN-IP nicht manuell eingetragen hatte. Vielleicht kann in die Anleitung zum Upgrade ein entsprechender Hinweis aufgenommen werden ...

    Esc
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    hä ? :bahnhof:
     
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Da stehen mir auch grad mal ??? auf der Stirn.
    Kannst Du das mal etwas ausführlicher erläutern.
     
  4. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mit dem ursprünglichen Thread hat das nix zu tun :wink:
     
  6. escbln

    escbln Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In der Konfiguration des ATA gibt es doch oben einen Punkt (siehe Config) WAN-IP entweder per DHCP/PPPoE zu beziehen oder die Daten selbst einzutragen. Bislang stand das bei mir immer auf DHCP/PPPoE, weil in den Anleitungen zum Upgrade nicht steht, dass dort etwas zu ändern wäre. Jedoch habe ich dort die IP 217.135.10.1 eingetragen, während mein TFTP-Server die IP 217.135.10.20 bekommen hat, die dann auch im ATA eingestellt war. Danach ging das Upgrade per TFTP im Home-Netz ohne Probleme.

    Das Upgrade über einen TFTP-Server im WWW ging bei mir aus irgendwelchen Gründen eh nicht. Vielleicht mag der ATA mein altes DSL-Modem nicht ...

    Esc
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    :mrgreen:

    es steht aber in jeder Anleitung zum lokalen Firmware-Update, daß der ATA und der TFTP-Server im gleichen Subnetz liegen müssen ... Das ist genau der wichtige Punkt, den Du nun selbst herausgefunden hast.

    Ob das Netz nun 192.168.11.0 heißt oder 217.135.10.0 spielt dabei keine Rolle, außer daß 192.168.11.0 nicht ins Internet geroutet werden würde, wenn versehentlich noch irgendwo eine Internetverbindung aktiv wäre.
     
  8. escbln

    escbln Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich dachte immer mit Subnetz wäre die 255.255.255.0 gemeint ... naja, leider wird es wohl auf ewig ein Geheimnis bleiben, warum das Upgrade per WWW nicht geht. Wenn ich demnächst umziehe und dann QSC habe, geht es vielleicht dann. Die Anleitungen sind leider so verfasst, dass ich immer nur die LAN-IP und gerade nicht die WAN-IP geändert habe.
     
  9. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der ATA kann das TFTP-Update ausschließlich über den WAN-Port - die Sache war damit eigentlich so klar, daß man einfach darauf gekommen, ausdrücklich darauf hinzuweisen, daß es sich um den WAN-Port handelt, der im gleichen Netz liegen muß.

    Falls Du DIch mit dem Thema "Subnetze" und "Subnet-Mask" nochmal befassen willst, empfehle ich Dir

    http://www.tutorials.de/tutorials10691.html