Entertain LAN Kabel doch nicht egal?!

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich habe seit einigen Tagen das Enteratin Paket und das 10m LAN Kabel reicht nicht aus.

Ich habe mir 25m Kabel gekauft und vom Router zum Media Receiver verlegt. Das Kabel funktioniert an meinem Notebook einwandfrei. Ich kann mit voller Geschwindigkeit Daten darüber kopieren und Internet geht auch.

Wenn ich das Kabel jedoch an den Receiver anschliesse blinken die Lämpchen an der LAN Buchse jede Sekunde auf und die Box hängt beim Softwareupdate. Am Speedport 701v leuchtet das Lämpchen garnicht auf (was beim NB mitm selben Kabel immer der Fall ist).

Das Kabel habe ich auch nochmal durchgemessen und die Belegung stimmt (identisch mit Originalkabel).

Hat jemand eine Idee was das Problem sein könnte?

Hardware:
- Media Receiver 300 Typ B
- Speedport 701v gefritzt mit Labor-Firmware
- 10m Originalkabel funzt
- 25m Cat.5 Patchkabel geht nicht

Ach ja, die Box schliesse ich direkt an LAN3/4 des Speedports an. An LAN2 hängt ein Switch mit 2 Notebooks und einem Net-Drucker. Receiver an Switch habe ich auch schon probiert. Mit dem Originalkabel geht das sogar! (Ist ein billig switch von Digitus).

Danke für eure Hilfe!

Kisja
 
Zuletzt bearbeitet:

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, Patchkabel 1 zu 1 belegt. Habe es selber gecrimpt.
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HHm, mir ist gerade aufgefallen, dass wenn ich das Kabel (also das 25m) an mein NB anschliesse, es einige Sekunden dauert bis die Lämpchen angehen. Bei anderen Kabeln gehen sie sofort an. Kann das sein, dass das Kabel irgendwie defekt ist, oder liegt das an der Länge? Ich sehe keine Beschädigungen an der Isolierung, oder sowas.
 

ExCaLiBuR

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kisa,

es geht hierbei nich nur um die 1-zu-1 Verkabelung (wäre ja auich zu einfach), sondern die richtige Nutzung der Adernpaare.

In jedem Fall müssen daher Pin 1 und 2 ein verdrilltes Adernpaar bilden, gleiches gilt für das Adernpaar auf Pin 3 und 6 (bei 100BaseT4-Kabeln bilden auch Pin 4-5 und 7-8 verdrillte Paare).

Weiter sollten alle Drähte eines Adernpaars exakt gleich lang sein, auch die Verdrillung darf nur auf einem kurzen Kabelstück (max. ca 1,5 cm) fehlen bzw. entfernt werden.

Gruß
ExCaLiBuR
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist ja klar, CAT.5 Patchkabel eben. 4 verdrillte Paare (braun/b-weiss, grün/g-weiss, blau/b-ewiss, und rot/r-weiss). Wenn ich die Stecker nebeneinander halte, sind sie identisch, wie beim original, also nicht Crossover oder sowas. Verdillung geht bis 0,5cm vor dem Steckerende, also 1cm insgesamt. Beim Originalkabel sind die Kabel im Stecker selbst ja auch nicht verdrillt. Geht ja auch garnicht, wie sollen die sonst an die Kontakte befestigt werden. Und funktionieren tut es ja, nur eben mit ner kleinen Verzögerung nach dem Einstecken.
 

ExCaLiBuR

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nicht so klar, denn den Unterschied in den weissen Adern kann man nicht sehen.


Ich bin da auch schon drauf reingefallen. Habe selbst zwischen dem DSL Hausanschluß und dem Speedport ca. 20 Meter, zwischen dem Speedport und dem Gigabit Switch ca. 18 Meter und zum Media Receiver noch mal ca. 12 Meter.

Mit normalem Auflegen der Adern gibt es dann 1-2 3-4 5-6 7-8, bis 100 Mbit funktionieren die Kabel (bis 5m) dann meist. Bei längeren Kabeln wird dann meist auf 100 Mbit halbduplex oder gar 10 Mbit runtergedrosselt.

Es gibt aber auch Geräte wie der Speedport W 920V die es da sehr genau nehmen.
Bei obigem Kabel sind 1-2 ja in einem gedrillten "pärchen", aber 3 und 6 nicht.

Ein tauschen von 4 und 6 bringt meist Abhilfe, oder aber wie in #5 Beschrieben. Ist übrigens auch bei Wikipedia nachlesbar. Wenn Du nicht danach vorgehst wir es immer wieder "komische" Verbindungsabbrüche und schlechte Performance geben.

Na, ja ist ja deine Installation.

Gruß
ExCaLiBuR
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit normalem Auflegen der Adern gibt es dann 1-2 3-4 5-6 7-8, bis 100 Mbit funktionieren die Kabel (bis 5m) dann meist. Bei längeren Kabeln wird dann meist auf 100 Mbit halbduplex oder gar 10 Mbit runtergedrosselt. ....
Ein tauschen von 4 und 6 bringt meist Abhilfe, oder aber wie in #5 Beschrieben.
Aso, das Kabel hatte 4 Päärchen (immer farbig und farbig/weiss) und die habe ich so 1 zu 1 aufgelegt. Aber wenn ich jetzt so überlege müssten ja echt 3 und 6 statt 3 und 4 ein Päärchen bilden! Das ist jetzt ja echt blöd von mir! Werds mal probieren, 4 und 6 zu tauschen. Vielleicht klappts ja dnn wirklich!

Danke für den Tip! Das ist echt voll verwirrend!
 

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Steht eigentlich schon in Beitrag #5. Laut Standard bilden die Adern 1-2, 3-6, 4-5, 7-8 jeweils ein Paar. Auf jedem der Paare ist ein differenzielles Signal aufgeschaltet. Verdrillt man andere Paare, wird der gewollte Effekt, dass sich die Störungen aus beiden Adern gegenseitig aufheben, natürlich nicht erreicht. Und das passiert, wenn man ohne den Standard zu beachten einfach ein Kabel nimmt und die Stecker der Reihe nach mit 1-2,3-4,5-6,7-8 belegt.
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das erklärt glaube ich auch warum mein NB trotzdem funzt, das hat nämlich GBit LAN.
 

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, aber die Aussage verstehe ich jetzt nicht. GBit (1000BaseT) has doch dieselbe Pinbelegung wie 100BaseT4.
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, aber Notebook scheint das zu erkennen und wird wohl funktionierende Adrepaare benutzen. Es blinkt nämlich einmal auf dann passiert einige Sekunden nichts und dann hat es auf einmal einen Link und sendet fröhlich über die fehlerhafte Leitung. Da der Switch nur 100BaseT4 kann, werden auch nur 4 Leitungen belegt sein, das NB hat aber alle 8 belegt und scheint eine interne Logik zu haben, die dann die richtigen auswählt.
 
A

andilao

Guest
Gigabit verwendet die zusätzlichen Paare auf den Pins 4/5 und 7/8, nur wird es bei einer Fehlpaarung des Kabels nichts nutzen, weil der 100 MBit-Switch des 701 mit diesen Pins ohnehin nichts anfangen wird. Es liegt eher die Vermutung nahe, dass der leistungsfähigere DSP des 1GBit-LAN-Bausteins mit den verkorksten Signalen auf 3/6 noch was anfangen kann, der im Media Receiver aber nicht.

Fein bebilderte Anleitungen / Erklärungen findet man hier:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html
http://www.wind-gmbh.com/LAN-Kabel/netzwerk_cat.htm
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
... Es liegt eher die Vermutung nahe, dass der leistungsfähigere DSP des 1GBit-LAN-Bausteins mit den verkorksten Signalen auf 3/6 noch was anfangen kann, der im Media Receiver aber nicht
Klar, hab unsinn geschrieben. Habe jetzt neue Stecker draufgemacht und die Box lädt updates herunter! Mal gucken, ob ich gleich sogar ein TV Bild zu sehen bekomme!
 

Kisja

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jau!! Es FUNKTIONIERT! Vielen Dank für die Tips!!! Habe jetzt ein super Bild und das trotz billig Switch!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,847
Beiträge
2,027,349
Mitglieder
350,937
Neuestes Mitglied
Elperator