.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ENUM Wirkbetrieb wird aufgenommen

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von rabaucke, 25 Apr. 2005.

  1. rabaucke

    rabaucke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nachfolgend Auszug aus einer Email des ENUM Trial:



    Sehr geehrte ENUM Trial Teilnehmer,

    Im Zuge der bevorstehenden Aufnahme des ENUM Wirkbetriebes in Deutschland möchten wir Sie kurz über die aktuellen Entwicklungen informieren.

    Das DENIC nimmt ab Herbst den ENUM Wirkbetrieb auf. Ein paar Hintergrundinformationen dazu finden Sie unter http://www.denic.de/de/denic/presse/press_69.html.

    Auch der ENUM-Trial der T-Systems International GmbH, an dem Sie teilnehmen, stellt sich darauf ein. Zunächst werden wir nur noch bis Ende Mai 2005 neue Registrierungen ermöglichen. Wenn Sie also noch weitere Telefon Nr. als ENUM Domain registrieren lassen wollen benutzen Sie dafür bitte die Ihnen bekannte Webschnittstelle und kennzeichnen mit einem Kommentar bitte kurz, dass Sie schon Teilnehmer sind. Dies erleichtert uns die Verarbeitung der Daten.

    Der Betrieb der bestehenden ENUM-Domains läuft bis zum Ende (voraussichtlich Oktober 2005) des ENUM-Trials der T-Systems weiter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr ENUM-Trial Team
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Und was dann?

    Hoffentlich keine österreichischen Verhältnisse.

    jo
     
  3. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann wird ein ENUM-Eintrag wohl Geld kosten ...
     
  4. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke aber, dass ENUM dann zum scheitern verurteilt ist...

    Mir wärs das nicht Wert, da der einzige Nutzen bisher darin liegt, dass mich andere Leute ggfs. kostenlos anrufen können. Im Endeffekt ist mir das jedoch egal....
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hehe! ;)

    So sehe ich das auch! Habe 3 Nummern ENUMisiert.
    Und alles, damit andere mich kostenlos erreichen können.
    (Und natürlich, um meinen Spieltrieb zu befriedigen! ;) )

    Sobald das was kostet, wird's auch schon gekündigt!
     
  6. Gast

    Gast Guest

    So "egoistisch" - entschuldige dieses Wort - darf man aber nicht denken!
    Mir geht es auch darum,daß andere mich preiswert oder gar kostenlos anrufen können,um so häufiger ruft man mich auch an!
    Auch nur so würde sich VOIP weiter voranbringen lassen,denn die eigentlichen Telefoniekosten,außer jetzt intern,sind kaum noch anders als bei den Call by Call-Anbietern! Zumindestens lockst Du damit keinen mehr zu VOIP,die Leute wollen auch "Rein" einen Vorteil sehen!
    Gruß von Tom
     
  7. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun ich sehe das so:

    Die Leute, von denen ich gerne angerufen werde (Freunde, Familie...), die bekommen in der Regel mit, dass ich VoIP-Kunde bin. Mundpropagande ganz einfach. D.h. dass diese Leute auch einen Weg finden, mich kostenlos anzurufen ohne einen ENUM-Eintrag zu nutzen.
    Andere wiederum, Werbefirmen beispielsweise, sollen mich garnicht Anrufen. Wenn der Anruf die Fa. etwas kostet - oder sie zumindest nicht den kostenlosen Weg kennen - werden sie es sich schon genauer überlegen.

    Somit bezahle ich einerseits dafür, dass Freunde, Verwandte etc. etwas mehr Komfort haben, ich jedoch auch leichter mit "Spit" belästigt werden kann.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Bei mir hat es sich zumindestens bis jetzt gelohnt,daß ich über ENUM wesentlich flexibler erreichbar bin,Freunde und Bekannte gehen sowieso über den eigenen Server,aber es gibt auch genug andere Leute,die man gerade kennenlernt,egal wo,oder auch geschäftliches,wo der Gesprächspartner vielleicht nicht gerade beim selben Provider ist und sich dann darüber freut,daß er mich jederzeit kostenlos anrufen kann!
    Ich bin ja auch glücklich darüber,wenn ich jemanden kostenlos sprechen kann,umso motivierter bin ich,das auch häufiger zutun!
    Aber das ist eben Ansichtssache,nichts für ungut !
    Gruß von Tom
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich will mal hoffen, dass sich die Kosten in der Größenordnung einer .de Doamain bewegen werden. Das ist akzeptabel, es steckt schließlich eine Menge Verwaltung und Technik dahinter, die irgendwie bezahlt werden muss.

    Klar kann man weiterhin verschiedende Nummern für FAX, Mobil, Telefon, Mail, VoIP usw. kommunizieren, einfacher ist es mit einer. Da müssen nur die Clients noch mitspielen.

    jo
     
  10. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nene, kein Problem :)

    Jeder hat andere Prioritäten bzw. Ansichten bei ein und der selben Materie. Deine Sicht der Dinge kann ich natürlich verstehen und finde es auch gut, dass es Leute gibt, die ENUM - auch wenn es kostet - weiterhin den Rücken stärken. Prinzipiell ist es ja eine sehr gute Sache, die in der garnicht mehr so weit entfernten Zukunft einfach unumgänglich ist. Die Finanzierungsmöglichkeiten werden aber bis dahin mit Sicherheit noch viele, viele male durchgekaut ;-)
     
  11. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, wenn enum so cool waere, das man vom Handy aus kostenlos auf die enum-registrierte Rufnummer zu Hause anrufen kann, so wie es andere europaeische Laender vormachen, dann wuerde ich auch 12,- ¤ im Jahr dafuer bezahlen...
    So, wie es jetzt laeuft, allerdings eher nicht.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Na ja,aber ärmer wird man dadurch auch nicht! Ich werde dabeibleiben!
    Gruß von Tom
     
  13. rabaucke

    rabaucke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier gibt es den Spaß dann auch noch kostenlos, Dus.net löst damit auch auf!

    E164.org

    Ich möchte nicht wissen ob die Telekomunikations Unternehmen das nicht auch schon nutzen, die Sipgate Rufnummernblöcke z.B. sind ja wohl bekannt. Ich denke da wird schon kräftig gespart.
     
  14. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich wäre nicht bereit für die ENUM Registrierung zu bezahlen, bei den vielen Nummern, die ich registriert habe. Schliesslich ist es nicht für mich, sondern für die Anrufer. Bekannte Anrufer wissen, wie sie mich jederzeit kostenlos erreichen können. Ich kann auch jeden mit meiner voice Flatrate "kostenlos" erreichen. Bei den kostenlosen Registraren kann es sein, dass die Nummern in falsche Hände geraten und man mit Werbeanrufen belästigt wird. Aber ist es heute schon nicht so, wenn man eine Festnetznummer im Telefonbuch veröffentlicht? ;)
     
  15. Gast

    Gast Guest

    In Anbetracht dieses Umstandes bin ich zufrieden,nur 1 Nummer per ENUM registriert zu haben,die ich allerdings auch als registriert behalten werde!
    12,- E im Jahr kann ich noch verkraften!
    Bei Dir Rovin kann ich es verstehen,wenn man soviele Nummer hat registrieren lassen,aber vielleicht solltest Du auch eine übernehmen,wer weiß,was noch alles kommt!?
    Grüße von Tom
     
  16. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    jaja, die Sammler und Jaeger ;-)

    Naja, muss ja jeder selbst entscheiden, wofuer er sein Geld wegschleudert & wofuer nicht, was Opilein?
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Ja,wer weiß,wofür das noch gut sein kann!?
    Es ist nun mal mein Hobby,werter Mark,dafür lasse ich andere Sachen sein!
    Vielleicht bin ich sogar Sammler,das will ich nicht mal bestreiten.
    Gruß von Tom
     
  18. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Also als Österreicher kann ich da folgendes beitragen:

    Der Knackpunkt bei uns ist die Verifizierung, die ist das eigentlich teure an österr. ENUM-Domains. Die Domain selbst kostet in etwa 12 Euro, wenn es mehr Registrare gibt, kann das auch noch sinken. Die Verifizierung kostet aber 10 bis 30 Euro im Jahr zusätzlich!!!

    Beim deutschen Trial erfolgte eine - sagen wir mal - Verifizierungsimitation per Rückruf. Das ist aber für einen Echtbetrieb zu wenig. Es muss sichergestellt werden, dass der Registrant der wirklich Nutzungsberechtigte an der Nummer ist, und nicht nur für ein paar Minuten zwecks Entgegennahme des Rückrufs Zugang zu dem Telefon hatte.

    Diese Verifizierung involviert nach der österreichischen Variante eine Menge Handarbeit, und die kostet nun mal. Leider wurden die Telefonbetreiber nicht zur Mitwirkung gezwungen, noch gibt es eine zentrale Datenbank aller Telefonanschlussdaten. Also erfolgt die Verifizierung meist mittels Telefonrechnung und Ausweis. Und dann muss alle 6 Monate eine Re-Verifizierung erfolgen, da ja die Nummer gelöscht oder jemand anderem zugeteilt werden könnte.

    Wenn also Deutschland etwas besser machen kann, dann wäre das eine zentrale Datenbank der Anschlüsse. Keine Ahnung, ob Ihr so etwas habt, aber wenn ich an Euren Schily denke, dann könnte ich mir das vorstellen. Mithilfe dieser Datenbank könnte die DeNIC (die einzelnen Registrare sollten keinen Zugriff darauf haben, das wäre zu heikel) die Verifizierung automatisch machen und auch regelmäßig re-verifizieren.
     
  19. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich fände es schön, wenn dann die VoIP-Provider gleichzeitig die ENUM-Registrierung durchführen würden. D.h. ich gehe z.B. zu Dus.net, hole mir von denen eine Nummer und die tragen sie mir gleich ein, ohne dass ich mich drum kümmern muss.

    Nur so kann es überhaupt passieren, dass ENUm einigermassen flächendeckend verbreitet wird. Denn wer ausser den Freaks weiß überhaupt, was das ist? Und wer würde Geld dafür ausgeben, dass er günstiger angerufen werden kann?

    Tschau!

    Michael
     
  20. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    So war das mal bei Sipgate, wo ENUM seit Montag gar nicht mehr aufgelöst wird, und bei bluesip, wo ENUM sehr zuverässig funktioniert.

    Aber was hilft mir das, wenn meine Festnetznummer beim Provider mit meinem SIP account fest verdrahtet ist. Da habe ich für jeden Provider einen eigenen ENUM Eintrag und damit ist das ganze ad Absurdum geführt (siehe oben).


    jo