Erfahrungen zu WPA3 bei Fritzos 7.20, Linux geht, Android 10 nicht

ballratte

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
meine Fritzbox hat nun Fritzos 7.20 und ich möchte gerne WPA3 nutzen, habe aber nur geringen Erfolg. Wie von AVM mitgeteilt, wurde die Verbindungen bei den Clients gelöscht und neu angelegt. Diese Geräte sollten alle WPA3 unterstützen, wobei bei Windows die Treiber Probleme machen könnten:
  1. Es funktioniert nur mit einem Ubuntu 20.04, wobei Ubuntu dazu selber nur „unbekannter Sicherheitstyp“ sagt, die Fritzbox sagt aber WPA3, also OK.
  2. Ein Windows 10 (19xx) verbindet sich nur über WPA2.
  3. Diverse Android 10 Smartphone zeigen zwar in den eigenen Einstellungen ab und zu WPA2/WPA3 und dann aber auch WPA/WPA2, aber die Fritzbox sagt immer nur WPA2.
Was sind eure Erfahrungen? Gibt es noch weitere Tipps?
 

TimeTurn

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ist bei mir auch so. Aktuell eine Windows 10-Maschine im WLAN, 3 Mobiltelefone (alle mit Android 10) - alle sind per WPA2 verbunden. Die FRITZ!Box ist natürlich auf 7.20. Ich hab auch nen Raspberry Pi 4B+, der hängt aber per LAN-Kabel an der FRITZ!Box, da der Medienserver und pihole DNS-Server ist.
  • Windows 10 (2004)
  • Google Pixel 2 XL
  • OnePlus 7t
  • OnePlus 8 Pro
2020-07-26 11_04_40.jpg

Bild(er) gemäß Boardregeln zur Vorschau geändert by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jmmy_B

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2016
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe eine FB 7490 plus 1750E Repeater beide mit aktueller Laborversion (inkl. WPA3). Das Samsung S10 (Android 10) meiner Tochter ist mit WPA3 verbunden (s. Screenshot). Handover zwischen FB und Repeater funktioniert auch mit WPA3.FB7490_SGS10_WPA3-2.jpg
 

TimeTurn

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Jimmy_B - was hast Du für ein Branding? Ohne oder wie ich auch United Internet (1&1)? Ich hab noch ne 7590 ohne Branding im Schrank liegen, die ich eigentlich verticken wollte da ich mir die UI-Box als Reserve für den Umzug gekauft hab. Wenn das mit der klappt, tu ich lieber die 1&1-Version an den Wind.

Möglicherweise funktioniert WPA3 auch nur, wenn alle Geräte mit WPA3 kompatibel sind. Bei der ASUS AC88 in meiner Höllenmaschine bezweifle ich das, da ASUS seit 2018 kein Update veröffentlicht hat. Aber hey, das Teil wuppt 1.3 Gigabit über meine 7590 :)
 

Jmmy_B

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2016
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Unsere FB 7490 ist ohne Branding. Bin zwar auch 1&1 Kunde, musste aber vor Jahren noch dem plötzlichen Tod unserer 7390 schnell eine neue Box kaufen. Kurz danach hat mir 1&1 zwar Ihre Variante der FB, nennt sich glaube ich HomeServer+, geschenkt. Habe ich aber nie benutzt und meinem Vater als Backup gegeben.
 

Starshina

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2018
Beiträge
81
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
8
Du kennst diese Seite hier zum Thema WPA3 ;) ?

Nachdem die erste Bedingung erfüllt ist mit einer Windows-Version 1903 oder höher, wird es dann vermutlich am Treiber-Support für die eingesetzten WLAN-Geräte liegen!
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Was sind eure Erfahrungen?
Unser Pixel 3a XL mit Android 10 nutzt WPA3 einwandfrei. Mein Samsung-Diensthandy mit Android 10 nutzt WPA2 ohne Probleme.

Das Xiaomi Pocophone F1 ist das einzige meiner WLAN-Geräte, das absolut nicht mit dem WPA2 + WPA3-Modus meiner FritzBox 7590 + FritzRepeater 1750E klarkommt. Auf der 7590 läuft OS 7.20 und auf dem Repeater die aktuelle Inhaus, also das was wahrscheinlich mal das offizielle 7.21-Update wird.

Dabei steht im Log immer folgende Ereigniskaskade:
Code:
09.08.20
14:16:36
WLAN-Gerät wurde abgemeldet (5 GHz), POCOPHONEF1-Pocophon, IP 192.168.188.48
09.08.20
14:16:35
[fritz.repeater] WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz), 866 Mbit/s, PC-192-168-188-48, IP 192.168.188.48
09.08.20
13:30:47
[fritz.repeater] WLAN-Gerät wurde abgemeldet (5 GHz), PC-192-168-188-48, IP 192.168.188.48
09.08.20
13:25:52
WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz), 866 Mbit/s, POCOPHONEF1-Pocophon, IP 192.168.188.48
09.08.20
13:25:50
WLAN-Gerät wurde umgemeldet (AP-Steering): Automatischer Wechsel des WLAN-Gerätes POCOPHONEF1-Pocophon, IP 192.168.188.48, zur verbesserten Datenübertragung (von fritz.repeater zu fritz.box, Grund: Band-Optimierung).
09.08.20
13:24:38
WLAN-Gerät wurde abgemeldet (5 GHz), POCOPHONEF1-Pocophon, IP 192.168.188.48
09.08.20
13:24:37
[fritz.repeater] WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz), 866 Mbit/s, PC-192-168-188-48, IP 192.168.188.48
Es ist mit dem Repeater verbunden, wird dann vom AP-Steering auf die FritzBox geschoben, obwohl es in der Haushälfte mit dem Repeater liegt, wo das 5 GHz-Signal der FritzBox schon sehr schwach ist, und dann geht die Verbindung komplett flöten. Merke ich daran, dass beim Streaming von Videos immer wieder mobiles Datenvolumen verbraucht wird, wenn das WLAN gerade nicht funktioniert.

Ich würde es ja auf AVM schieben, aber da alle anderen Geräte nicht solche Probleme haben... Hoffentlich funktioniert mit MIUI12 endlich WPA3.