.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[ERGEBNIS] ATA486 und CRC-Fehler / defekte Dateien

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von betateilchen, 2 Nov. 2004.

  1. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Sooooooooooooooo ...

    Heute Nacht hatte ich mal ein bißchen Zeit und habe mich mit dem immer wieder auftretenden Problem der CRC Fehler und korrupten Dateien / Downloads beschäftigt.

    Dazu habe ich 2 hardwaremäßig exakt gleiche PCs aufgebaut, der eine wurde mit Linux (Mandrake 10.1) installiert, der andere mit Windows 2000 professional (SP4 + alle Updates)

    Beide PCs wurden an einen 10/100 MBit/s Switch (ohne MIDX) hinter einen ATA486 mit FW 5.10 angeschlossen.

    Ergebnis:

    Die CRC Fehler treten nur auf dem Windows-PC auf :!: ( wer hätte das gedacht :lach: )
    Der Linux-PC führte alle Downloads ohne einen einzigen CRC Fehler aus - unter Windows hatte ich eine ca. 20 MB große Testdatei (NVIDIA-Grafiktreiber) die sich unter keinen Umständen korrekt downloaden ließ.

    1.) Es liegt nicht am DSL-Provider

    Grund:
    Ich habe hier die Möglichkeit, über verschiedene Zugangsvarianten ins Internet zu gehen - das Phänomen kann bei allen Varianten auftreten.

    2.) Es liegt nicht an der Netzwerkkarte

    Grund:
    Beide PCs hatten die gleiche 3COM-Karte eingebaut (testweise wurde auch eine Realtek 8139D-basierte Karte eingesetzt) Der Fehler war zu reproduzieren, er trat nur auf dem Windows-PC auf.

    3.) Es liegt nicht an der Größe der Datei

    Grund:
    Es wurde mit Dateien von 500 kb - 500 MB getestet - der Fehler kann bei jeder Größe auftreten, schwerpunktmäßig aber im Bereich zwischen 20 und 60 MB
    Eine logische Erklärung dazu fällt mir aber nicht ein.

    4.) Vermutlich ist das Phänomen Windows-Versions-unabhängig

    Grund:
    Es haben hier im Forum schon viele User mit unterschiedlichen Windows-Varianten von diesem Problem berichtet - getestet habe ich das aber mit anderen Windows-Versionen nicht.

    [hr:8902a01076]
    Alle zukünftigen Forum-Threads die zum Thema CRC-Fehler auftauchen, werde ich kommentarlos auf dieses hier beschriebene Testergebnis hinweisen.
     
  2. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo

    hatte ein einziges mal eine 3 MB grosse zip datei die sich dann nicht öffnen lies, abhilfe, reboot vom ATA 486, und gleich danach beim 2. versuch wurde die selbe datei, vom selber server korrekt übertragen..... :wink: aber vielleicht funktioniert dieser tipp bei grösseren dateien nicht mehr, keine ahnung.

    ich denke wenn das ATA 486 zu lange am stück OHNE reboot läuft, treten vermehrt fehler auf, nach längerer laufzeit (langen surfen/downloaden im internet) funktioniert auch der "firewall" nicht mehr richtig, dann kommen plötzlich direkte anfragen an meine interne IP auf dem port 2745, die einfach vom router durchgeschliffen werden, als ob ich im feld DMZ was eingetragen hätte......vielleicht hat es doch was mit dem DMZ bereich zu tun, ein anderer user hatte auch schon mal den verdacht, dann kann man wohl nur auf die neuen firmwares hoffen. :wink:

    siehe hier: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6059&highlight=

    mfg tom
     
  3. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ja es stimmt, wenn der ATA zu lange (wenige Stunden) als Router läuft treten Merkwürdigkeiten auf. Man kommt z.B. nicht mehr in das HTML Menu (obwohl scheinbar noch alles funktioniert). Abhilfe: Reboot. Wenn man den ATA hinter einem Router betreibt gibt es übrigens keine Probleme mit dem HTML Menu, auch nach vielen Tagen nicht.

    Ein Router mit solchen unzulänglichkeiten wäre schon in der Tonne oder hätte eine Bewertung (--). Grandstream sollte schleunigst nachbessern. Die Fehler sind ja längst bekannt.

    VG

    LateRunner
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mein ATA läuft wochenlang ohne Reboot und ohne daß Eure beschriebenen Probleme auftauchen :!:
     
  5. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    verwendest den ata wochenlang mit täglichem surfen als router ?
    glaub du hast davor eine profi router installiert, und verwendest ihn nur als client !? dann kann es schon sein das er einwandfrei wochenlang läuft... :wink:

    die meisten problem treten nur im routerbereich auf, bei der 5.14 war es besonders schlimm weil er zusätzlich bei zu viele offenen verbindungen die tcp gekappt hat, und erst wieder nach dem reboot ein surfen über den ata 486 router wieder ging...... :(
     
  6. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    dieses problem trat bei der FW 4.68 und fw 5.11 öfters auf..... bei der fw 5.10 komm ich immer ins webmenü :wink:
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ja - genau das tu ich :D
     
  8. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    dachte du hast einen router davor ?
    ich mach das gleiche, und hatte schon probleme :wink:

    so jetzt hab ich die 5.16 seit heute, mal sehen was noch schlechter wird :?
     
  9. kAbA

    kAbA Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutze den ATA auch als Router im 24/7 Betrieb.
    Mit der 5.10 komme ich IMMER ins Webmenue. Allerdings habe ich hier auch teilweise CRC Errors bei Downloads.
    Wie schon einmal beschrieben halten sich die Errors mit der Version 5.10 in Grenzen, treten aber haeufig bei der 5.14 auf.
    Ich hoffe das es irgendwann eine akzeptabele Loesung fuer dieses Problem geben wird da es auf Dauer schon recht nervig ist Downloads zu wiederholen.

    Netzwerkkarten und Betriebssysteme (win) habe ich auch schon erfolglos durch probiert.

    Naja, mal abwarten was kommt.
     
  10. Schmauch

    Schmauch Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    CRC-Fehler

    Bei mir läuft der ATA-486 ohne Unterbrechungen seit Monaten als Router direkt hinter einem Motorola-Kabelmodem.

    Die Empfangsbereitschaft ist nahezu bei 100%, es kommt während der Telefonate selten einmal zu Störungen oder Unterbrechungen (kann mich überhaupt nur an eine einzige Unterbrechung erinnern).

    Auch das Surfen ist vollkommen problemlos möglich, sowohl die Norton-Firewall als auch testweise die Windows-interne FW verhalten sich absolut unauffällig im Zusammenspiel mit dem ATA-486.

    Ich habe bis zur Einrichtung einer DMZ im Konfigurationsmenü den ATA nicht ein einziges mal über Monate hinweg rebootet.

    Einziges Manko bei dem Gerät sind eben die immer wieder auftretenden und absolut nervenden CRC-Fehler bei Downloads.

    Ich habe mittlerweile meine Firmware von der Version 4.68 auf 5.10 upgedatet (nach einer wirklich guten Anleitung, die ich von Sipgate umgehend als Mail erhielt), ohne dass dies die Fehler bei den Downloads beseitigt hätte.

    Auch das Entfernen der eingerichteten DMZ brachte keine Veränderung, wobei ich allerdings meine, dass es derartige Fehler vor der erstmaligen Einrichtung der DMZ nicht gegeben hätte.

    Es ist ein schwacher Trost, dass offensichtlich nur Windows und nicht auch Linux von dem Problem betroffen ist - umsteigen dürfte für die meisten User wohl deshalb keine Lösung sein.

    Bleibt offensichtlich vorübergehend nur die eine Lösung für das Problem (zumindest für mich): 1.) Rechner direkt mit dem Kabelmodem verbinden und ATA-486 vorübergehend lahmlegen, 2.) downloaden, was zu downloaden ist, 3.) ATA-486 wieder als Router zwischen Kabelmodem und Rechner setzen.

    Dass das nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann, dürfte allerdings klar sein - hoffentlich fällt irgend jemandem noch die Rundherum-Glücklich-Sein-Lösung ein...

    :lol:
     
  11. bassmaster187

    bassmaster187 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    du behauptest gerade es gäbe ein bug in der windows version des tcp stacks. bitte melde doch dann den fehler bei microsoft.

    welche mms hast du verwendet, was für ein windowssize, welche mtu, ist das don't fragment bit gesetzt, wie groß sind die tx queues.... lässt sich das reproduzieren.

    nur mal so nebenbei: wenn ich daten lade über wget mit mein linux über den grandstream als router sind die auch kaputt. wo ich dir recht geben muss, ist dass es größenunabhängig ist. ich habe dateien die 2 kb groß waren die auch crc fehler hatten (unter linux mit wget gezogen)

    zwischen den grandstream adapter und mein snom 200 ip telefon (hardware verwendet embedded linux) gibt es auch crc fehler.

    ich habe mehrere accesspoints die früher als router dienten und bei keinen einzigen hatte ich crc fehler. crc fehler darf man hin und wieder haben, wenn man über gprs oder irgendeine andere funktechnologie daten überträgt, aber nicht bei dsl.

    ich nehme dein beitrag einfach als behauptung ohne beweise auf.

    fakt ist den grandstream adapter den ich habe kann man unter windows und linux nicht als router verwenden, da crc fehler auftreten.
     
  12. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    also ich hatte beim downloaden erst 1 mal einen crc fehler mit der firmware 5.10, und einer circa 3 MB grossen zip datei.....

    ich lade täglich die antivir updates mit 500kb bis 5 MB je nach version, 5 MB kommt nicht so oft vor, da es das komplette update ist, und hatte noch nie ein problem damit....

    aber ich hab mal ein bissi im forum hier analysiert, und bin zu dem schluss gekommen, es könnte eventuell doch an den netzwerkkarten liegen, und zwar verwenden die meisten leute die automatischen 10/100 mBit karten, hersteller egal, und das ATA 486 unterstütz nur 10 mBit, und von anderen problemen die bei betateilchen auftraten, kam ich auf den gedanken meine 10/100 mBit karte einfach im original windows treiber auf den medientype 10BaseTx, statt auf automatic zu stellen......

    und nach dem 1. eindruck läuft alles etwas stabiler und schneller, und beim DMZ kommt nix mehr durch, lt. firewall, wie es auch sein sollte, wenn dort nix eingetragen ist, also leute versucht das mal bitte und ladet dann was runter, das euch immer probleme gemacht hat, also dateien zwischen 20-60 MB im zip format, oder sonstiges.......... :wink:

    einen versuch ist es sicher mal wert..........
     
  13. kAbA

    kAbA Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so sehe ich das auch. Durch staendiges wiederholen das der ATA keine CRC Fehler produzieren wuerde wird diese Aussage auch nicht wahrer. :)

    Ich bin immer noch der Meinung dass das Teil Mist baut. Leider !
     
  14. bassmaster187

    bassmaster187 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab ich gerade versucht und fehler treten immer noch auf.

    wenn deine behauptung mit der dmz stimmt, wäre es schon der hammer... ehrlich gesagt sinkt mein vertrauen in dieses ding langsam so weit, das ich überlege an meinen switch ein vlan segment aufzubauen, das von meinem netz komplett abgetrennt ist.

    wenn ich vergleiche was das ding kann und was für gravierende fehler immer auftreten, da muss ich sagen ist das ding nichts wert. dagegen ist mein snom 200 ein super stabiles gerät mit super vielen features...

    ich hab bei den grandstream nichteinmal ein logfile...
     
  15. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    @ bassmaster187

    die 5.11 + 5.14 firmware würde ich nicht verwenden, die sind sehr fehlerhaft, und waren auch nie offiziell auf der grandstreampage zu haben, versuch den selben test mal mit der 5.10 oder der 5.16 firmware...... :wink:

    ach ja seit der 5.16 fw und ich die 10/100 mBit netzkarte auf 10 mBit gestellt habe kommt derweil beim dmz firewall nix mehr durch........

    denke eher dass, das umstellen auf 10 mBit der grund ist....
    durch die automatik wurde das ata 486, also der router vom ata 486, anscheinend immer verwirrt und hat mal was weitergeleitet, was eigentlich gar nicht durch dürfte...

    aber mal abwarten hab die 5.16 und 10 mBit einstellung erst seit gestern nachmittag, wird sich in den nächsten tagen zeigen wie stabil das ganze ist, die ersten tests hat das ata 486 bis jetzt überstanden...

    also die tcp/ip verbindungen werden auch nicht mehr gekappt........ :wink:
     
  16. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Erstens habe ich das nicht behauptet, und zweitens gehen mir Microsoft-Probleme irgendwo ziemlich weit hinten dran vorbei :wink:

    Bei mir treten die Probleme nicht auf, da ich seit über 15 Jahren keine Microsoft-Produkte mehr verwende. Also habe ich auch keine Notwendigkeit, irgendwelche Fehler an Microsoft zu melden.

    Und unter Linux ist durch den ATA auch noch nicht ein einziges Bit falsch angekommen.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
     
  17. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    so hab jetzt die 5.16 fw mit der 10 mBit einstellung auf meiner 10/100 mBit 3com karte getestet, und es schein so als ob der durchlässige DMZ nicht mehr auftreten würde, wenn ich meine netzwerkkarte auf automatik oder hardwarestandard umstelle, kommen nach längerer zeit immer wieder portanfragen durch, dass ist jetzt nicht mehr der fall........

    der fehler ist bei mir nachreprozierbar, also sobalt ich auf automatik umschalte kommen anfragen auf dem port 2222 und 2725 durch, von verschieden anderen usern..... :wink:

    und jetzt ist scheinbar alles dicht, und crc fehler hatte ich bis jetzt auch noch keine..... :wink:

    edit:
    und deine 20,6 MB NVIDIA-Grafiktreiber datei, hab ich auch grad OHNE crc fehler, downgeladen, beim 1. versuch
    :wink:

    .
     
  18. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    die habe ich einfach per Linux runtergeladen und auf einem meiner Server bereitgelegt - da ging das auch im 1. Versuch :mrgreen:
     
  19. flame99

    flame99 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @tszr
    ja das ist aber der hammer, alle denken über ein gigabit lan nach und sind froh endlich die letzten 10 mbit trümmer entsorgt zu haben, und da soll ich mir durch ein neues teil wie den ata486 meine performace runieren lassen? :blonk:

    ich steh grad vor der anschaffung und stelle nach lektüre dieses forums fest, dass ich mir eine alternative suchen sollte - blos welche?
     
  20. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    welche bandbreite hast du denn beim internetanschluss ? mehr als 10 mBit ???

    der normale user hat maximal 1-4 mBit, wobei die regel 1 mBit ist, bei ADSL 768 kb, also nur 0.8 mBit, ich hab auch erst vor kurzem 1,5 mBit bekommen :wink:

    für alle die ein 100 mBit internes netzwerk haben, kommt das ata 486 als router, sowieso nicht in frage, nur als client, die haben einen 10/100 mBit router, wollte nur aufzeigen, das anscheinend der ata 486 router probleme mit der automatischen erkennung von 10/100 mBit netzwerkkarten hat, musst sie ja nicht austauschen, umschalten auf fix 10 mBit reicht ja schon mal :wink: mehr brauchst bei 2-3 PCs sowieso nicht :wink: