.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(ERLEDIGT) 3DSL höhere Geschwindigkeit im Nachhinein?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von DaJetzi, 26 Jan. 2007.

  1. DaJetzi

    DaJetzi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2004
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 DaJetzi, 26 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 Jan. 2007
    Hi,
    ist hier im Forum jemand der nach Wechsel auf 3DSL die gleiche Geschwindikeit hatte wie zuvor (weil nicht mehr drinn war), und von 1und1 zu einem späteren Zeitpunkt dann doch ADSL2 geschaltet wurde. (1und1 wirbt ja damit daß bei einer Änderung der Leitungsgeschwindigkeit, man automatisch die jeweils schnellste bekommt)

    Grund meiner Frage ist folgender:
    Habe hier aktuell 3456/448 kBit/s und laut den verschiedenen DSL-Verfügbarkeitstests ist auch nicht mehr möglich. :(
    War bei meinem ehemaligen Nachbarn (mit 1und1 3DSL) genau das gleiche. (wohne Tür an Tür mit dem Nachbarn)
    Alter Nachbar raus, neuer Nachbar mitsamt neuer Geschwindigkeit rein (T-Com DSL 16000 mit 9000 geschaltet) :mad:

    So und nun frag ich mich wie sowas zustande kommt, gleich mal bei 1und1 gefragt obs was neues gibt bezüglich Leitungsausbau, und wie sich das mit dem Geschwindigkeitsunterschied von meinem alten und dem neuen Nachbarn erkären läßt. Der hat dann auch gleich einen Verfügbarkeitstest mit der Telefonnummer des Nachbarn gemacht und war dann auch erstaunt. So richtig hat er es natürlich nicht erklären können, hat dann was von wegen neuen Leitungen u.s.w geredet was mir aber nicht einleuchten will. :-Ö

    Hat jemand ähnliches Szenario?


    Gruß
    Sigi
     
  2. rosx1

    rosx1 Guest

    Es gibt so einige die im Nachgang eine schnellere Geschwindigkeit geschaltet bekommen haben, wird ja einmal im Monat getestet. Gib der Checker aber aus "nö", dann wird auch nichts passieren.

    Die Ports bei euch sind wohl nicht alle ADSL2+ fähig und das wird der Grund sein warum Du noch ADSL hast und Dein Nachbar ADSL2+. Gibt ja kein Anrecht drauf.
     
  3. westpoint

    westpoint Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der neue Nachbar ist T-COM Kunde, Du nur 1und1, das ist das Problem.
    Bei mir ist es ähnlich, Nachbar (im selben Haus) hat auch DSL 16000 bei T-COM, ich nur DSL 6000 bei 1und1. Und kommt mir jetzt nicht mit Nachbar hat andere Vermittlungsstelle, wir wohnen direkt daneben.
    Bei mir wären auch DSL 16000 möglich (schon seit Monaten), da ich aber noch auf einem Analog Devices Port sitze geht aber kein DSL 16000.
    1und1 sagt mehr geht nicht.
    Da T-COM den Port aber nicht einfach so ändert solange er läuft und 1und1 keine Portänderung deswegen beantragt, sondern nur nachschaut ob mehr geht wird sich da auch vorläufig nichts ändern.
    Wäre ich jetzt bei T-COM würde ich auch sofort 16000 geschaltet bekommen laut T-COM Mitarbeiter.
    Ein Teufelskreis.
     
  4. astrolux

    astrolux Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine "im Nachhinein" Erfahrungen sind Hier/Beitrag #7 nachzulesen.
    @westpoint,
    Die Umstellung von Analog Devices auf Infineon (o.ä.) dauert nun mal seine Zeit. Da wirst Du speziell keine Ausnahme sein.
    Weder noch. An T-Com geht von 1&1 grundsätzlich der Auftrag ADSL2+. Nur wird sich kein T-Com Techniker bei jedem eingehenden Auftrag ins Auto setzen, in die jeweilige Vst. fahren, um dort eine Portkarte zu wechseln. Der Port wird halt erstmal nur per "Fernwartung" auf die derzeit höchstmögliche Geschwindigkeit gesetzt. Mit "meiner" Vst. wurde z.Bsp. Anfang Dezember 2006 begonnen, auf Infineon umzustellen. Der Einschub, in dem meine Portkarte steckt, war halt erst am 3.Januar 2007 an der Reihe. Was soll der Geiz? Da gab es Leute (egal welcher ISP), die hatten bereits eine Infineon, wollten aber kein ADSL2+. Andere hatten wesentlich später als ich ADSL2+ beauftragt, haben es aber halt sofort und vor mir bekommen. Na und?
    Eigentlich nur deshalb ein "Teufelskreis", weil viel Zeit für die Beantwortung solch hochqualifizierter Fragen, wie: "...warum hat denn der schon und ICH noch nicht..."; "...ich habe schon vor zwei Tagen bestellt, warum geht das immer noch nicht..."; etc. etc., verloren geht. Den "immer motivierten, urlaubs-, krankheits-, streß-, emotions- und problemfreien" 24 Stunden-Super-Roboter gibt es eben nicht.
    Was hast Du für eine Antwort erwartet? Der "Mitarbeiter" muß mitarbeiten und nicht mit Dir über "hätte, wenn und könnte" diskutieren. Das wären dann nochmal 2-3 Portkarten weniger. So war es eine (kurze) Antwort und er hatte seine Ruhe (vor Dir ;)).
     
  5. rpsolo

    rpsolo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte vor 3DSL 6.000 und nach Beantragung ebenfalls 6.000. Nach einigem hin und her erklärte 1&1 dass nicht mehr drin sei. Ende. Dann 2 Monate später bekam ich ein Schreiben in welchem mir 1&1 mitteilte " Wir haben die Technik in Ihrem Wohngebiet ausgebaut....) und seit 21.12.06 habe ich 16.000 Leitung, also mal abwarten, es ist nicht hoffnungslos:)
     
  6. redrudi

    redrudi Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nun möchte ich auch einmal meine Erfahrung mit schnelleren Anschluß losswerden.
    Viele Anschlüsse in meinem Ort,oder besser gesagt,die ich kenne haben ohne ihr zutun nach einer Phase mit einer Geschwindigkeit von 6000 eine Hochschaltung auf 16000 bekommen.Einige hatten geichim September auf 3DSL gewechselt bzw bestellt einige auch später.Bei mir tat sich natürlich garnichts und ich mir schon gedacht und auf ein Kampf mit 1&1 eingestellt.
    Also,ich ans Telefon und das Leitungsmanagment angerufen,eine etwas ältere Dame am Telefon.Sie meine nur Geduld,ich mache eine Notiz.Noch eine Woche gewartet,in der zwischenzeit hat mein Nachbar,im selben Haus-nur eine Etage höher-seinen Brief bekommen.Ich muß dazu sagen das alle schon einen ADSL2+ fähigen Port hatten.
    Ich habe wie sich einige denken können ganz schön gekocht innerlich.Guter Rar war nun teuer.Legt man sich nun mit 1&1 an oder wartet man einfach geduldig weiter.Ich habe einfach nochmal eine Email an das LM geschickt,meine Lage geschildert,das alle im Ort geschalten werden nur ich nicht und ob man meinen Anschluss vergessen hätte.1Tag später bekam ich eine Mail:

    "Vielen Dank für ihre Bestellung ....,den genauen Termin bekommen sie per Post."
    2tage später ein Brief mit Schaltungtermin.Mein port ist im Moment noch Analog Device.Vielleicht wäre es noch interessant zu erwähnen das Die Schaltungen immer Montags wöchentlich geschehen,also mein Nachbar jetzt am 29.1. ich am 5.2. andere den Montag davor. Wir wohnen alle im Umkreis von 1km.
     
  7. SLBerlin

    SLBerlin Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Exakt gleiche Situation hier bei mir (abgesehen von der Tatsache, daß bei mir "die Nachbarin" ein Pärchen ist :mrgreen:).

    Allerdings wurde denen bei Einzug eine neue Leitung aus dem Keller in die Wohnung gelegt, weil der Techniker in der bestehenden Leitung einen Fehler nicht lokalisieren konnte.

    Vielleicht sollte meine Leitung auch mal einen nicht lokalisierbaren Defekt erhalten? :noidea:
     
  8. dr.no

    dr.no Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ich habe etwas ähnliches erlebt.

    ich hatte bis anfang 2006 dls 6000. dann bin ich auf 3dsl umgestiegen. dsl 16000 wurde ach recht schnell eingestellt. (15tausend und ein paar kaputte).

    dann, am 17.12.06 hat ein nachbar dsl bei der tkom geschaltet bekommen. seitdem ist meine leitung nicht mehr zu gebrauchen/tot.

    nun wird meine geschwindigkeit wieder auf 6000 runtergesetzt, nach fast 6 monaten im 16000er betrieb.....

    es ist schon ein merkwürdiger zufall, dass sein schaltungstermin mein störungstermin ist -- sogar die uhrzeit passt.

    ich habe den eindruck, dass manche knotenpunkte (oder wie auch immer das genannt wird) nur eine bestimmte anzahl von 16000 usern zulassen. ist die leitung ausgelastet und kommt ein tkom kunde dazu, wird ein fremdkunde beschnitten....
     
  9. supla

    supla Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    das selbe bei mir auch. Nachbar hat am 09.2006 16000 bestellt , 14 tage später wie ich. Er bekam es, ich leider nicht, nur laut verfügbarkeitsprüfung ende des jahres müßte es auch bei mir gehen. Seit anfang dieses jahres leider nicht mehr.
    :-Ö

    Klaus

    PS: bei 1&1
     
  10. DaJetzi

    DaJetzi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2004
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau das wollte ich wissen. :D
    Ob es nun ein Analog Devices oder Infineon oder sonstwas ist, ist mir wurscht, hauptsache schnell ist es.

    Wäre schön wenns so einfach wäre, glaube aber nicht daß das der Grund für deine "langsame" Leitung ist.

    Danke für die Antworten

    Gruß
    Sigi