[Erledigt] Abgehende Gespräche gesperrt trotz lange bestehender Postpaid-Option

bholmer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
Habe heute den Zorn meiner Frau zu spüren bekommen.

Alle Versuche abgehende Gespräche zu führen (PBX voreingestellt in der Fritzbox) führten nur zur Tarifansage und anschließender Meldung "Teilnehmer hat aufgelegt". Fallback auf Festnetz fand nicht statt, da ja eine SIP-Verbindung aufgebaut wurde.

Habe seit über 2 Jahren Postpaid bei Personal-VoIP, allerdings nur wenig Umsatz gehabt, da die Sprachqualität, insgbesondere ins Mobilnetz zwischezeitlich durchwachsen war. Letzte Lastschrift war mitte Januar 2012 problemlos erfolgt.

Anruf bei der 99Cent/min Billig-Hotline ergab, dass mein Kundenkonto kein Guthaben aufwies und daher abgehende Gespräche gesperrt waren.
Die wollen es prüfen.

Im alten Kundenportal steht auch Postpaid als gebuchte Option.
Vor einigen Wochen hatte ich 5 Festnetznummern hinzugebucht, ansonsten nichts geändert.

Nochmal nachgeschaut: Anfang Februar hatte ich eine Mail von PBX bekommen, dass meine selbst definierte Mindestgrenze von 0,00 unterschritten sei. Hä? Bei Postpaid? Hatte die Mail allerdings nicht gelesen.
Von einer Sperre oder Umstellung auf Prepaid war da nicht die Rede.
Da ist wohl ziemlich was in die Hose gegangen.

Bin mal gespannt, wann es wieder funktioniert.
Werde erstmal wieder die abgehenden Gespräche über Easybell laufen lassen.

Bert


Edit 3.3.2012: Das Problem wurde vom PBX-Support noch am gleichen abend gelöst.
Offenbar war versehentlich die Postpaidoption im Account abgeschaltet worden, obwohl sie auf der letzten Rechnung ausgewiesen war.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,232
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut