.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[erledigt] ATA Siptronic 186 - Nichts geht mehr

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von dumbo21, 29 Nov. 2005.

  1. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Vor längerer Zeit habe ich u.a. mit Hilfe dieses Forums meinen ATA Siptronic 186 zum Laufen gebracht. Nochmal danke an alle!

    Da ich aber nie mit der Qualität zufrieden war, Aussetzer, Echos usw., habe ich zum wiederholten Male über die Webkonfiguration des ATA versucht diese Fehler zu beseitigen. Ich hatte es bisher immer nur mit den Codecs versucht.

    Nun habe ich Unwissender mal bei den "Network Settings" bei "iptype" was verändert. Vorher stand dort "dhcp"

    Nach versuchsweiser Änderung von "dhcp" in "pppoe" kann ich mit der vorher immer benutzten IP nicht mehr das Konfigurationsfenster (KF) öffnen.
    Anrufen und angerufen werden kann ich auch nicht mehr.

    Ich habe laut Siptronic-Anleitung versucht eine neue IP zum Öffnen des KF zu bekommen. Leider wird mit dieser IP die Seite nicht gefunden.

    Der IP-Ansager sagt immer wieder nach Wiederholung der ganzen Prozedur die gleiche und nicht richtige IP an.

    Meine alten Beiträge zu diesem ATA und die hilfreichen Antworten findet ihr unter der Autorsuche. (Naja, wißt ihr ja selber.)
    Diese alten Beiträge könnten evtl. zur Lösung meines Problems beitragen.

    Klappt alles nicht mehr, weil ich "pppoe" eingegeben und gespeichert habe?

    (Nochmal: Siptronic ATA 186, Kabelmodem von Motorola, Cablesurf 150 down / 80 up)

    Auf: http://www.siptronic.com/assets/s2d....com/ed0af9955b12e0f0d/ed0af99642119e001.html

    gibt es die Anleitung zu meinem ATA.

    Wer kann mir als Nochanfänger helfen?
    Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen, weil ich "mein" VoIP dringend benötige!

    Danke!
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    welche IP bekommst Du denn angesagt ?
     
  3. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube 55.2.55.2 .

    Glauben deswegen:
    Der Ansager verschluckt immer Teile der IP und wiederholt sie manchma,l und dann auch meist nur zu Hälfte. Scheint aber relativ sicher diese IP zu sein.
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    autsch ... macht er das auch, wenn Du gar kein Netzwerkkabel angeschlossen hast und ihn dann einschaltest ?
     
  5. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe eventuell die Frage nicht richtig verstanden.

    Ich habe die IP- Ansageprozedur ohne Netzwerkkabel durchgeführt.
    Ergebniss: Immer noch die genannte IP.

    Was kann ich tun?
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    - Gerät abschalten.
    - Reset knopf drücken - Gerät einschalten, dabei den REset-Knopf ca. noch 10 Sekunden gedrückt halten, bis die roten LEDs wie eine Lichtorgel aussehen
    - auf einer Konsole am PC "telnet 192.168.1.100" eingeben
    - mit dem Admin-Passwort anmelden
    "default" eingeben
    dann macht das Gerät einen Werksreset und sollte anschließend wieder normal funktionieren.
     
  7. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und danke!

    Leider verstehe ich nicht alles.

    Abschalten geht nicht. Es gibt keinen Schalter. Also wohl Netzstecker ziehen.

    Es gibt keinen Resetknopf. Es gibt nur einen Knopf, an dem steht "IP".
    Der wird für die IP Ansagereiprozedur benötigt.
    Kann ich mit dem auch resetten?

    Was meinst du mit Konsole?
    Und: Über telnet? Ist das der einzige Weg?

    Welches Passwort meinst du mit Adminpasswort? Das was ich immer zum Aufruf der Webkonfigurationseite benutzt habe?

    Wo und wie kann ich "default" eingeben? Ich käme also an eine Stelle wo ich "default" eingeben kann?
    Bin da echt überfragt.

    Kannst du mir alles nochmal näher erklären?

    Danke!
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ja - da es nur einen Kniof an dem Gerät gibt, kann ja nur der gemeint sein :wink: Das ist aber in diesem Fall kein Reset, sondern ein Umschalten in einen Revocery-Modus

    Unter Windows: Start->Ausführen-> CMD

    Ja - keine Angst, das ist ganz einfach: In der oben mit CMD geöffneten Konsole eingeben

    telnet 192.168.1.100

    Dann wirst Du nach einem Paßwort gefragt

    Genau - im Standardfall ist das 12345678 oder 19750407

    und dann gibst Du einfach ein:

    default

    dann wird die Verbindung zum Adapter automatisch unterbrochen - und das wars.
    Danach sollte das Gerät wieder auf DHCP laufen und Du kannst den Adapter neu konfigurieren.
     
  9. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo betateilchen!
    Vielen Dank für deine Mühe bis spät in die Nacht!

    Ich habe es mit deiner Resetanleitung versucht, leider ohne Erfolg.

    Die LED sehen nicht wie eine Lichtorgel aus.

    Ich habe den ATA vom Strom getrennt (abschalten) und den IP-Knopf gedrückt, dann:

    "Gerät einschalten, dabei den REset-Knopf ca. noch 10 Sekunden gedrückt halten, bis die roten LEDs wie eine Lichtorgel aussehen " schreibst du.

    "dabei" war mir leider nicht ganz klar.

    Ich habe einmal kurz vor dem Einschalten schon den IP-Knopf gedrückt und viel länger als 10 sec gedrückt gehalten.
    Folge: Die LED "Power" und"Tel" leuchten dauerhaft. Die LED "Status" geht dabei gar nicht an.

    Das gleiche passiert, wenn ich einschalte und mehr oder weniger zeitgleich den IP-Knopf drücke und wieder ganz lange gedrückt halte.

    Obwohl es da für mich schon hing, habe ich versuchsweise unter Start>Ausführen "telnet 192.168.1.100" eingeben.
    Meldung: Keine Verbindung mit 192.168.1.100"!

    Auf der "Siptronicseite" gibt es, wie ich nun erst bemerkt habe, ein neues Handbuch zu meinem ATA. Dort findet man, im Gegensatz zum alten Handbuch, etwas zum Werksreset, und zwar folgendes:

    "6. Reset ST-186 to factory default

    ST-186 has its default factory setting,Changing the firmware version or
    setting frequently may make the ST-186 in a chaos status,In this case,
    you can restore the ST-186 to its factory default through the following
    procedure.
    - Power up (Power light is on)
    - Wait until initialization is complete (Status light goes out)
    - Pick up phone (not connected tone is heard)
    - Dial 1234 (Power and Status light are lit, Tel light is blinking)
    - Push and hold IP button on rear for 10 seconds (Power and Tel light are lit)
    - Push flash key once.
    - Dial #5*5.
    Tel light will blink for a while and then the Statue light will lit for a while. And
    then the Gateway will reboot automatically"

    Mit dieser Anleitung zum Werksreset klappt es auch nicht.

    Wenn ich an der Stelle bin, wo ich die "1234" diale, leuchten "Power" und "Status=Statue" dauerhaft, das "Tel= Tel light" geht aber gar nicht an.

    Und: Wenn ich am Telefon abhebe, müßte ich dann nicht mal irgendwann zwischen den hier genannten Eingaben wie "1234" und "#5*5" bzw. dem 10 sec-Drücken des Knopfes mal wieder auflegen und dann wieder abheben? Ist die Anleitung evtl. falsch?
    Ich bin echt überfragt.

    Wie bekomme ich alles wieder ans Laufen???
     
  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das ist genau der Zustand, den wir brauchen, damit Du per Telnet auf den Adapter kommst !

    Der Reset mit dem angeschlossenen Telefon klappt in den seltensten Fällen zuverlässig :!:
     
  11. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo betateilchen!

    "Der Reset mit dem angeschlossenen Telefon klappt in den seltensten Fällen zuverlässig."

    Damit meinst du wohl die Siptronic-Anleitung zum Werksreset. Richtig?

    Gut, aber mit der Telnetvariante kann ich ja nun mal keine Verbindung herstellen.

    Was sollte ich da noch versuchen?
     
  12. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Pack den Adapter mit Netzeil ein, lege eine DHL-Paketmarke oder 7 Euro und Deine Adresse mit in die Packung und schick mir das Teil zu.
     
  13. dumbo21

    dumbo21 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi betateilchen!

    Danke für dein Angebot! Ich würde gerne von deinem Angebot Gebrauch machen, leider ist das nicht die (derzeitige) Lösung für mich. Es hat auch nichts mit mangelndem Vertrauen zu tun.

    Es könnte alles zu lange dauern. Ich bin dringend auf den Anschluß angewiesen und würde gerne so schnell wie möglich wieder rein.

    Kannst du mir noch einen Tipp geben, wie ich das über Telnet hinbekomme?
    Evtl. andere IP versuchen? Falls ja, welche?

    Lag es denn an dem Eintrag "pppoe"?
    Falls ja: Was ist denn da passiert?
    Liegt es am Modem?

    Was kann ich noch versuchen, es scheint ja als ob ich kurz vor der Lösung stehe.
     
  14. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Höchstwahrscheinlich.

    Genau das will ich ja rausfinden. Am Modem liegt es mit Sicherheit nicht. Das Gerät hat schlichtweg keine Identität mehr, unter der es anzusprechen wäre.

    Wenn Du das Ding heute abschickst, habe ich das morgen und kann es übermorgen zurückschicken. Dann ist es Samstag wieder bei Dir.


    :wiejetzt:

    Also über mangelnde Tipps von mir kannst Du Dich wirklich nicht beschweren - ich habe keine mehr. Deshalb müßte ich den Adapter selbst vor mir haben.

    Aber gut - mehr als Dir dieses Angebot zu machen, kann ich auch nicht. Du kannst ja mal Deinen Händler fragen. Dann landet das Gerät aber letztendlich auch erstmal bei mir auf dem Tisch - allerdings über Umwege, die dann mit Sicherheit länger dauern als der von mir vorgeschlagene Weg.
     
  15. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    So. Der Adapter, der nun heute doch noch bei mir ankam, geht wieder.

    Übrigens - so ein Adapter ist kein Spielzeug, mit dem man einfach mal so rumprobiert. Man sollte schon ziemlich genau wissen, was man da tut, wenn man irgendwo was verstellt. Die Probleme mit Deiner schlechten Übertragungsqualität soltlen nun auch weitgehend behoben sein, deine Uralt-Firmware 1.42 habe ich im Zuge der Wiederbelebung gleich auf 1.49 aktualisiert.